Pfeil rechts

Hallo !

Brauche mal eure Hilfe...

Hatte letztens einen schrecklichen Migräneanfall...So schlimm war es schon lange nicht mehr.

Die Sehstörungen während des Anfalls kenne ich ja, aber diesmal konnte ich auf einem Auge fast gar nichts sehen. Auch später blieb immer noch so ein kleines Feld, auf dem ich kaum sehen konnte.

Auch jetzt, nach zwei Wochen, hab ich öfter noch mal das Gefühl rechts nicht so gut sehen zu können.

Psychisch ging es mir vor zwei Wochen eigentlich ganz gut, aber inzwischen würde ich tippen, das ganze kommt auch wieder vom Kopf.Im Nachhinein gesehen hatte ich schon etwas Stress, aber ob das der Grund sein kann.

Solche Sympthome hatte ich aber bei meinen Panikattacken noch nie.
Kennt jemand das auch so?

Und ich hab gedacht, ich könnte jetzt zum Sommer mal versuchen das Citalopram auszuschleichen.

Wäre schön von euch zu hören.

Lieben Gruß
annie

19.05.2010 19:49 • 20.05.2010 #1


3 Antworten ↓


Hi,

ich leide auch an Migräne und an der Aura, allerdings tritt die Aura meistens ohne Kopfschmerzen auf. Zu meiner Aura zählen dann auch Sehstörungen und Taubheitsgefühl in einem Arm und Gesicht. Bist Du schon mal bei einem Neurologen gewesen? Ich würde Dir empfehlen mal ein MRT oder CT machen zu lassen und wenn Du Angst wegen Deinen Augen hast zum Augenarzt zu gehen. Bei mir wurde nach meiner 1. Aura auch eine Netzhautuntersuchung gemacht. Es gibt Dir dann evlt. ein Gefühl von Sicherheit, wenn Du weißt, dass organisch nichts ist, dass Deine Augen gesund sind. Evtl. bist Du ja auch Brillenträger und brauchst eine neue Brille. Ich kenne die Angst, ich habe auch immer Angst, wenn die Aura kommt und ich habe dann auch immer danach das Geühl, ich könnte nicht richtig gucken, denke ich manchmal auch immer noch, deshalb habe ich letztes Jahr im November auch noch mal eine Netzhautuntersuchung gemacht. Vor kurzen hatte ich auch wieder eine Aura. Man muss wohl damit leben und irgendwie lernen es zu akzeptieren. Es soll ja nichts schlimmes sein. Wichtig ist, dass Du Dich diesbezüglich mal durchchecken lässt, manchmal hilft es dann auch, wenn der Arzt einen beruhigen kann, dass alles o.k ist.

lg

Kad

19.05.2010 20:00 • #2



Kopfschmerzen(Migräne) und Sehstörungen

x 3


Hallo Kad,

danke dir für deine schnelle Antwort!

Vom MRT oder CT hat mein Hausarzt auch schon gesprochen, aber jetzt macht er erst mal Urlaub.

Beim Augenarzt war ich, war alles in Ordnung.

Das mit dem Taubheitsgefühl kenne ich auch.

Vielleicht hab ich mich in die Migräne und die nervigen Sympthome so reingesteigert,
dass ich jetzt vieles auf die Psyche schiebe.

gruß annie

19.05.2010 21:07 • #3


Hi Anni,

ja Urlaub ist auch gut, das baut Streß ab. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie sehr man sich in Dinge reinsteigern kann. Aber ich merke auch und mein Therapeut meint auch, dass es gut ist, wenn man sich trotzdem organisch einmal durchchecken lässt. Es gibt dann wie gesagt ein Gefühl der Sicherheit...

Dir einen schönen Urlaub...

lg

Kad

20.05.2010 20:37 • #4




Dr. Hans Morschitzky