Pfeil rechts

Hallo,
heute morge bin ich aufgestanden und es ging mir noch relativ gut.Und zum Kaffee auf einen Schlag wurde mir heiss und schwindelig und so ein kribblen im Kopf.Ich habe gestern so gut wie nichts gegessen weil es mir nicht so gut ging und ich im moment nicht viel appetit habe seit mein kleiner Sohn vor drei wochen auf die welt gekommen ist.Und nun sitz ich hier und hoffe das mein Diazepan bald wirkt.Nur dann hab ich wieder den ganzen tag Angst vor der Angst.Ich habe solche Angst auf einmal tot u´mzufallen und meine Kinder haben mich dann nimmer oder müssen es gar mit ansehn....bin schon wieder am morgen fix und fertig und könnt nur heulen...


Kerstin

10.04.2009 08:40 • 11.04.2009 #1


10 Antworten ↓


guten Morgen
du solltest versuchen etwas zuessen ,ich weiß wenn man keinen Hunger hat da kann man es nicht hören ,das haben dir bestimmt schon viele gesagt .Hinzu kommt bestimmt auch noch Schlafmangel ,Hormon umstellung .BIst du mit deinen Kindern alleine zuhause ?Kannst du nicht wenn du alleine bist ,dir eine Freundin zu frühstücken einladen ?

10.04.2009 08:53 • #2



Mal wieder zum Frühstück ne Attacke.

x 3


hallo scorbi,

doch mach ich öfters aber im moment ist es immer schwierig alles unter einen hut zu bringen.Aber ich hab zum. schon 2 scheiben toast gegessen und heute mittag werd ich auch versuchen was zu essen.das mit den hormonen usw. das kann schon sein aber ich weis ja das eigentlich attacken sind aber da setzt dann immer jeglicher gesunder verstand aus...und seh nur den tod vor mir es ist echt grausam

lg kerstin

10.04.2009 08:59 • #3


Zitat von kerstin32:
Hallo,
heute morge bin ich aufgestanden und es ging mir noch relativ gut.Und zum Kaffee auf einen Schlag wurde mir heiss und schwindelig und so ein kribblen im Kopf.Ich habe gestern so gut wie nichts gegessen weil es mir nicht so gut ging und ich im moment nicht viel appetit habe seit mein kleiner Sohn vor drei wochen auf die welt gekommen ist.Und nun sitz ich hier und hoffe das mein Diazepan bald wirkt.Nur dann hab ich wieder den ganzen tag Angst vor der Angst.Ich habe solche Angst auf einmal tot u´mzufallen und meine Kinder haben mich dann nimmer oder müssen es gar mit ansehn....bin schon wieder am morgen fix und fertig und könnt nur heulen...


Kerstin



Liebe Kerstin32


Ich drück dich mal gaaanz feste,

Nicht verzweifeln, ich weiss es ist schlimm .
Die Hormone müssen sich erst wieder einspielen nach der Geburt denk ich mal.Auch zu viele Gedanken machen schadet, aber das weisst du ja.
Schau mal du hast einen schönen Erfolg erzielt hast ein süsses Kind geboren. gratuliere dir dazu eine riesen Anstrengung / Leistung, Geniesse dieses Glück denn nicht jede Frau kann ein Kind bekommen.Ich weiss geniessen kann man nicht immer wenn man Angst hat .Aber Vorstellen/ Visualisieren kann man sich vieles oder träumen das lenkt auch ab .

Kannst du dich nicht versuchen wenigstens etwas abzulenken?

Atemübungen machen, Tee trinken vieleicht ?Fernsehen? Telefonieren , lmit einer Freundin ,lesen ?So ein kleiner Wurm( Baby) hält dich doch auch bestimmt auf trab und lenkt ab oder nicht?
Bist du in Therapie?

Ich wünsche dir alles liebe und Beste gib deinem Baby ein Kuss von mir.


Grüße

Suma

10.04.2009 09:05 • #4


Hallo!

Kenne das hatte das auch. Man macht sich natürlich Sorgen . Ich dachte auch was ist wenn ich sterbe dann ist mein Kind ganz allein.

Ich habe mir Bachblüten Rescue Tropfen besorgt. Kaltes Wasser in Nacken und Handgelenken hat auch geholfen.

Ich spreche mit der Angst ehrlich hat auch schon geholfen. Natürlich brauchst auch noch Ruhephasen zwischendrinn. Hast ja auch viel geleistet.

Alles Gute

10.04.2009 09:12 • #5


ja diese Gedanken die wir uns machen hindern uns ,ich weiß leider auch nicht wie man sie abstellen kann ,ich weiß nur das es ohne besser ist.Ich konnte ja eine ganze Zeit ohne leben ,leider ist meine Angst wieder da.Wenn du zeichnen kannst wär es nicht eine Möglichkeit dein schlafendes Kind zumalen ,denke das lenkt etwas ab ,ist nur gerade so eine Idee von mir

10.04.2009 09:14 • #6


Hallo Kerstin,du wirst nicht tot umfallen,es ist unsere Pysche die uns einen streich spielt,wennes möglich ist ruh dich was aus,oder lenk dich ab auch wenn es schwer fällt.Lg und alles gute für dich und deine Kids. Tanja

10.04.2009 11:30 • #7


hallo ihr lieben,

vielen Dank für die lieben Worte von euch.Ich habe es gestern gott sei dank überstanden...aber natürlich wie soll es auch anders sein habe ich seit gestern wahnsinnige schmerzen in der kniekehle (zwar an meinen kaputten Fuss hatte 2008 eine Knie op)aber ich habe totzdem Angst das es eine Trombose ist weil ich so nichts gemacht habe kein sport oder so.Und nun ist die Angst mal wieder da es macht mich noch verrückt ich bin allmählich froh wenn ich nächste woche wieder mit meinen medis anfangen kann...
Und dann hab ich auch noch gegoogelt nach symptomen blöd wie ich bin.Aber trotzdem danke an alle bin froh hier zu sein dann fühlt man sich nicht mehr so allein....

Liebe Grüsse und frohe ostern

11.04.2009 08:12 • #8


Ruhig Blut!

Bin zwar kein Arzt, aber ich hatte mal eine Thrombose im Arm, und das waren ÜBELSTE Schmerzen. Kein Vergleich zu sonstigen Schmerzen in Armen und Beinen, besonders in den Gelenken. Wenn du schon mal eine Knie-OP hattest, ist das doch das naheliegendste. Ich hatte vor drei Tagen auch heftige Knieschmerzen. ICh saß auf dem Boden und spielte Lego, und scheinbar hab ich mich ohne es zu merken dabei irgendwie verdreht. Das tat auch in der Kniekehle weh, aber kein Vergleich zu Thromboseschmerzen.

Und noch was: eine Thrombose ist ja nicht gleich das Ende. da müssten schon verschiedene schlechte Dinge zusammenkommen. Wenn es nicht besser wird, kannst du ja immer noch einen Arzt aufsuchen. Ist es denn besser, wenn du das Bein irgendwie hochlegst oder nicht bewegst und belastest? Eine Thrombose tut nämlich, WENN sie wehtut, immer weh. Nicht nur bei bestimmten Bewegungen. Sagte auf jeden Fall meine Freundin, und die ist Ärztin. Klar, pauschalisieren darf man nie etwas, es gibt ja so viele verschiedene Dinge und Ausnahmen und so weiter, aber der NOrmalfall ist scheinbar so.

Wird schon wieder werden!

Wonnie

11.04.2009 08:46 • #9


ich weiss nicht ob das bei dir teilweise so ist wie bei mir aber ich hab das bei mir sehr lange beobachtet... versuch mal kaffee oder andere dinge die das anregen könnten weg zu lassen ..ich bin zum beispiel auch auf koffein freien kaffee umgestiegen eine zeit lang... ich hab einfach versucht erstmal andere lösungen zu finden....

eine freundin dazu zu holen is doch auch nix schlechtes ..im gegenteil...

11.04.2009 10:33 • #10


hallo ,

danke nochmal für eure antworten.War heute beim hausarzt der hatte glücklicherweise notdienst.Es ist irgentwas mit dem muskel aber es ist schon ein bisschen besser geworden.Trotzdem danke nochmal und wegen dem kaffee ich trinke mittlerweile nur noch eine tasse milden kaffee ansonsten nur entcoffeniert weil ich mich sonst immer schlecht fühle mit herzklopfen usw.
danke nochmal ihr lieben

und frohe ostern
gruss kerstin

11.04.2009 14:54 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier