Pfeil rechts
8

Hallo,

aufgrund von 2 vor kurzem diagnostizierten "alten" Netzhautlöchern an meinen Augen bin ich extrem phobisch mit meinen Augen geworden. Mich würde mal interessieren ob es normal ist, wenn man die Augen schließt und dann nach rechts oder links schaut, dass man helle Lichtbögen vor den Augen sieht.

25.08.2017 11:44 • 02.09.2017 #1


23 Antworten ↓


Gerd1965
Wenn man vom Hellen ins Dunkle kommt, können solche Erscheinungen schon auftreten.
Aber im normalen Raum sollten beim geschlossenem Auge keine Lichterscheinungen auftreten. Lass es besser beim Augenarzt kontrollieren, dann bist du auf der sicheren Seite

25.08.2017 12:01 • #2



Lichtbögen im Auge

x 3


Also nicht wenn man sie einfach geschlossen hält. Sondern wenn man die Augen schließt und dann stark nach links oder rechts schaut. Ich war gestern erst beim Augenarzt. Zumindest ein neues Loch gibt es nicht, aber erklären oder fragen beantworten will mir der Augenarzt auch nicht mehr.

25.08.2017 12:02 • #3


Gerd1965
Ich denke, als "normal" kann man solche Lichtbögen nicht bezeichnen.
Aber manchmal gibt es Symptome, die der Arzt nicht erklären kann, wie vor kurzem bei mir.
Sehnervschwellung und Sehausfälle (blinde Flecken) am linken Auge. Der Sehnerv ist zwar nicht mehr geschwollen, jedoch die Sehstörungen blieben.
Man weiß es auch nicht warum Er sagte nur, das kann Monate dauern, dass ich wieder ordentlich sehen kann, wenn überhaupt....

25.08.2017 12:08 • #4


Habe gerade mal meine Freundin angeschrieben. Sie sagt, sie hätte das auch. Bist du sicher, dass du richtig getestet hast?

25.08.2017 12:11 • #5


Gerd1965
Ja bin ich

25.08.2017 12:28 • #6


Gerd, wurde bei dir eigentlich RCS ausgeschlossen? Ich finde das klingt absolut danach. Wollte ich die ganze Zeit schon fragen.

25.08.2017 12:31 • x 1 #7


Wenn sonst noch jemand das mal testen könnte und eine Rückmeldung geben könnte, wäre ich dankbar.

25.08.2017 12:33 • #8


Gerd1965
Zitat von püppi123:
Gerd, wurde bei dir eigentlich RCS ausgeschlossen? Ich finde das klingt absolut danach. Wollte ich die ganze Zeit schon fragen.

Ja püppi
Das Ödem war am Sehnerv, bei RCS ist das Ödem in der Macula

Ich hab den Augenarzt auch darauf angesprochen.....

25.08.2017 12:37 • #9


Uropanoel
Also wenn ich meine Augen zu mache und die augen hin und her mache, ist bei mir alles dunkel.

25.08.2017 12:42 • x 1 #10


Zitat von opanuel:
Also wenn ich meine Augen zu mache und die augen hin und her mache, ist bei mir alles dunkel.


Selbst bei energischem kreisen lassen?

25.08.2017 12:44 • #11


Uropanoel
Zitat von ichmalwieder:

Selbst bei energischem kreisen lassen?


Ja, da ändert sich auch nix bei mir, es bleibt dunkel.

25.08.2017 12:48 • x 1 #12


schei. das klingt nicht gut. Sonst sieht auch niemand irgendwelche Lichterscheinungen?

25.08.2017 13:01 • #13


Du hast bisher aber nicht von einem Ödem am Sehnerv, sondern einer Schwellung des Sehnervs gesprochen zusätzlich zum grauen Fleck und eine Schwellung des Sehnervs kann, wenn das Maculaödem sehr nah am Sehnerv ist, sehr leicht auch zu einer Schwellung des Sehnervs führen

25.08.2017 13:02 • x 1 #14


püppi123 nehmts mir nicht übel, aber wieso diskutiert ihr das hier aus?

25.08.2017 13:07 • #15


Öhm sorry....weil es auch um Augen ging und mir das aufgefallen ist, kein Grund sich aufzuregen...
Dir rate ich, dich ein bisschen abzulenken. Du warst getern beim Augenarzt. Da ist alles super gewesen. Lass einfach Deine Augen nicht "energisch kreisen" und versuch runterzukommen. Augen sind superempfindlich, was seelischen Stress angeht.

25.08.2017 13:21 • x 2 #16


Ja, aber das deutet auf Zug am Glaskörper hin. Und beunruhigt mich massiv. Ich dachte das hätten relativ viele Leute.

25.08.2017 15:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zug am Glaskörper ist auch eine völlig normale Erscheinung die durch die bei jedem irgendwann kommende Glaskörperablösung auftritt. Das sollte man beobachten, ja, aber dein Arzt hat das gestern erst getan hat dein Arzt gestern gesagt du hast einen Glaskörperzug?
du wirst dich dran gewöhnen müssen deinen Augen zu vertrauen. Glaub mir, egal ob du etwas körperliches oder nur psychosomatisch ist - je mehr du deine Augen in Ruhe lässt, desto besser wird es.

25.08.2017 15:24 • x 1 #18


Mein Haus-Augenarzt nimmt mich nicht mehr ernst. Bis vor kurzem konnte ich ihm das auch kaum noch verübeln, weil es immer hieß "sie haben nichts". Aber nun sind eben die blöden Netzhautlöcher da und keiner kann mir sagen warum ich das mit 30 Jahren ohne jegliche Kurzsichtigkeit habe und ob es noch mehr werden.
Mittlerweile habe ich dauerbrennende Augen, verschieden große Pupillen, jetzt noch der Mist mit der Netzhaut... ich geh da dran so langsam zu Grunde.
Ich weiß natürlich, dass fast alles erst schlimm im Kopf wird. Aber die Augen waren schon immer eine meiner großen Ängste und jetzt kommt auch noch die reale Bedrohung dazu.

25.08.2017 15:29 • #19


Mal so gesagt: was würde es dir den bringen, warum du die zwei Löcher mit dreissig hast? Vermutlich genauso wenig wie es mir bringen würde zu wissen, warum ich bereits vor 12 Jahren (mit 19) durch grauen Star fast blind war und seitdem eine künstliche Linse habe. Oder warum ich diese schei. chronische Uveitis habe, durch die ich inzwischen seit drei Jahren (da war ich 28) ein Glaukom habe, das mir keiner geglaubt hat. Du bist doch in guter Kontrolle. DAS ist wichtig. Nicht das warum.

25.08.2017 16:25 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel