4

Zitat von Angor:
Egal was es auch ist, Du wirst wieder gesund

Du bist sehr nett danke das du gerade für mich da bist ...ich hab so Angst das es was schlimmes ist

17.02.2020 10:30 • #61


Angor
Zitat von Tässchen:
Du bist sehr nett danke das du gerade für mich da bist ...ich hab so Angst das es was schlimmes ist

Es ist nichts Schlimmes. Es ist doof wenn man krank ist, aber das geht wieder vorbei

17.02.2020 10:33 • #62



Hallo voesymik99,

Mandelentzündung Erfahrungen - was dagegen tun?

x 3#3


Zitat von Angor:
Es ist nichts Schlimmes. Es ist doof wenn man krank ist, aber das geht wieder vorbei

Danke ...ich hoffe ....ich bin echt am heulen mich macht das so fertig

17.02.2020 10:33 • #63


Phaedra
Ich hatte einen Hautausschlag vom Epstein Barr, der wurde als Insektenstiche mißinterpretiert, weil er offenbar recht atypisch war. Und obendrein bekam ich Penicillin weil ich halt hohes Fieber hatte und mein Gyn deshalb ins Blaue geschossen hat (war kurz nach der Geburt meines zweiten Kindes, deshalb war ich mit dem Fieber beim Gyn.) Ich hab dann zusätzlich zum viralen Ausschlag noch den Antibiotikum-EBV-Ausschlag bekommen, das war ein Spaß Der Virus wurde erst im Nachhinein ausgetestet, weil die Ärzte etwas ratlos waren, was ich denn nun habe...
Der Ausschlag war aber sofort mit Absetzen des Penicillins wieder weg, und mehr passiert bei dieser Kreuzreaktion auch nicht.

17.02.2020 10:40 • x 2 #64


Zitat von Phaedra:
Ich hatte einen Hautausschlag vom Epstein Barr, der wurde als Insektenstiche mißinterpretiert, weil er offenbar recht atypisch war. Und obendrein bekam ich Penicillin weil ich halt hohes Fieber hatte und mein Gyn deshalb ins Blaue geschossen hat (war kurz nach der Geburt meines zweiten Kindes, deshalb war ich mit dem Fieber beim Gyn.) Ich hab dann zusätzlich zum viralen Ausschlag noch den Antibiotikum-EBV-Ausschlag bekommen, das war ein Spaß Der Virus wurde erst im Nachhinein ausgetestet, weil die Ärzte etwas ratlos waren, was ich denn nun habe...Der Ausschlag war aber sofort mit Absetzen des Penicillins wieder weg, und mehr passiert bei dieser Kreuzreaktion auch nicht.

Deine Art wie du mir geantwortet hast heitert mich total auf ,du siehst das voll locker ,finde ich super !hut ab ,sehr taffundefined

17.02.2020 10:44 • #65


Phaedra
Danke! Inzwischen kann ich es locker sehen - damals mit 10 Tage altem Baby und hohem Fieber, wo alle sofort eine Wochenbettinfektion vermuteten, war ich eher unrund... Ich war dann einen kompletten Tag ambulant im Krankenhaus und bin von Ambulanz zu Ambulanz geschickt worden, weil keiner so recht wußte was Sache ist. Gyn-Ambulanz, Sono Oberbauch, Röntgen Brustkorb, Dermatologie,....
Erst einige Tage später kam das Testergebnis auf diverse Viren zurück und da ist es ihnen wie Schuppen von den Augen gefallen

17.02.2020 10:50 • x 2 #66


Zitat von Phaedra:
Danke! Inzwischen kann ich es locker sehen - damals mit 10 Tage altem Baby und hohem Fieber, wo alle sofort eine Wochenbettinfektion vermuteten, war ich eher unrund... Ich war dann einen kompletten Tag ambulant im Krankenhaus und bin von Ambulanz zu Ambulanz geschickt worden, weil keiner so recht wußte was Sache ist. Gyn-Ambulanz, Sono Oberbauch, Röntgen Brustkorb, Dermatologie,....Erst einige Tage später kam das Testergebnis auf diverse Viren zurück und da ist es ihnen wie Schuppen von den Augen gefallen

Meine Güte da hast du aber einen Streifen mitgemacht....Wie war das denn mit dem Virus? Wie lange hast du ihn denn gehabt? Warst du damit sehr eingeschränkt? Also Fieber habe ich keins vielleicht nachts und ich merke es nicht aber ansonsten nein

17.02.2020 10:53 • #67


Schlaflose
Zitat von Miyako:
Wieso ist eine Mandelentzündung ohne Husten und Schnupfen "unnormal"?


ZU einer Mandelentzündung kommt es ja in der Regel im Rahmen einer allgemeinen Erkältung, unabhängig davon, ob bakteriell oder viral.

17.02.2020 12:00 • x 1 #68


Miyako
Ich hatte selbst eine Mandelentzündung hauptsächlich in Kombination mit einem Infekt.
Mein Freund hatte z.Bsp. aber auch eine vereiterte Angina ohne währenddessen oder zuvor erkältet gewesen zu sein.
War bei ihm auch die bakterielle Form.

17.02.2020 12:10 • x 1 #69


Zitat von Miyako:
Ich hatte selbst eine Mandelentzündung hauptsächlich in Kombination mit einem Infekt.Mein Freund hatte z.Bsp. aber auch eine vereiterte Angina ohne währenddessen oder zuvor erkältet gewesen zu sein.War bei ihm auch die bakterielle Form.

Werde hier später berichten was es ist

17.02.2020 12:15 • x 1 #70


Gaulin
Ich kann leider erst morgen zum Arzt, die sind heute überlastet und hatten nur bis Mittag auf. Noch n Tag warten.
Komischerweise ist der Halsschmerz weg, die Schwellungen besser und das ganz ohne Medis. Ich habe mir lediglich Honig mit Kurkuma gemischt und zu mir genommen (Golden Honey), nach ayurvedischer Heilkunde. Scheinbar wirkt es. Gehe morgen trotzdem zum Arzt, weiß ja nicht ob es wirklich weg geht von allein...
Ich berichte dann auch.

17.02.2020 13:11 • x 1 #71


Zitat von Gaulin:
Ich kann leider erst morgen zum Arzt, die sind heute überlastet und hatten nur bis Mittag auf. Noch n Tag warten.Komischerweise ist der Halsschmerz weg, die Schwellungen besser und das ganz ohne Medis. Ich habe mir lediglich Honig mit Kurkuma gemischt und zu mir genommen (Golden Honey), nach ayurvedischer Heilkunde. Scheinbar wirkt es. Gehe morgen trotzdem zum Arzt, weiß ja nicht ob es wirklich weg geht von allein...Ich berichte dann auch.

Vielleicht ist es ein harmloser Infekt der gerade durch deine Mittelchen wieder abklingt ,das wäre ja schön

17.02.2020 13:27 • x 1 #72


kritisches_Auge
Ich kann nur jedem raten sicher zu stellen den Epstein Barr- Virus nicht zu haben, in dem Fall muß ein Antibiotikum gegeben werden, auch wenn es ein Virus ist weil der Körper so geschwächt ist, dass Bakterien leichtes Spiel haben.

Ein Bekannter litt an Spätfolgen, weil die Krankheit nicht erkannt worden war, u.a. dem chronischen Müdigkeitsfieber.
Fieber muss nicht immer da sein, eine Freundin hatte keins.

Durch die Bekannte war ich vorgewarnt, ich bin ihr heute noch dankbar dafür, meine Tochter bekam ein Antibiotikum, sie war sehr krank, aber Spätfolgen bleiben ihr erspart.
Der Hausarzt hatte die Krankheit nicht erkannt und sah keinen Grund für ein Antibiotikum, der HNO sah es sofort.
Sie konnte kaum schlucken, man sprach schon vom kh,ich erkundigte mich, es ging um die Flüssigkeitsaufnahme, sie bekam dann vom Hausarzt Infusionen.
Eigeninitiative finde ich immer wichtig, sich nicht unbedingt auf den Arzt zu verlassen.

17.02.2020 13:38 • x 2 #73


Zitat von kritisches_Auge:
Ich kann nur jedem raten sicher zu stellen den Epstein Barr- Virus nicht zu haben, in dem Fall muß ein Antibiotikum gegeben werden, auch wenn es ein Virus ist weil der Körper so geschwächt ist, dass Bakterien leichtes Spiel haben.Ein Bekannter litt an Spätfolgen, weil die Krankheit nicht erkannt worden war, u.a. dem chronischen Müdigkeitsfieber.Fieber muss nicht immer da sein, eine Freundin hatte keins.Durch die Bekannte war ich vorgewarnt, ich bin ihr heute noch dankbar dafür, meine Tochter bekam ein Antibiotikum, sie war sehr krank, aber Spätfolgen bleiben ihr erspart.Der Hausarzt hatte die Krankheit nicht erkannt und sah keinen Grund für ein Antibiotikum, der HNO sah es sofort.Sie konnte kaum schlucken, man sprach schon vom kh,ich erkundigte mich, es ging um die Flüssigkeitsaufnahme, sie bekam dann vom Hausarzt Infusionen.Eigeninitiative finde ich immer wichtig, sich nicht unbedingt auf den Arzt zu verlassen.

Oh, das hört sich natürlich nicht gut an, aber bei mir ist es bei weitem nicht so das ich Halsschmerzen habe, das habe ich höchstens nur abends,obwohl ich so weiße Stippen im Hals hab ... Ich habe mich heute Morgen ja bei meinem Hausarzt erkundigt und er meinte er hätte auch schon mal so einen Virus gehabt und wenn dann bräuchte ich kein Antibiotikum weil es dann nur viral ist, aber es kann natürlich auch sein das es viral ist und das noch Bakterien mit dabei sind...in 3 Stunden weiß ich mehr ...

17.02.2020 14:01 • #74


Zitat von kritisches_Auge:
Ich kann nur jedem raten sicher zu stellen den Epstein Barr- Virus nicht zu haben, in dem Fall muß ein Antibiotikum gegeben werden, auch wenn es ein Virus ist weil der Körper so geschwächt ist, dass Bakterien leichtes Spiel haben.Ein Bekannter litt an Spätfolgen, weil die Krankheit nicht erkannt worden war, u.a. dem chronischen Müdigkeitsfieber.Fieber muss nicht immer da sein, eine Freundin hatte keins.Durch die Bekannte war ich vorgewarnt, ich bin ihr heute noch dankbar dafür, meine Tochter bekam ein Antibiotikum, sie war sehr krank, aber Spätfolgen bleiben ihr erspart.Der Hausarzt hatte die Krankheit nicht erkannt und sah keinen Grund für ein Antibiotikum, der HNO sah es sofort.Sie konnte kaum schlucken, man sprach schon vom kh,ich erkundigte mich, es ging um die Flüssigkeitsaufnahme, sie bekam dann vom Hausarzt Infusionen.Eigeninitiative finde ich immer wichtig, sich nicht unbedingt auf den Arzt zu verlassen.

Das man sich nicht auf den Arzt nur verlassen sollte das sehe ich genauso wie du, hätte ich das nämlich getan und hätte mich auf die Aussage von dem HNO im Krankenhaus verlassen, hätte ich weiterhin fröhlich das Antibiotikum weiter genommen

17.02.2020 14:05 • #75


Ich hatte mal extrem belegte mandeln, die auch leicht rot waren. Habe 2 Antibiotikum bekommen. Keins hat geholfen und warum? Weil es keine entzündung war. Es waren mandelsteine. Wär der Arzt auf die Idee gekommen mein Blut am ersten Tag uu untersuchen und nicht am 9. Hätte das das zeugs gar nicht schlucken müssen.

17.02.2020 14:44 • x 2 #76


Zitat von Robin1:
Ich hatte mal extrem belegte mandeln, die auch leicht rot waren. Habe 2 Antibiotikum bekommen. Keins hat geholfen und warum? Weil es keine entzündung war. Es waren mandelsteine. Wär der Arzt auf die Idee gekommen mein Blut am ersten Tag uu untersuchen und nicht am 9. Hätte das das zeugs gar nicht schlucken müssen.

Ätzend wie schnell die Ärzte mit dem Antibiotikum verschreiben sind und bei mir ist es ja eigentlich dasselbe überleg mal ein HN O Arzt guckt einmal kurz in meinen Hals und sagt o. k. sie müssen Antibiotikum nehmen ,supi

17.02.2020 14:51 • x 1 #77


Zitat von Tässchen:
Ätzend wie schnell die Ärzte mit dem Antibiotikum verschreiben sind und bei mir ist es ja eigentlich dasselbe überleg mal ein HN O Arzt guckt einmal kurz in meinen Hals und sagt o. k. sie müssen Antibiotikum nehmen ,supi

So war das bei mir auch. Habe die weissen mandeln durch Zufall entdeckt und wollte das einfach abklären. Ich fühlte mich gesund. Habe mehrmals nachgefragt ob das wirklich eine entzündung ist, da ich mich fit fühle. Naja pustekuchen..

17.02.2020 14:55 • x 1 #78


kritisches_Auge
Ob man Pfeiffer hatte, läßt sich einfach durch eine Blutuntersuchung feststellen, ich wollte es wegen der Gefahr der Ansteckung wissen als meine Tochter krank war.

Ich hatte es gehabt, ich vermute als siebenjähriges Kind.

17.02.2020 15:13 • x 1 #79


Zitat von kritisches_Auge:
Ob man Pfeiffer hatte, läßt sich einfach durch eine Blutuntersuchung feststellen, ich wollte es wegen der Gefahr der Ansteckung wissen als meine Tochter krank war.Ich hatte es gehabt, ich vermute als siebenjähriges Kind.

Bei einer Blutuntersuchung letztes Jahr (lasse 2 mal im Jahr mein Blut untersuchen )ist mir gesagt worden das ich es schon mal hatte es aber wieder kommen kann ,ich hab nie gemerkt das ich schon mal den Virus hatte

17.02.2020 15:20 • #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel