Pfeil rechts
1

Kennt das jemand von euch? Abgesehen davon, dass es mir momentan psychisch wieder schlechter geht, hab ich auch Probleme mit meiner Migräne. Kennt das jemand, man hat alle Symptome einer Migräne: Lichtempfindlichkeit, Übelkeit, Müdigkeit undso weiter, aber der starke pochende Kopfschmerz bleibt dabei aus? Ein leichter einseitiger Kopfschmerz ist zwar spürbar, aber definitiv nicht so, dass ich es als Mittel stark oder sogar stark beschreiben würde. Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen, dass es eine schlimmere Ursache gibt, vor allem die Sehstörungen machen mir Angst. Habe Rückenprobleme, auch schon lange Zeit und meine Hausärztin diagnostizierte bei mir auch mal eine Kombination aus Migräne und Spannungskopfsvhmerz. Sie ist wirklich super lieb und hat auch Verständnis für meine Ängste, dennoch ist sie gegen ein MRT. Sie meinte, dass es mich nur bestätigt, wenn ich sofort ein MRT machen kann, weil ich mich nicht so wohl fühle, genau das sagt auch mein Therapeut. Vielleicht kann mir ja jemand helfen?
Vielen Dank und beste Grüße

30.07.2020 20:32 • 06.08.2020 #1


3 Antworten ↓


Angor
Hallo

Ich leide auch an Migräne, und was Du beschreibst klingt nach einer typischen Migräneaura.
Es muss nicht unbedingt ein Kopfschmerz auftreten. Ich habe manchmal auch nur ein Druckgefühl im Kopf, aber die typischen Symptome einer Migräne wie Du sie beschreibst. Dazu bin ich dann auch noch lärmempfindlich.

Ich bin immer froh, wenn ich nur diese Aura habe, auch wenns natürlich auch nicht so toll ist, aber besser wie diese ekligen Kopfschmerzen, die manchmal so schlimm sind bis zum Erbrechen.

LG Angor

30.07.2020 22:02 • #2



Migräne ohne Kopfschmerzen

x 3


Super, danke, das beruhigt mich echt. Hatte in meinem Leben echt schon schlimme Kopfschmerzen mit diesen Ausfallerscheinungen, hat mir nie was ausgemacht weil ich ja wusste dass es Migräne ist. Aber momentan ist jedes kleine Zipperlein und jedes Unwohlsein für mich ein Alarmsignal, völliger Blödsinn, das weiß ich eigentlich auch, manchmal packen mich die Ängste dann aber doch zu sehr.
Aber das wird schon, wir kriegen das alle hin

30.07.2020 22:07 • x 1 #3


Hännah
Das hatte ich auch letztens. Ich hatte extremen psychischen Stress und dann trat plötzlich dieses typische Flimmern und Gesichtsfeldausfall auf, aber dann nur leichte Kopfschmerzen (zum Glück!) Ich hatte in meinem Leben auch zum Glück erst einen Migräneanfall und das vor ca. 20 Jahren, deswegen hat mich dieser Vorfall letztens sehr... überrascht. Hoffe, dass das echt nur wegen des Stress war....

06.08.2020 08:59 • #4




Dr. Matthias Nagel