Pfeil rechts

Hey, sorry das ich so viel hier in das Forum reinschreibe und Beruhigung brauche(meine Therapie geht morgen los ) aber ich wollte gerade die Tür aufmachen und total stürmisch kam mir jemand entgegen. Ich habe mich wirklich sooooo erschrocken und brauchte sehr lange um runterzukommen. Jetzt habe ich das Gefühl, dass mein Herzrythmus unregelmäßig ist und sich alles verkrampft. Ich weiß, dass das eigentlich nur herzkranke Menschen aus der Ruhe bringen kann aber ich fühl mich sehr unwohl
Zudem hab ich dann noch einen Anschiss von meinem Arbeitgeber bekommen und jetzt geht es mir echt kacke.

14.01.2016 17:18 • 14.01.2016 #1


8 Antworten ↓


Miira
Beruhig dich.
Hatte heute auch 'nen Anschiss von der Chefin, obwohl's ihr Fehler war - Naja. Lehrjahre sind keine Herrenjahre

14.01.2016 17:23 • #2



Mega Schrecken bekommen!

x 3


Schlimmster Tag!
Bin ich gerade mit der Straßenbahn nach Hause gefahren - schau zu Seite - Vollbremsung. Wieder einen Schrecken bekommen und Angst vor nem Schlaganfall... wenn es kacke kommt dann richtig

14.01.2016 17:28 • #3


Miira
Ich hab bisher noch nie was von dir hier gelesen.... deshalb "kenn'" ich dich jetzt gar nicht, bzw. kann ich dich null einschätzen.
Bist du "nur" ein schreckhafter Mensch oder ist das eine richtige "Angststörung" bei dir? (weiß nicht, wie man das nennt).

14.01.2016 17:35 • #4


Angststörung und Hypochondrie

14.01.2016 17:39 • #5


Sebo
Ich glaube dass ist ganz normal wenn man sich erschreckt wenn man aus der Tür geht und jemand direkt davor steht, ist mir letztens auch passiert.

14.01.2016 17:45 • #6


Ich glaube ich kenne die Antwort schon, aber kann die Halsschlagader durch die Vollbremsung reißen? Ich hab ja dabei zur Seite geschaut und dann kam der Ruck. Manche sind sogar fast hingeflogen wegen der Bremsung.

Ich hasse erschrecken! Ich hör so schon immer in meinen Körper hinein aber das bringt einen dann noch mehr aus der Fassung

14.01.2016 17:48 • #7


Sebo
So schnell passiert sowas nicht, der Körper ist viel widerstandsfähiger als du vielleicht glaubst.

14.01.2016 17:59 • #8


Ich muss sagen, dass ich das Vertrauen echt verloren hab zu meinem Körper und ich mir echt nix mehr traue/zumute.
Aber du hast recht,nur ist es schwer das zu glauben.

14.01.2016 18:06 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel