4

Hab seit einen Jahr immer mal wieder so anfälle wo ich schlecht Luft bekomme.War des wegen schon beim Lungenfacharzt.Wir haben da so einen lungenfunktionstest gemacht angeblich wäre die Leistung meiner Lunge nur leicht herabgesetzt.Und dann hat er noch die Lunge abgehört und meinte wäre auch nicht auffällig.Meinte dann ob es Asthma sein könnte zu den Arzt.Da fast alle da zu passen würde hab die anfälle immer stärker abends und nachts.Und auch so giemende Atemgeräusche hab ich wenn ich die anfälle habe soll ja auch typisch für Asthma sein.Hab auch manchmal zwei Wochen keine Luft Probleme und dann wieder einen anfall.Auf jeden fall hab ich vom Arzt so ein Notfallspray bekommen für Asthma anfälle.Und wen ich des benutze ist der anfall sofort vorbei.Und der Arzt meinte auch wen das Spray da anschlägt ist es Asthma.Hab heute nämlich in einer Zeitschrift gelesen es gibt auch Lungenhochdruck.Hab jetzt wieder solche angst das ich des statt Asthma habe das soll ganz gefährlich sein.Da hat man aber angeblich oft blaue Lippen aber das habe ich nie.Hab jetzt wieder solche angst das ich das habe bin gerade wieder völlig verzweifelt .

02.05.2015 20:56 • 19.07.2015 #1


17 Antworten ↓


Hi
Hast du vllt irgedeine allergie?
Ich selber habe das auch ab und an zu hause. Aber bei mir wurde eine milbenallergie festgestellt und da sagte der doc das kommt daher

02.05.2015 21:05 • #2


Ja hatte mal so einen Allergietest gemacht.Da kam raus Tierhaare und bei Beifuß aber da wurden nicht besonders viele Sachen getestet.Müsste mal zu so einen richtigen Allerlogen gehen.War bloß so ein kleiner test mal beim HNO Arzt.Merke halt oft auch im Alltag das ich auf viele Sachen allergisch bin.Kann nur bestimmte Cremes benutzen sonst brennt und juckt die ganze haut.Hab aus heiteren himmel oft rote flecke auf der haut wo brennen.Viele Duschgele vertrage ich auch nicht.Denke wenn ich mal so richtige Allergie teste beim Allerlogen machen lassen würde.Käme viele Sachen raus wo ich allergisch bin wo ich gar nichts davon weiß.

02.05.2015 21:12 • #3


Dann gehe mal am besten zum allergologen. Dann lass die ein großen allergietest machen oder wie das heisst. Vllt ist das ja dann schon die Lösung

03.05.2015 01:01 • x 1 #4


Mach dich nicht so verrückt und geh, wie jayfriend schon gesagt hat, zum Arzt und mach den Test.
Sprich vielleicht deine Sorgen, wegen dem Lungenhochdruck auch noch einmal an, dann hast du Sicherheit.
Aber versuch, wenn du irgendwas über irgendwelche Krankheiten und den Symptomen liest, das nicht mit dir und deinem Körper abzugleichen. Laut Google hat man selbst bei einem Mückenstich gleich Krebs. Ich kenne das auch son bisschen; wenn man einmal damit anfängt, über sowas nachzudenken und Symptome bei sich sucht, macht man sich selbst nur unglaubliche Angst.
Ärzte haben das studiert, die können einem (meistens...) zuverlässige Diagnosen stellen und helfen!

03.05.2015 01:32 • x 1 #5


Zitat von jayfriend:
Hi
Hast du vllt irgedeine allergie?
Ich selber habe das auch ab und an zu hause. Aber bei mir wurde eine milbenallergie festgestellt und da sagte der doc das kommt daher


Was hast du dann genau bekommst du auch schlecht Luft ?

03.05.2015 08:34 • #6


Hab jetzt den Artikel in der Zeitschrift nochmal durch gelesen.Da steht das der Körper beim Lungenhochdruck mit weniger Sauerstoff versorgt wird.Und das Herz überbelastet wird.Hab jetzt so angst das selbst wenn ich keinen Lungenhochdruck habe.Mein Körper nicht gut mit Sauerstoff versorgt wird weil ich ja immer mal wieder Asthma anfälle habe.Und ich auch öfters eine verstopfte Nase habe.Bilde mir gerade wieder die schlimmsten Sachen ein .

03.05.2015 20:00 • #7


Nev3rMind
Also ich kann jetzt nur von mir berichten, aber das hört sich schon nach Allergie an. Ich hatte damals auch eine leicht eingeschränkte Lungenfunktion, hatte aber trotzdem das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können und jeden Moment zu ersticken. Was war die Lösung? Allergie. Ich habe einen Allergie-Test gemacht und ich von ca 50 Sachen bei 35 angeschlagen. Ich kenne das zumal ich da auch noch Neuroleptika bekommen habe was sich dann nochmal doppelt ausgewirkt hatte. Ich hatte auch ein vollkommen dickes Gesicht, hat aber keine Sau interessiert. Wurde als normal abgestempelt.... Na dann.

Also mach den Allergie-Test dann hast du Gewissheit. Und bezüglich Nebenwirkungen von den Tabletten brauchst du dir keine Gedanken machen. Sie blockieren lediglich deine Histamin-Ausschüttung, du wirst nur etwas müde davon werden. Wenn es dir anfangs hilft könnte man auch über eine kurzzeitige Kortiosontherapie nachdenken, da es sofort wirkt. Also ich kann dir nur Loratadin empfehlen oder Cetirizin solltest du eine allergische Reaktion aufweisen. Cetirizin macht jedoch müder, wirkt dafür aber stärker, hat bei mir aber nicht angeschlagen, musst du halt über 2-3Wochen ausprobieren und dich danach festlegen.

Hast du denn auch ein geschwollenes Gesicht? Also sind deine Nebenhöhlen angeschwollen oder rot? In diesen Dingen hilft leider nur sich auf sich selbst zu verlassen da du den Ärzten vollkommen egal bist.
Hol dir einfach die richtige Diagnose und handel dann danach.

03.05.2015 20:10 • x 1 #8


Hab halt immer so ne laufende verstopfte Nase.Und jetzt bilde ich mir wieder ein dadurch wird mein Körper nicht mit genug Sauerstoff versorgt.Und hab jetzt angst das mein Herz überbelastet wird und es versagt hab solche angst .

03.05.2015 20:21 • #9


Nev3rMind
Morgen zum Arzt? Abklären lassen?

Es bringt dir nichts wenn du dich weiterhin auf deine Symptome konzentrierst, deine Sauerstoffsättigung liegt ja wie schon festgestellt wurde bei 99%. Also wirst du daran erstmal nicht sterben. Ich gehe wie gesagt zu 90% davon aus das es von einer Allergie kommt. Geh morgen zu einem FÄHIGEN Arzt und lasse einen Allergie-Test machen. Dann hast du Gewissheit und kannst unter Umständen eine Desensiblisierung anfangen und schwache Medikamente dazunehmen (Ceitrizin,Loratadin). Ich bin jetzt ein gutes Jahr bei der Desensibilisierung und es hat schon Einiges gebracht. 2 Jahre muss ich noch.

Bei mir hat es ~1 Jahr gedauert bis alle Schwellungen vollständig zurückgegangen waren. Und wem habe ich das zu verdanken? Der Inkompetenz der Ärzte. Also, besteh auf Hilfe sie müssen dir helfen und etwas unternehmen.

03.05.2015 20:31 • #10


Naja denke nicht das ich morgen gleich einen Termin bekomme.Da muss man bestimmt wieder lange drauf warten.Werde mich aber auf jeden fall um einen Termin morgen kümmern.Will diesmal zu jemanden der sich mal richtig mit Allergien auskennt.Und vor allen das ich mal weiß auf was ich alles allergisch bin.So kann ich ja dann auch Lebensmittel meiden.Und vielleicht werden die luftprobleme auch besser dann.

03.05.2015 20:34 • #11


Nev3rMind
Lass dir aber einen Termin am Besten diese oder nächste Woche noch geben. Lebensmittel muss ich auch viele meiden. Die Luftprobleme werden besser sobald deine Histamin-Ausschüttung blockiert wird durch eben diese Medikamente oder Vermeidung der Allergene . Dafür müsste man aber wissen worauf du genau allergisch reagierst, wenn es nur Lebensmittel sind brauchst du diese einfach nur meiden. Wenn es allerdings Milben sind ( wie bei mir) oder Pollen/Gräser die überall herumfliegen sollte man Tabletten nehmen und eine Desensibilisierung machen um irgendwann die Tabletten nichtmehr nehmen zu müssen.

Aber wie gesagt das wird dir der/die/das Arzt/Ärztin auch nochmal ausführlich erklären.

03.05.2015 20:39 • x 1 #12


Hab jetzt wieder seit langen gegoogelt .Und da stand wieder das durch jahrelange atemprobleme durch Asthma auch ein Lungenhochdruck entstehen kann.Hab jetzt wieder so angst das ich Lungenhochdruck habe.Nimm aber bei einen anfall gleich immer mein Asthma Spray dann krieg ich ja gleich wieder Luft.Hab so angst wieder bilde mir wieder ein das ich ganz schlimm krank bin und alles aussichtslos ist .

04.05.2015 10:51 • #13


Hab jetzt wieder ständig Asthmaanfälle bilde mir intensiv ein das mein Körper nicht mit genügend Sauerstoff versorgt wird.Hab so angst das mein Herz dadurch schaden nimmt .Hab jetzt schon bei etlichen Hautärzten anerufen frühester Termin in zwei Monaten.Hab jetzt so ne Salzoase in der nähe gefunden.Das soll bei Asthma helfen.Hoffe das ich da einen Termin bekomme.Seit ich so angst habe werden die Asthma anfälle schlimmer.Denke nur noch dran das ich zu wenig Sauerstoff bekomme und das meinen Herz schadet.Hab nur noch panik mal wieder .

06.05.2015 08:31 • #14


Seit ich mir einbilde das ich Lungenhochdruck habe.Werden die Asthma anfälle immer schlimmer hab sie jetzt täglich.Weiß nicht ob ich sie wegen angst mehr habe oder wegen den Pollenflug .Auf jeden fall geht es mir richtig schlecht zur zeit.War heute in der Salzgrotte kurz waren die Beschwerden besser aber abends ging es dann wieder los.Habe nächste Woche wieder einen Termin in der Salzgrotte.Hab nur noch angstanfälle in letzter zeit geht es mir wieder sehr schlecht .

09.05.2015 20:34 • #15


vonnchen
hast du schon einen neuen arzttermin gemacht? Und wie siehts mit dem allergologen aus? Du steigerst dich da komplett zusätzlich rein. Lass alles abklären was geht und wenn alles in ordnung ist, dann ist es psychosomatisch. Guck was du in der richtung dann ändern kannst. Bekomnst du bei luftnot auch panikattacken? Hast du schmerzen beim atmen, ,rauchst du? Hast du schmerzen beim atmen?
Kennst du die bauchatmung, vielleicht hast du dir eine falsche atmung angeeignet.sowie 50 prozent der menschen. Yoga könnte helfen oder ein kurs in dem man atemntechniken für jede situation lernt.aber erst alles abklären lassen. Von alleine wirds nicht einfach weg gehen. Versuch auch deine Gedanken in den griff zu kriegen, lass nur hilfreiche oder positive gedanken zu.
Ich hatte früher auch oft sone atemnot. Und heute nur noch selten und wenn dann für ein paar tage. Und nur weil ich dann irgendwann mal wieder zu sehr auf meine atmung geachtet habe ...

09.05.2015 21:16 • #16


Bisschen besser ist das Asthma jetzt wieder geworden.Hab jetzt mal angefangen Schwarzkümmelöl zu nehmen.Das soll sehr bei Asthma helfen hab jetzt aber gelesen das es nicht gut für die nieren ist.Weiß jetzt nicht ob ich es weiter nehmen soll?Oder soll ich lieber Aloe Vera saft nehmen ?Der soll auch sehr gut bei astma helfen.Hat vielleicht jemand von euch Erfahrung damit ?

22.06.2015 21:30 • #17


Hab mir jetzt für ein paar Tagen das Aloe Vera Trinkgel gekauft.Es soll gegen Athma helfen bisschen geholfen hat es schon.Ein wenig besser sind die Asthmaanfälle auch geworden.Hab natürlich wieder nach Nebenwirkungen googelen müssen.Da kam dann das es abführend wirken kann aber das man auch nieren versagen bekommen kann.Hab jetzt narürlich wieder total die panik das ich da durch jetzt meine nieren geschädigt habe .Hab jetzt so ne halbe flasche getrunken.Aber weiter trinken trau ich mir es jetzt auch nicht mehr obwohl ich gerne würde.Hat jemand von euch Erfahrungen mit den Aloe Vera Trinkgel gemacht ?

19.07.2015 20:39 • #18




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel