Pfeil rechts
1

M
Hallo Leute ....ich bin echt verzweifelt und brsuche euren rat ..ich habe seit knapp 2 monaten an und ab zuckungen gesam. Körperbereich und habe das Gefühl das mein linker daumenballen dellen hat und ich insgesammt schwächer bin ...meine Angst vorallem M.Parkinson und das nicht unbegründet denn ich hab neulich erfahren das meine Oma Väterlicherseits auch M.P. hatte und es bei ihr so um die 50 diagnotiziert wurde ..was meint ihr leute

12.07.2016 09:34 • 16.07.2016 #1


25 Antworten ↓


WegdaichbinArzt
Mein Vater hat Polyneuropathie meine Mutter hat systemischer Lupus.

Was ich damit sagen will, ich hab das nicht. Ob ich es bekomme? Keine Ahnung.

Was nützt es mir mich jetzt verrückt zu machen. Wenn Du Angst hast bzw unsicher bist dann geh zum Arzt und lass dich durchchecken. Allerdings kann Dir
ein Arzt auch nicht sagen wie es in 20 Jahren mit Deiner Gesundheit aussehen wird.

12.07.2016 09:42 • #2


A


M Parkinson

x 3


M
Du hast ja recht mitdem was du schreibst jedoch habe ich es mir nicht frei erfunden sondern erst die sympthome dann erst erfahren das meine oms drann gelitten hat

12.07.2016 10:29 • #3


WegdaichbinArzt
Das Du Symptome hast glaub ich Dir.

Dennoch, nur weil Deine Oma das hatte mußt Du es noch lange nicht haben. Muskelzucken ist übrigens kein Symptom von Parkinson, genauso wenig wie Muskelschwäche.

12.07.2016 10:39 • #4


M
Eine frage bist du wirklich arzt ?

12.07.2016 13:52 • #5


WegdaichbinArzt
Nein, ich bin kein Arzt

12.07.2016 14:34 • #6


Schlaflose
Das typischste Symptom von Parkinson ist Zittern. Meist fängt es in einer Hand an, wobei es zuerst nicht permanent sondern phasenweise auftritt. Später im fortgeschrittenen Stadium kommt steifer Gang und unbewegliche Gesichtszüge hinzu. Paradebeispiel: der kürzlich verstorbene Boxer Muhamed Ali. Auch einige Schauspieler leiden daran z.B. Ottfried Fischer und Michael J. Fox. Schau dir mal Bilder von denen an und dann siehst du, wie sich Parkinson äußert.

12.07.2016 16:24 • #7


M
Ja das problem ist neben den zuckungen hab ich auch etwas steife waden an und ab mal

12.07.2016 19:43 • #8


Violetta
Bei meinem Schwager fing Parkinson leider nicht mit zittern an. Darum wurde es auch so spät erkannt. Er wurde erst einige Jahre wegen Depressionen behandelt. Er wurde immer in such gekehrter und vergesslicher. Darum die falsche Diagnose. In diesem Fall half ausnahmsweise Dr. Google. Er hat nach seinen Symptomen gegoogelt und zu guter letzt fing seine Hand an zu zittern. Zu seinem Glück ist er an einen Neurologen überwiesen worden, der sich Parkinson hat und seine Symptome richtig gedeutet hat. Parkinson ist zwar nicht heilbar aber man kann mit der richtigen Medikation damit einigermaßen leben.

12.07.2016 20:52 • #9


Schlaflose
Zitat von Mahir:
Ja das problem ist neben den zuckungen hab ich auch etwas steife waden an und ab mal


Bei Parkinson geht es doch nicht um steife Waden, was du auch immer darunter verstehst. Es geht darum, dass man sich insgesamt so bewegt wie ein Roboter.

13.07.2016 06:51 • #10


Violetta
Ja so ist das....mein Schwager bewegt sich mittlerweile wie ein Roboter und es sieht auch so aus, als ob er ständig abwesend ist und bis er...wenn überhaupt. ...auf irgendwas antwortet, dauert es ewig

13.07.2016 06:53 • #11


F
Es gibt einen recht sicheren Indikator. Hast du vor einiger zeit deinen geruchsinn verloren? Dies passiert bei 90% der Fälle bereits Jahre vorher. Woher ich das weiß? Weil ich natürlich auch schon MP hatte, direkt nachdem ich mi Citalopram angefangen habe

13.07.2016 07:29 • #12


F
Es gibt einen recht sicheren Indikator. Hast du vor einiger zeit deinen geruchsinn verloren? Dies passiert bei 90% der Fälle bereits Jahre vorher. Woher ich das weiß? Weil ich natürlich auch schon MP hatte, direkt nachdem ich mi Citalopram angefangen habe

13.07.2016 07:29 • #13


M
Eines muss ich noch erwähnen meine Oma hat 16 Kinder auf die welt gebracht klingt unglaublich aber sie hat tatsächlich 16 kinder auf die Welt gebracht ihr erstes hatte sie mit 16 bekommen .und dann mit 53 hat sie die ersten sympthome von MP bekommen hat mit der Krsnkheit nur 10 jahre gelebt ...

13.07.2016 09:36 • #14


WegdaichbinArzt
Du erzählst uns hier von Deiner Oma, aber was hat das jetzt genau mit Dir zu tun?

Das sie 16 Kinder auf die Welt gebracht hat ist beachtlich, allerdings ist das kein Indikator für Parkinson

13.07.2016 09:43 • #15


M
Das hat was damit zutun das wenn die wahrcheinlichkeit da sein sollte die Krankheit weiter zu erben vlt somit das risiko für mich ezwas senkt es weiter zu erben weil ich schon denke das es etwas auch mit den hohen geburtsraten auch was zutun hat

13.07.2016 09:56 • #16


M
Zitat von Violetta:
Ja so ist das....mein Schwager bewegt sich mittlerweile wie ein Roboter und es sieht auch so aus, als ob er ständig abwesend ist und bis er...wenn überhaupt. ...auf irgendwas antwortet, dauert es ewig


Wie alt ist denn dein Schwager und wann bekamm er die Diagnose ....

13.07.2016 10:04 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Violetta
Er ist 70...die Diagnose hat er seit ein paar Mobazen6

13.07.2016 10:36 • #18


F
Die Wahrscheinlichkeit in jungen Jahren an MP zu erkranken ist sehr gering. Schau mal: fast jeder hat eine Oma oder einen Opa oder sonst einen verwandten, der im Alter an Demenz erkrankt ist. Haben wir deshalb alle mit 40 Alzheimer? Wohl eher nicht. Nimmst du zufällig Medikamente gg. Angst? Die machen nämlich häufig parkinsonartige Symptome. Bei mir war das zittern so ausgeprägt, das selbst der neurologe ins grübeln kam. Aber nach dem ich die Dosis von Citalopram halbiert habe, zittere ich gar nicht mehr. Hab dafür wieder mehr Angst.

14.07.2016 06:30 • x 1 #19


M
Ich nehme gar keine Medikamente nichts das ist es ja

14.07.2016 12:01 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel