Pfeil rechts
30

25.01.2021 20:38 • #41


Angor
Zitat von Cola710:
ich habe fast täglich den M. sternocleidomastoideus verspannt, trotz regelmäßigen Einrenkens. Ich weiß nicht. könnte dadurch wirklich eine Aura-Migräne verstärkt ausgelöst werden?

Ja, kann es. Lies mal bitte hier
https://www.dr-gumpert.de/html/musculus...ideus.html

Ich nehme auch Escitalopram 10mg , aber dadurch habe ich nicht mehr Migräne wie sonst. Bei Dir wird es mit Sicherheit mit an den Verspannungen liegen.

LG Angor

26.01.2021 07:11 • #42



Migräne Erfahrungen

x 3


Mir gings dieses Jahr ähnlich. Ich hatte mit 15 Jahren auch regelmäßige Migräneanfälle mit Aura sodass ich immer nur die Hälfte gesehen hatte und da habe ich auch sehr viel Sorge gehabt, aber das MRT ergab, das alles unauffällig ist. Jetzt dieses Jahr fünf Jahre später, hatte ich erneut eine Migräneattacke mit Aura, mit Sehstörung Übelkeit und Kopfschmerzen. Ich natürlich erstmal richtig Panik geschoben und dachte ich muss sterben, aber das war die erste und letzte für dieses Jahr bzw letztes Jahr 2020. Auffällig bei mir war, dass ich viel zugenommen hatte weil ich zuvor extrem untergewichtig war, ich habe meine Periode wieder bekommen und somit starke Hormonschwankungen, was ich als Ursache vermute. Mein Gewicht hat sich wieder eingependelt, und ich leide nicht mehr unter solchen Beschwerden.

26.01.2021 23:02 • #43


Vielen Dank für eure Antworten. Vielleicht ist die Migräne bei mir ja dann durch verschiedene Faktoren begünstigt. Ich hatte in den letzten 12 Jahren stressige Situation, übelste Verspannungen, zweimal die Pille abgesetzt und auch zwei verschiedene Antidepressiva probiert und nie hat sich das auf die Migräne ausgewirkt. Irgendwas muss jetzt anders sein.

02.02.2021 14:26 • x 1 #44


Tink59
Ich habe im moment auch des öfteren migräne mit aura. Im November 2 x kurz hintereinander und jetzt am 26.2.und heute am 10.3. schon wieder. Es nervt.
Ich habe leider keinen Neurologen. Muss mich mal kümmern.
Ich hasse das.

10.03.2021 11:25 • #45


Tink59
Neurologen Termin am 9.4.
Hoffe, dass er mich zum mrt schickt.
Habe im moment diese Angst, dass die Aura wieder kommt. Das ist natürlich auch nicht förderlich.
Mache seit letzter Woche wieder Verhaltenstherapie. Meine Ängste sind einfach zu groß. Ich will nicht dass die mich wieder beherrschen.

13.03.2021 13:51 • #46


@tink59: Ich drücke dir die Daumen für deinen Termin, auch wenn ich glaube, dass nichts gefunden wird. War bei mir bislang auch immer so. Ich nehme aktuell jeden Tag 400 mg Magnesium ein und mache eine Physiotherapie für meinen Rücken. Seit 7 Wochen hatte ich nun keine Aura mehr. Mit der Zeit lässt auch diese blöde Erwartungshaltung bzw. Angst davor etwas nach.

13.03.2021 14:38 • x 1 #47


Zi-zi

21.03.2021 20:08 • #48


portugal
Hi

wenn Du viel trinkst, dann sollte es okay sein.

Ob Du zum Arzt muss kann ich nicht beurteilen, dass kannst Du besser einschätzen.

Ich denke, Du hast einen Virus und ja, Schonkost ist am besten ...

Wünsche Dir alles Gute

21.03.2021 20:14 • x 1 #49


Zi-zi
Zitat von portugal:
Hi wenn Du viel trinkst, dann sollte es okay sein. Ob Du zum Arzt muss kann ich nicht beurteilen, dass kannst Du besser einschätzen. Ich denke, Du hast einen Virus und ja, Schonkost ist am besten ... Wünsche Dir alles Gute


Jaaa, viel getrunken hab ich seitdem das erbrechen aufgehört hat bisher genügend. Schätze mal 1,5 Liter waren es sicherlich, daher bin ich auch recht froh, dass ich mindestens davon nicht speien muss

Ich guck einfach mal wie es morgen sein wird, da ich hoffentlich diese Nacht zur Ruhe komme und evtl. legt es sich dann.

21.03.2021 20:24 • x 1 #50


Cornelie
Ihr vermute ihr habt schon zig Behandlungen etc.
Probiert. Das einzige was mir wirklich geholfen hat. War Akkupunktur. Die Erstverschlimmerungen waren extrem..wirklich. musste einmal auf dem Nachhauseweg mit dem Auto 3 std stehen bleiben. Nix ging mehr
Habe mir dann ein Ziel gesetzt. 5 x probiere ich dann gucke ich weiter.
Ich habe insgesamt 12 gemacht. Es war eine gute Entscheidung.
Bin seit 5 Jahren relativ beschwerdefrei

21.03.2021 20:27 • x 1 #51


Tink59
Vorgestern wieder eine Aura gehabt. Aber ohne Kopfschmerzen...
Tja, irgendwann gewöhnt man sich dran. Keine Ahnung was der Auslöser war. Kann sein die Fahrrad Tour die ich am Donnerstag gemacht habe. War ziemlich fertig danach. Oder die Sonne. Saß ne Stunde unterwegs in der Sonne.
Spekulieren nützt nix.
Also, solange die Schmerzen nicht wie früher werden. Die Aura ist nach 20 Minuten vorbei.

28.03.2021 14:32 • #52


Tink59
Was macht ihr bei dem schönen Wetter? Geht ihr in die Sonne oder habt ihr Angst eine Aura sowie Migräne zu bekommen?

30.03.2021 17:58 • #53


NIEaufgeben
Ich gehe stundenlang raus ganz egal das ich danach mal ne Migräne bekomme mit höllischen Kopfschmerzen
Aber deswegen verstecke ich mich doch nicht

30.03.2021 17:59 • x 2 #54


Tink59
Zitat von NIEaufgeben:
Ich gehe stundenlang raus ganz egal das ich danach mal ne Migräne bekomme mit höllischen Kopfschmerzen Aber deswegen verstecke ich mich doch nicht


Seh ich genauso...setze mich halt nicht mehr so in die pralle Sonne.

30.03.2021 18:09 • #55


Zitat von Tink59:
Was macht ihr bei dem schönen Wetter? Geht ihr in die Sonne oder habt ihr Angst eine Aura sowie Migräne zu bekommen?


Ja, ich gehe in die Sonne. Mir tut die frische Luft gut und die Sonne hebt die Stimmung. Wenn ich bislang eine Aura hatte, dann zu 98% im Haus, nicht draußen.

30.03.2021 18:23 • x 1 #56


Windy
Habe auch gerade eine dreitägige Migräne hinter mir. Sonne und grelles Licht verstärken diese, weshalb ich beides meide wenn es gerade so ist. Was mir hilft, sind Triptane. Davon am besten Naratriptan, das verschreibungspflichtig ist. Die Schmerzen sind, wenn ich dieses rechtzeitig bei den ersten Symptomen nehme gering bis weg, dafür bin ich dann aber sehr müde. Aber lieber sehr müde und erschöpft, als diese unbeschreiblichen Schmerzen (alle Migräniker werden wissen, wovon ich schreibe) und das Gefühl sich ständig übergeben zu müssen. Eine Aura, habe ich zum Glück nicht, stelle ich mir dazu aber nochmal schlimmer vor.

Gute Besserung, allen Migränegeplagten.

30.03.2021 18:39 • x 1 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Angor
Ich hab auch erst eine Migräne hinter mir. Heute war ich draussen im Garten pflanzen, hab jetzt nur Kopfdruck.

30.03.2021 18:41 • x 2 #58


Windy
Zitat von Angor:
Ich hab auch erst eine Migräne hinter mir. Heute war ich draussen im Garten pflanzen, hab jetzt nur Kopfdruck.
Bist du danach auch immer so erschöpft und brauchst ein bis zwei Tage, bis du dich davon erholt hast?

30.03.2021 18:42 • x 1 #59


Angor
Zitat von Windy:
Bist du danach auch immer so erschöpft und brauchst ein bis zwei Tage, bis du dich davon erholt hast?

Wenn ich Migräne habe, fühle ich mich wie krank. Von den ekligen Kopfschmerzen abgesehen ist mir manchmal übel, ich friere auch wenns eigentlich warm ist, und müde, müde, müde.
Wenn die Migräne vorbei ist, gehts mir am nächsten Tag eigentlich wieder ganz gut.

30.03.2021 18:46 • x 3 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier