Pfeil rechts

LadyyyyX
Hallo

Habe heute beim Schminken bzw. beim Näheren Hinsehen einen schwarzen kleinen Punkt im Auge entdeckt (da wo die Regenbogenhaut ist, bzw. da, wo die Augenfarbe ist)
Jetzt habe ich Angst, möchte es aber auch nicht googlen. Das ist mir vorher nieee aufgefallen, es ist wirklich winzig klein, aber ich mach mir grad Sorgen. Kennt ihr das?

10.06.2017 15:16 • 14.06.2017 #1


5 Antworten ↓


LadyyyyX
Je mehr ich darüber denke, desto mehr denke ich, dass es normal ist.
Ich habe einen Kontrollzwang und den spür ich zum ersten Mal
Gestern konnte ich eine Krankheit abhaken und seit dem merke ich, wie ich weitersuche und das auch noch unbewusst Das macht mich völlig fertig.
Ich brauche Sachen zum Ablenken, sonst such ich weiter und weiter und habe Angst, dass ich doch etwas finde.
Kann man diesen Kontrollzwang nicht irgendwie unterdrücken, habt ihr irgendwelche Tipps? Außer ablenken fällt mir nichts ein, aber ich hab auch Zeiten, wo ich auch mal Ruhe habe und dann fängt der Kontrollzwang wieder an, sei es im Spiegel oder tastend mit den Fingern....

10.06.2017 15:56 • #2



Mini Punkt im Auge

x 3


kopfloseshuhn
Hey Lady....
Du meinst einen Punkt in deiner Augenfarbe?
Also ehrlich wann guckt man sich die je so genau anß Ich kenne auch nciht alle grünen, braunen und ockerfarbigen Punkte in meinem Augen. das ist doch nie komplett durchgefärbt.

Ja du hast einen Kontrollzwang oder einen "ich muss was finden fe."

Was wäre denn, wenn du gesund wärest? Nur mal angenommen? (nicht das ich meine du wärst es nciht sondern als denkmodell für dich)
Womit müsstest du dich dann befassen?
Was wäre denn dann?

11.06.2017 11:07 • #3


LadyyyyX
Ja, in meiner Augenfarbe. Ich weiß nicht, ob der Punkt neu ist oder immer da war, warum auch immer ist es mir gestern aufgefallen.
Ja, ich habe einen Kontrollzwang. Bis vor ein paar Monaten gehörten zur regelmäßigen Routine: Blutdruck messen, Temperatur messen, Bauch seitlich anstarren, wie aufgebläht er ist, Zunge betrachten, Haut nach roten Flecken durchsuchen, usw... Ich versuche das nun zu vermeiden( mache es aber noch ab und zu), aber unbewusst beobachte ich nun andere Stellen am Körper.

Wenn ich gesund wäre, würde ich wohl mein Leben genießen, meine Zeit sinnvoll ausnutzen.

11.06.2017 12:14 • #4


kopfloseshuhn
Zitat:
Wenn ich gesund wäre, würde ich wohl mein Leben genießen, meine Zeit sinnvoll ausnutzen.


So und das glaube ich eben nicht.
Denn nach allem, was wir wissen BIST du gesund!
Es gibt sicher einen Grund für diesen Kontrollzwang und das ist grundlegend nicht die Angst krank zu sein sondern etwas ganz ganz anderes.
Oder irgendwo im Themenkreis Kontrolle.
Angst und Zwänge liegen ja eng beieinander. Du hoffst, auf diese Art zumindest kontrollieren zu können, was mit deinem Körper los ist.
Ähnlich wie Magersüchtige versuchen zumindest über irgendetwas Kontrolle zu haben - nähmlich über ihr Gewicht und das was sie essen bzw dann eher nicht essen.
Diese Kontrolle gibt einem etwas, das einem anderswo fehlt.
Was das ist....das könnte das Ziel sein, es heraus zu finden.
Am besten in einer anständigen Therapie.
Liebe Grüße

14.06.2017 10:54 • #5


Hallo, ich schließe mich kopfloseshuhn an, eine Therapie wäre sehr zu empfehlen, da du ja nicht entspannt leben kannst und nach Krankheiten suchst. Das einzige was ich noch ergänzen möchte ist folgender Tip: Gewöhne dir ab, dich abzulenken. Das Problem mit dem Ablenken ist, dass es die Ursache für das Problem bicht bekämpft sondern nur das lösen davon aufschiebt. Irgendwann könntest du dann so viele Ängste und Probleme in dir angesammelt haben, dass du förmlich explodierst und es dir dann sehr schlecht geht. Ich selber leide an Panikattacken und glaube regelmäßig irgendwas schlimmes am Körper zu finden. Wenn es wieder so weit ost würde ich mich zwar auch lieber ablenken, aber stattdessen durchlebe ich die Panik mit vollem Bewusstsein. Ich versuche zu verstehen, was in diesem Moment das Problem ist und versuche es vernünftig zu lösen. Vorallem frage ich mich auch immer, was wäre denn, wenn das jetzt z.B ein neuer schwarzer Fleck wäre? Wäre das wirklich schlimm? Selbst wenn ich krank wäre, würde ich vielleicht von allein wieder gesund, wenn nicht kann ich immer noch zum Arzt. Versuche in dich hinein zu spüren und zu verstehen, wo gerade das eigentliche Problem ist. Gruß, Jenni

14.06.2017 11:07 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel