Pfeil rechts
5

Hi an alle,
Wie ihr wisst bin ich jetzt längere Zeit aus meinem Thailand Urlaub wieder zurück. Es war ganz in Ordnung. Ich musste dort den kompletten Urlaub eine Sonnenbrille tragen weil ich das Licht viel zu hell empfand. In Deutschland wieder zurück geht es gar nicht ohne Sonnenbrille. Ich hätte ja berichtet das ich mehrfach beim augenarzt war und der mich auch kontrolliert hatte. Er meinte auch das wäre angeblich nichts schlimmes. Ich kann mich dennoch nicht damit anfreunden, eben weil ich früher nie diese Probleme hatte. Mir hat Licht, Sonne oder Reflexion nie was aus gemacht. Ich habe einfach Angst das er was nicht gesehen hat oder es am Anfang erst ist und man noch nichts von einer Krankheit sehen konnte. Ich habe Angst an einer seltenen augenerkrankung zu leiden und am Ende immer eine Sonnenbrille tragen muss ect. Mir gehen immer wieder tausend Horrorszenarien durch den Kopf. Was ist wenn ich dies habe oder das. Ich blind werde oder oder. Es macht mir Angst das ich nicht ohne Sonnenbrille kann, weil alle in meinem Alter ( Ende zwanzig) das Können. Sogar meine Mama meinte das sei aber komisch

10.07.2019 08:56 • 03.08.2020 #1


37 Antworten ↓


Angor
Hallo

Warst Du immer bei dem gleichen Augenarzt? Ich rate dazu, eine zweite Meinung einzuholen, wenn nötig eine dritte, um wirklich eventuelle physische Erkrankungen auszuschliessen.

Du hast offenbar eine Photophobie, ist organisch alles ok, ist die Ursache psychisch bedingt und benötigt auch fachärztliche Hilfe.

LG Angor

10.07.2019 09:11 • #2



Lichtempfindlichkeit Augen

x 3


Zitat von Angor:
HalloWarst Du immer bei dem gleichen Augenarzt? Ich rate dazu, eine zweite Meinung einzuholen, wenn nötig eine dritte, um wirklich eventuelle physische Erkrankungen auszuschliessen.Du hast offenbar eine Photophobie, ist organisch alles ok, ist die Ursache psychisch bedingt und benötigt auch fachärztliche Hilfe.LG Angor


Ich war bisher bei zwei Augenärztin. Beide haben in das Auge rein gesehen und meinten ist ok.
Was soll ich denn jetzt noch machen ?

10.07.2019 09:13 • #3


Angor
Dann musst Du wohl leider davon ausgehen, dass es psychisch bedingt ist.
Ich hab mal das dazu gefunden
https://lexikon.stangl.eu/18626/photophobie/
Eventuell wäre ein Neurologe noch eine Anlaufstation.

10.07.2019 09:31 • #4


Zitat von Angor:
Dann musst Du wohl leider davon ausgehen, dass es psychisch bedingt ist.Ich hab mal das dazu gefunden Eventuell wäre ein Neurologe noch eine Anlaufstation.


In dem Artikel steht aber drin das es relativ selten ist mit der psychischen photophobie. Und was kann der Neurologe in dem Fall machen ?

10.07.2019 09:35 • #5


Angor
Der guckt, ob irgenein neurologisches Problem vorhanden ist, was den Sehnerv so empfindlich macht.

10.07.2019 09:38 • #6


Zitat von Angor:
Der guckt, ob irgenein neurologisches Problem vorhanden ist, was den Sehnerv so empfindlich macht.


Ist das schlimm? Ich habe so Angst das dabei was schlimmes raus kommt

10.07.2019 09:48 • #7


Angor
Was sollte Schlimmes dabei herauskommen? Du hast doch keine anderen Beschwerden, oder?
Ich glaube ich hab schon mal in einem anderen Thread gefragt, habs aber verpeilt, nimmst Du irgendwelche Medikamente?

10.07.2019 09:49 • #8


Nein ich hab sonst keine Beschwerden.
Nein außer Schilddrüse und Pille nehme ich keine Medikamente

10.07.2019 09:51 • #9


Angor
Dann kann es auch an den Medikamenten, und ja, auch an der Pille liegen.
Ich hab Dir mal hier was dazu rausgesucht
https://www.blickcheck.de/auge/krankhei...-einnahme/

10.07.2019 09:55 • #10


Zitat von Angor:
Dann kann es auch an den Medikamenten, und ja, auch an der Pille liegen. Ich hab Dir mal hier was dazu rausgesucht


Ich hatte mal ein MRT von meinem Gehirn vom Neurologen gemacht bekommen. Da war alles ok. Hätte ich was mit den Augen gehabt hätte man es dort auch gesehen ? Bzw was neurologisches ?
Meine Schilddrüse die brauche ich leider zum Leben.
Und meine Pille nehme ich seit mehr als 10 Jahren :/
Glaubst du ich muss mir wegen meinen Augen Gedanken machen

10.07.2019 13:00 • #11


Was immer alles an der Pille liegen soll, herrje

Ich bin auch sehr lichtempfindlich. Liegt aber daran, dass ich seit Jahren die meiste Zeit drin verbringe und sich meine Augen an die Lichtverhältnisse in der Wohnung gewöhnt haben.
Man kann es aber trainieren, dass die Augen sich wieder an die Helligkeit gewöhnen, indem man sie bewusst (zuerst mit geschlossenen Lidern) immer wieder der Sonne aussetzt. Natürlich nicht direkt in die Sonne gucken

Ich denke eher weniger, dass du dir Gedanken machen musst.
Zu viel Helligkeit ist ja auch nicht gut für die Augen und geht auf den Kopf. Da ist es normal, dass man eine Sonnenbrille trägt

Alles natürliche Gewohnheiten und Reflexe würde ich sagen.

10.07.2019 13:14 • #12


Zitat von Narandia:
Was immer alles an der Pille liegen soll, herrje Ich bin auch sehr lichtempfindlich. Liegt aber daran, dass ich seit Jahren die meiste Zeit drin verbringe und sich meine Augen an die Lichtverhältnisse in der Wohnung gewöhnt haben.Man kann es aber trainieren, dass die Augen sich wieder an die Helligkeit gewöhnen, indem man sie bewusst (zuerst mit geschlossenen Lidern) immer wieder der Sonne aussetzt. Natürlich nicht direkt in die Sonne gucken Ich denke eher weniger, dass du dir Gedanken machen musst.Zu viel Helligkeit ist ja auch nicht gut für die Augen und geht auf den Kopf. Da ist es normal, dass man eine Sonnenbrille trägt Alles natürliche Gewohnheiten und Reflexe würde ich sagen.


Bei mir ist es auch so dass ich Zuhauses her es dunkler habe. So wie du beschreibst. Meinst du ich brauch also keine Angst haben? Schön das du weißt was ich meine. Und danke für deine lieben worte.

10.07.2019 18:45 • #13


Gerne
Ich denke eher nicht. Versuch es doch zuerst mal mit einem gezielten Training für die Augen.
Ich habe einfach im Internet danach gegoogelt (weil ich auch mein Schielen wegtrainieren möchte) und da waren ein paar Übungen für Lichtempfindlichkeit dabei.
Mir ist es sogar zu hell, wenn es bewölkt ist. Und normal ist das ja nicht. Aber ich weiß, woher es kommt und es ist ja auch logisch nachzuvollziehen

Angst haben brauchst du meiner Meinung nach also (noch) nicht.

10.07.2019 20:12 • #14


Woher kommt es bei dir? Wegen dem dunkleren räumen oder wie?
Was meinst du mit (noch) nicht?

10.07.2019 21:54 • #15


Hab ich doch geschrieben:
Zitat:
Liegt aber daran, dass ich seit Jahren die meiste Zeit drin verbringe und sich meine Augen an die Lichtverhältnisse in der Wohnung gewöhnt haben.


Sollte es sich langfristig nicht bessern oder sogar verschlechtern, würde ich einen Gang zum Spezialisten in Erwägung ziehen.

11.07.2019 16:49 • #16


Zitat von Narandia:
Hab ich doch geschrieben:Sollte es sich langfristig nicht bessern oder sogar verschlechtern, würde ich einen Gang zum Spezialisten in Erwägung ziehen.


Wer ist denn ein Spezialist? Ich dachte das wäre der Augenarzt ?

11.07.2019 16:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Da bin ich überfragt. Aber vielleicht jemand, der sich besser mit solchen Übungen und Therapien für die Augen auskennt?

11.07.2019 16:59 • #18


Ich habe das mit der extremen
Lichtempfindlichkeit manchmal vorübergehend. In einem Buch über Angsterkrankungen ist ganz gut beschrieben, dass die Augen sich wie der Rest des Körpers auch auf eine Flucht- oder Kampfsituation einstellen. Die Pupillen weiten sich und man ist sehr empfindlich gegenüber Licht.
Wenn zwei Ärzte dir sagen dass alles in Ordnung ist solltest du darauf vertrauen

29.07.2019 10:51 • x 1 #19


Also ich habe schon mein ganzes Leben lang extreme lichtempfindlichkeit, von dunklen auf hellen Räumen oder wenn ich raus gehe gibt's dann erstmal ein richtig schönes stechen in den Augen. Hab ich nie als bedrohlich empfunden ^^

29.07.2019 12:58 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel