Pfeil rechts
8

Simone 2016
Bin gerade aus dem Schlaf oder Halbschlaf hochgeschreckt mit dem Gefühl oder echt keine Luft zu bekommen .habe richtig danach gerungen.Puls war natürlich bei 115 ...hab mich auch relativ schnell gefangen .was bleibt ist dieses komische gefühl im Rachen .und natürlich jetzt die Angst einzuschlafen. Kennt das jemand und kann mich beruhigen oder vielleicht erklären was das war ?Habe immer noch so ein komisches Gefühl.

06.07.2017 00:15 • 07.07.2017 #1


6 Antworten ↓


Triton
Hey und Guten Morgen,
Das was du hattest habe ich seit ca 4 Jahren immer mal wieder
das kann ein Traum gewesen sein oder deine Angst in der Nacht,

Ich habe danach auch immer sehr mit der Angst zu tun
aber ich sage dir es ist nichts schlimmes auch wenn du das denkst
es ist einfach nur eine art Panikattacke...

Ich denke immer ich sterbe,aber es ist einfach zu erklären
wenn du schläfst steuert dein köper deinen schlaf
auch deine Atmung und wenn er aber so sensibel geworden ist durch die ANGST
dann kann er die ruhige Atmung (Im schlaf) schnell als Bedrohung ansehen
und schlägt Alarm...Dadurch dein Hochschrecken und dein nach Luft ringen....

Versuch ruhig zu werden und lenke dich ab
überlege dir was dich beschäftigt in der letzten zeit!
PS.das Gefühl im Rachen ist warscheinlich weil du durch den Mund geatmet hast
und es etwas trocken ist jetzt.

Vg und alles GUTE ,.wenn du fragen hast schreib mir einfach.

06.07.2017 00:31 • x 1 #2



Luftnot beim einschlafen

x 3


kopfloseshuhn
Oh MJann eine ähnliche NAcht hab ich auch hinter mir.
Ich steh grad so unter Strom, dass es nciht einmal beim einschlafen vorkommt sondern jedes verf*** mal wenn ichgerade einschlafen will. Was eine Nacht.
Ein Stromschlag und das gefühl das ich nicht atmen kann.
Ich weiß das ist der Einschlafprozess. es hat mir früher Angst gemacht und ich hab immer gedacht "wenn ich jetzt einschlafe sterbe ich".
Aber ich habe mir angewöhnt meinen EInschlafprozess zu beobachten und seither schlafe ich sehr bewusst ein. Und diese komischen Körperaktionen machen mir keine besondere Angst mehr.

Das ist einfach der Moment, wo der Körper die Anspannung loslassen will und das Adrenalin vom Tag oder genereller Angst einfach noch so hoch ist, dass es schwierig ist für den Körper runter zu kommen.
Dann zuckt es einmal so durch und die Atmung, die sich in dem Moment umstellt von bewussten Atmen auf Schlafatmung allein vom Atemzentrum gesteuert...ja das fühlt sich extremst merkwürdig an wenn man erst im Halbschlaf ist.
Aber das ist nicht gefährlich. Maximal nervig wenn man wieder hochschreckt.
Und ich glaube, dass durch die Angst der Körper komische Körpergefühle funkt wo eigentlich gar nichts ist. (Rachen)
Geht mir auch oft so.

Ich versuch dann oft noch eine Runde Yogiatmung. Schön tief in den Bauch. Entspannen, Gedanken treiben lassen...Manchmal klappts manchmal nicht.
Was mir aber immer hilft ist ein Hörspiel auf das man achten kann im Einschlafprozess. dann nehme ich oft die komischen Körpergeschichten nicht mehr so stark wahr.

Liebe Grüße

06.07.2017 07:24 • x 3 #3


Kenn ich auch so etwas !

Mit die schlimmsten Erfahrungen meiner Angsterkrankung !
Am liebsten mag das Gefühl des Fallens, so als ob plötzlich das Bett unter mir verschwindet, kurz vor dem Einschlafen.
Ich glaube die Einschlafzuckungen gibt es in den verschiedensten Formen.
Eine Zeit lang hatte ich sie auch während der Nacht, beim Übergang der einzelnen Schlafphasen.
Auch so ein Gefühl der Benommenheit , damit konnte auch kein Arzt etwas mit anfangen.

Das *Huhn* hat das wieder sehr schön beschrieben.
Man muss nur mal kucken mit welcher Anspannung wir, jedenfalls ich, teilweise zu Bett gehen.
Ich hab manchmal meine Schultern auf Ohrenhöhe und ich glaube das man davon sehr viel mit in den Schlaf rein nimmt.

06.07.2017 18:00 • x 2 #4


Juhle
Oja das kenne ich auch derzeit habe ich das jeden Abend wenn ich in den Schlaf komme wird mir ganz komisch im Kopf und dann auf einmal keine Luft mehr ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll

06.07.2017 23:03 • x 1 #5


Simone 2016
Mit Anspannung geh ich jede Nacht schlafen .und wache immer wieder auf seid Wochen .kann nicht durchschlafen und das dann noch dazu .steck voll drin in dem Kreis .jetzt kommt alles zusammen.bin immer auf halb acht .wenn es das schlafen nicht ist dann ist es was anders .entweder herz oder kopf .tagsüber geht es aber sobald es nachts ist kommt die Angst ..nehme keine medis. Nur einmal setralin was ich nicht vertragen habe.so geht es natürlich nicht weiter .habe auch zugenommen .und sagt man nicht das nachts der tag verarbeitet wird ?ich hab mir sogar ein sauerstoffmäßgerät gekauft für den Finger und ein Blutdruck gerät damit weiß ich dann alles gut .jede Nacht mache ich das auch mal öfter ...

07.07.2017 03:08 • #6


Hi,kenne das Nachts ist man allein und da versucht sich die Angst breit zu machen, versuche zu schlafen. Ist einfach gesagt, aber auch du brauchst Erholung und Regeneration. Gute Nacht

07.07.2017 03:26 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel