Pfeil rechts
6

Also ich habe jetzt mal beschlossen hier über meine echte Krankheit die Psyche zu schreiben. Immer wieder gauckel ich mir vor sympthome für eine bestimmte Krankheit zu haben die dann auch da sind. Doch selbst wenn diese schein sympthome mal weg sind überkommt mich die Angst es zu haben oder allgemein vor der Krankheit obwohl ich keine Sympthome habe. Wenn ich darüber nachdenke und alles vom Arzt gesagte auf der Zunge zergehen lasse. Selbst an meiner neuen Katze kann ich keine Freude haben weil ich immer denke siehst mich ja eh nichtmehr lang es überkommt mich dann so ein allgemeines Unwohlsein. Auch kommt die Angst immer Phasen weise zb ist sie abends,wenn ich mehr nach denken kann besser. Ende Februar beginnt meine Therapie bis dahin kann ich nicht warten bitte helft mir, ps die Angst überkommt mich auch einfach manchmal so wenn ich einfach da Sitze kommt sie einfach plòtzlich die krankheitsangst.

13.01.2020 18:28 • 15.01.2020 #1


37 Antworten ↓


saga1978
Das könnte ich geschrieben haben. Manchmal gelinkt es mir mich abzulenken wenn die Angst vor Infarkt oder Andren Krankheiten kommt da hilft es mir wenn ich mir sage du hattest alle Untersuchungen du bist gesund oder ich lese mir die Befunde durch und weiss das alles in Ordnung ist. Dann gibt es tage da hab ich nichts und aufeinmal erschrecke ich mich und denke gleich wieder über das schlimmste nach

13.01.2020 19:34 • #2



Meine Hypochondrie - ein Tagebuch meiner Ängste

x 3


Gut U wissen das es noch jemand so geht , aber eher schlecht das du das ach ertragen musst das wünscht man keinem

13.01.2020 19:50 • #3


Schön das deine Therapie bald anfängt. Da wirst du lernen mit Ängsten umzugehen. Wenn du hier einfach mal liest, querbeet, einen Beitrag nach dem anderen, wirst du sehen das du nicht alleine bist.
Bist du auf deine Gesundheit untersucht worden? Blutbild? Herz? Lunge? ...
Wenn ja und wenn alles in Ordnung war, dann weißt du es das es die Psyche ist. Wir werden jeden Tag auf Probe gestellt. Jeden Tag ein anderes Symptom, anderer Schmerz... die Psyche spielt uns einen Streich. Es gibt gute und schlechte Tage. Führ mal Tagebuch, mal das bunt und lass nicht den Tag schwarz aussehen, wenn nur 1 Moment schlecht war. Unternimm irgendwas was dir Spaß macht. Ich arbeite bis 18 Uhr, jeden verdammten Tag, aber eine Stunde nehm ich für mich. Alleine für mich. Es sei den Sport, faulenzen, meditieren, shoppen, oder hier schreiben und lesen. Versuche deine Gedanken woanders zu fixieren.

13.01.2020 19:55 • x 1 #4


saga1978
Zitat von Muskelzucker:
Gut U wissen das es noch jemand so geht , aber eher schlecht das du das ach ertragen musst das wünscht man keinem



und nie Hoffnung aufgeben das es besser wird

13.01.2020 19:59 • #5


Reh666
Ich Sitz auch mit im Boot...war heute wieder zum 1000sten mal beim Heilpraktiker...ich komm aus der Spirale nicht raus immer wieder neue Möglichkeiten der Heilung zu suchen...

13.01.2020 19:59 • #6


saga1978
Zitat von Reh666:
Ich Sitz auch mit im Boot...war heute wieder zum 1000sten mal beim Heilpraktiker...ich komm aus der Spirale nicht raus immer wieder neue Möglichkeiten der Heilung zu suchen...


Machst du Therapie

13.01.2020 20:01 • #7


turbino12
Ich sollte auch zum Psychiater. Hatte innerhalb von 8 Monaten 7 MRT vom. Gehirn und Lumbalpunktion sowie Mehrere EEG... Alles durch Äzrte hopping

13.01.2020 20:02 • #8


Ja war noch nicht Beim Arzt aber meine Psychologin die allgemimärztin ist sagt das kommt alles von der Psyche das sind gereizte Nerven die die sympthome verurscahs bin aber morgen nochmal beim neuro

13.01.2020 20:25 • #9


angsthaeschen_
Auch ich könnte den Text geschrieben haben, sobald man abends oder so mal zur Ruhe kommt, sind da all die Ängste und Symptome und ja vielleicht sind die ein oder anderen auch real, aber diese Gedankenkotze ist von allem am schlimmsten

13.01.2020 20:30 • #10


saga1978
Zitat von Muskelzucker:
Ja war noch nicht Beim Arzt aber meine Psychologin die allgemimärztin ist sagt das kommt alles von der Psyche das sind gereizte Nerven die die sympthome verurscahs bin aber morgen nochmal beim neuro



Sie wird auch recht haben die Psyche kann soviel Symptome machen

13.01.2020 20:33 • #11


saga1978
Zitat von angsthaeschen_:
Auch ich könnte den Text geschrieben haben, sobald man abends oder so mal zur Ruhe kommt, sind da all die Ängste und Symptome und ja vielleicht sind die ein oder anderen auch real, aber diese Gedankenkotze ist von allem am schlimmsten


Ja die Gedanken sind so stark

13.01.2020 20:34 • x 1 #12


Vor allem weil alle meine Sympthome von gereizten Nerven kommen können, manchmal habe ich noch so Gliederschmerzen, und so ein leichtes knarzen im Bein,oder manchmal hier und da sonnenbrandgefühl auf der Haut, hört sich alles nach angsstörung oder gereizter Nerven an oder?

13.01.2020 20:36 • #13


saga1978
Zitat von Muskelzucker:
Vor allem weil alle meine Sympthome von gereizten Nerven kommen können, manchmal habe ich noch so Gliederschmerzen, und so ein leichtes knarzen im Bein,oder manchmal hier und da sonnenbrandgefühl auf der Haut, hört sich alles nach angsstörung oder gereizter Nerven an oder?



Ja hört sich danach an nimmst du denn Medikamente

13.01.2020 20:45 • #14


Ja aber nichts speziell dagegen, nehme
Medikintet gegen ads

13.01.2020 20:51 • #15


saga1978
Zitat von Muskelzucker:
Ja aber nichts speziell dagegen, nehmeMedikintet gegen ads



Sei froh wäre mir auch lieber. Versuch dich abzulenken wenn die Angst kommt.

13.01.2020 21:17 • #16


Nimmst du Medikamente?

13.01.2020 21:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

saga1978
Zitat von Muskelzucker:
Nimmst du Medikamente?


Ja leider und soviel muss dazu sagen hab sehr lange keine Angst gehabt weil ich diazepam genomm habe. Seit einen Jahr is mein Leben komplett anders
Vielleicht hilft es dir wenn du was liest dich wirklich drauf konzentrierst

13.01.2020 21:22 • #18


angsthaeschen_
Zitat von saga1978:
Sei froh wäre mir auch lieber. Versuch dich abzulenken wenn die Angst kommt.

Bekommst du Medis gegen deine Angststörung?

Ups sollte auch bis zum Ende lesen, hat sich dann erledigt

13.01.2020 22:11 • x 1 #19


Mir gehts wie euch. Bei mir sind es zwangsgedanken. Ich habe wahnsinnige Angst vor Krebs. Hauptsächlich Brustkrebs. Und die Angst nimmt überhand. Seitdem mein Baby mich letztens blöderweise beim wickeln in die Brust getreten hat ist es ganz vorbei. Ich bin nur noch ängstlich. Ich denke halt immer das ich selber schuld daran bin sollte ich krank werden. Wenn man Kinder hat lässt es sich nicht vermeiden, dass man mal einen Ellbogen in die Brust bekommt oder ein Ball dagegen knallt. Was gesunde Menschen nicht interessieren würde lässt mich in Panik verfallen. Und momentan ist es ganz schlimm..

14.01.2020 12:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel