Pfeil rechts

chaosmädchen
Hallo,

ich habe zurzeit sehr viel Stress mit meinem Umzug, der teilweise einfach in starken Druck und Schlaflosigkeit ausartet. Leider geht das jetzt schon so lange, dass sich teilweise starke Magenschmerzen mit Gallenbeschwerden (Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen.. etc.), die Galle ist geschallt worden, da ist nichts zu sehen, sie ist gesund , auch meine Blutwerte sind in Ordnung.

Wenn das jemand kennt, bitte schreibt mir, was ihr gegen solche Beschwerden macht, vielleicht kennt ihr Tees oder Kräuter oder spezielle Ernährungsweisen.

Danke

28.07.2016 06:26 • 28.07.2016 #1


4 Antworten ↓


Angstmaus29
Guten Morgen,

Ich hatte bei zuviel Stress und Aufregung genau die gleichen Beschwerden bei mir war organisch auch nichts zu finden hab mir dann den Kümmel Fenchel Anis Tee gekauft damit wurde es schnell besser und versucht keinen Stress an mich ran kommen zu lassen damit wurde es dann besser seitdem hatte ich es nicht mehr bisher

28.07.2016 07:18 • #2



Magen und Gallebeschwerden durch starken Stress

x 3


Daisho
Zitat von chaosmädchen:
Hallo,

ich habe zurzeit sehr viel Stress mit meinem Umzug, der teilweise einfach in starken Druck und Schlaflosigkeit ausartet. Leider geht das jetzt schon so lange, dass sich teilweise starke Magenschmerzen mit Gallenbeschwerden (Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen.. etc.), die Galle ist geschallt worden, da ist nichts zu sehen, sie ist gesund , auch meine Blutwerte sind in Ordnung.

Wenn das jemand kennt, bitte schreibt mir, was ihr gegen solche Beschwerden macht, vielleicht kennt ihr Tees oder Kräuter oder spezielle Ernährungsweisen.


Moin Moin...

Ich fürchte, mit Tee, Kräutern oder spezielle Ernährungsweisen wirst du Symptome bekämpfen, nicht aber die Ursachen. Und die hast du - betrachte ich deinen Nickname, deine Überschrift und die anderen Themen, zu denen du geschrieben hast - eigentlich schon erkannt.
Stress versetzt den Körper in 'urzeitliche' Alarm- und Flucht- oder 'Prügel'stimmung. Hunger wird zum Prügeln oder Weglaufen nicht gebraucht, also werden Magen und Darmtätigkeit heruntergefahren. (Übrigens auch die Hirntätigkeit) Dauernde Anspannung wirkt sich auf Magen und Darmtrakt aus, auch auf die Rückenmuskulatur (Verspannungen). Nachdem das Unterbewusstsein auch im Schlaf an den Herausforderungen des Tages weiter arbeitet, sind auch Schlafstörungen normal. Und was deine Blutwerte betrifft, ich kann mir vorstellen dass der Cortisolspiegel erhöht sein dürfte. Vielleicht auch die Leukozyten.
Dauerfolgen: Das, was du aktuell schon bemerkst, bis hin zum Burn Out.

Primäre Behandlung: Organisation! Jedoch nicht mit dem Ziel 'mehr' zu schaffen, sondern um sich Freiräume zur Entspannung zu schaffen.
Schnappe dir Notizbuch und Stift und ab in die Natur oder in ein Cafe. (Da kannst du auch deinen Tee bestellen... ) Dann listest du deine Herausforderungen auf. (Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen) Wenn die soweit vollständig sind, fängst du an dir Lösungen zu überlegen. Sei dabei nicht zu genau, wenn du von Hamburg nach München fährst, wirst du dir ja auch nicht jede Abfahrt, sondern nur die Wesentlichen aufschreiben. Oft sind die jetzt notierten Lösungen nur Ansatz für bessere spätere Einfälle. Im vorletzten Schritt überlegst du, was du heute davon noch zusammen erledigen kannst. Beispiel, du kommst auf dem Weg nach Hause noch am Baumarkt vorbei. Dann kannst du dort ja neben den Umzugskartons noch nach neuen Lampen, (Schraubhaken, Dübel) oder Gardinen (Stangen, Befestigungsmaterial?) für die neue Wohnung schauen...
Der letzte Schritt ist der Wichtigste: Buch zu, wegpacken und zurück lehnen. Jetzt den oder noch einen Tee mit Genuß trinken. Lobe dich ruhig für die erledigte Arbeit. Auch wenn andere sagen, das Eigenlob stinkt. Wenn die Magenprobleme haben, ist das ja nicht dein Problem oder?
Baue dir auch bei anderen Gelegenheiten so Situationen ein, bei denen du einfach innehältst, dein erledigtes Werk betrachtest und dich selber für das Erledigte lobst.

Und heute Abend, wenn du schlafen gehst, mache dir mal - anstatt über den Umzug oder andere Herausforderungen - Gedanken über Konfuzius Worte: Wer es eilig hat, sollte gemessenen Schrittes gehen...

28.07.2016 07:37 • #3


Schlaflose
Zitat von chaosmädchen:
ich habe zurzeit sehr viel Stress mit meinem Umzug, der teilweise einfach in starken Druck und Schlaflosigkeit ausartet.


Also gegen die Schlafslosigkeit in dieser Situation empfehle ich, dir Schlaftabletten verschreiben zu lassen. Für ein paar Tage ist das völlig unproblematisch.

28.07.2016 15:47 • #4


LadyyyyX
Hab die gleichen Beschwerden bzw. Magenschmerzen und Schmerzen in der rechten Oberbauchregion. Dazu kommt bei mir aber, dass ich viel Luft im Bauch habe, also einen dicken Ober und Unterbauch obwohl ich schlank bin. Ist das bei dir auch so? Morgends ist es meist flacher. Bei mir hilft grüner Tee gegen die Schmerzen.

28.07.2016 16:46 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel