Pfeil rechts
12

Hallo

Hatte vor 2 Wochen eine art Infekt mit schweissausbruch, Benommenheit, Kopfschmerzen und fieber.

Nun seit dieser Woche kammen schluckweh hinzu gemäss Arzt wurde ein Abstrich im rachen gemacht und Entzündungswerte angeschaut ich habe einen bakteriellen infekt jedoch habe ich immer noch angst hor der Leukämie hier sind die Blutwerte

CRP: 0-5 mg/L 4.5

BSR : 2

Lc: 4.5-11.0 G/l **13

LYM: 1-5 G/l **9.8

LYM% 15-50% **75.6

Tc- : 143-400 G/l 212

Mix% 3.4-17.5 % 5.1

GRA% 35-80% **19.3

MCV 80-100 fl 83.8

HKT 35%-50% **50.3

MCH 26-34 pg 27.3

MCHC 31-36 g/l 32.6

RDWR 0-16% 13.2

Strep A **Positiv

11.04.2018 17:02 • 12.04.2018 #1


20 Antworten ↓


la2la2
Zitat von kslijng:
Hatte vor 2 Wochen eine art Infekt mit schweissausbruch, Benommenheit, Kopfschmerzen und fieber.


Dann einfach 1 Monat warten, wenn die Symptome wieder verschwunden sind und nochmal nen Bluttest machen lassen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird alles wieder im Normbereich sein. Problem gelöst.
Und selbst wenn es ne Leukämie wäre, wärs egal ob man 1 Monat früher oder später mit der Behandlung anfangen würde.....

11.04.2018 17:13 • #2



Leukämie Blut Ergebnisse erhalten

x 3


Zitat von la2la2:

Dann einfach 1 Monat warten, wenn die Symptome wieder verschwunden sind und nochmal nen Bluttest machen lassen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird alles wieder im Normbereich sein. Problem gelöst.
Und selbst wenn es ne Leukämie wäre, wärs egal ob man 1 Monat früher oder später mit der Behandlung anfangen würde.....



Findest du das meine Blutwerte für eine Leukämie sprechen könnte

11.04.2018 17:24 • #3


kopfloseshuhn
Die Werte sind völlig normal für einen bakteriellen Infekt.
Dein Immunsystem reagiert und das ist gut so!

11.04.2018 17:27 • x 1 #4


Du hast hoffentlich ein Antibiotikum bekommen und nimmst es auch nach Vorschrift?

11.04.2018 17:30 • #5


Zitat von Skade:
Du hast hoffentlich ein Antibiotikum bekommen und nimmst es auch nach Vorschrift?


Ja immer 2 mal am Tag

Es wurde ja ein Abstrich gemacht und die balterien waren Posiitiv.

Aber im allgemeinen hätte ich bei einer akuten Leukämie solche Werte?

11.04.2018 17:33 • #6


Nein, sie wären deutlich (!) höher. Bei einer Leukämie sind die Werte exorbitant hoch.

11.04.2018 17:36 • x 1 #7


Zitat von MaedchenNr1:
Nein, sie wären deutlich (!) höher. Bei einer Leukämie sind die Werte exorbitant hoch.


Danke ok aich habe ja einen bakteriellen Infekt dort ist ja sowieso normal das alles ein wenig erhöt ist aber bei der Leukämie einer akuten Form wären da alle Werte die ich hier gepostet habe hoch? also so richtig hoch meine werte sind das nicht oder?

11.04.2018 17:40 • x 1 #8


Du scheinst uns nicht zu glauben? Dann gehe doch zum Doc und frage dort den Experten
Falls dir das nicht zu peinlich ist

11.04.2018 17:42 • #9


Gerd1965
Zitat von kslijng:


Findest du das meine Blutwerte für eine Leukämie sprechen könnte

Mit einer Leukämie hat dieser Befund nicht im geringsten zu tun.
Die erhöhten Lymphozyten (speziell der relative Erhöhungswert spricht für die Streptokokken Infektion). Die Gesamtleukozyten sind im Prinzip geringfügig erhöht. (Für eine Streptokokkeninfektion fast zu wenig erhöht, wie auch die normale BSG und der grenzwertige CRP Wert. (Spricht wieder eher für einen Virus), wenn man nicht wüsste, dass die Strep.A positiv sind. Alles in allem der Hinweis auf eine Infektion, aber kein Hinweis auf Leukämie. Kuriere dich gut aus und lasse das Labor in 1-1,5 Monaten kontrollieren.

11.04.2018 17:47 • x 4 #10


Zitat von Gerd52:
Mit einer Leukämie hat dieser Befund nicht im geringsten zu tun.
Die erhöhten Lymphozyten (speziell der relative Erhöhungswert spricht für die Streptokokken Infektion). Die Gesamtleukozyten sind im Prinzip geringfügig erhöht. (Für eine Streptokokkeninfektion fast zu wenig erhöht, wie auch die normale BSG und der grenzwertige CRP Wert. (Spricht wieder eher für einen Virus), wenn man nicht wüsste, dass die Strep.A positiv sind. Alles in allem der Hinweis auf eine Infektion, aber kein Hinweis auf Leukämie. Kuriere dich gut aus und lasse das Labor in 1-1,5 Monaten kontrollieren.


Vielen Dank für deinen Beitrag der mir wirklich weiterhilft, Das hat mein Arzt auch gesagt das sie eigentlich noch höhere Werte erwartet hätte. stimmt es das bei einer Akuten Leukämie nicht so ein ergebnis also so ein Blutbild zustande kommen würde

11.04.2018 17:51 • #11


Gerd1965
Zitat von kslijng:

Vielen Dank für deinen Beitrag der mir wirklich weiterhilft, Das hat mein Arzt auch gesagt das sie eigentlich noch höhere Werte erwartet hätte. stimmt es das bei einer Akuten Leukämie nicht so ein ergebnis also so ein Blutbild zustande kommen würde

Jaein, es gibt typische Formen und atypische Verlaufsformen. Das heißt die Leukozyten können extrem hoch sein oder auch nur geringfügig erhöht, ja sogar gelegentlich vermindert.
Aber das Labor kennt die typischen Anzeichen der unreifen Zeukozytenarten, die zu "Haufen" in die Blutbahn geworfen werden. Weiters würde man an den anderen Blutzellen merken, wenn da was im Busch ist. Das rote BB und die Thrompozyten wären hier auch komplett verändert (krankhaft verändert).
Das alles ist bei dir nicht der Fall. Also keine Leukämie!
Und ja, akute Leukämie verläuft Symptom mäßig sowieso ganz anders.

11.04.2018 18:00 • x 1 #12


Zitat von Gerd52:
Jaein, es gibt typische Formen und atypische Verlaufsformen. Das heißt die Leukozyten können extrem hoch sein oder auch nur geringfügig erhöht, ja sogar gelegentlich vermindert.
Aber das Labor kennt die typischen Anzeichen der unreifen Zeukozytenarten, die zu "Haufen" in die Blutbahn geworfen werden. Weiters würde man an den anderen Blutzellen merken, wenn da was im Busch ist. Das rote BB und die Thrompozyten wären hier auch komplett verändert (krankhaft verändert).
Das alles ist bei dir nicht der Fall. Also keine Leukämie!
Und ja, akute Leukämie verläuft Symptom mäßig sowieso ganz anders.



Vielen Dank dann bin ich ja beruigt.

Ja also was ich noch erwähnen möchte ist das ich vor ca. 5 Jahren einen Windpocken ähnlichen Auschlag hatte der mit Antibiothika behandelt wurde man wusste nicht was es ist. Später hatte ich gelegentlich oft auch Benommenheitsschwindel (Unwirklichkeitsgefühle) Immer geschwollene Nasenschleimhaut sowiw seit ca. 4 Jahren Faszikulstionen am ganzen Körper mal da mal dort nur ganz kurz auftretbare kleine Muskelzuckungen teilweise sogar im Magenbereich innerlich wie die Magenwand oder so man merkt es sogar vorher das es jetzt dann im magen zu faszikulationen kommt unerklärlich weiss bis heute nicht was das ist. Ich war dann beim Neurologen der hat ein EGG und mit einer Nadel in meinen Muskel gestochen Magnesiummangel sowie andere Vitamin mangel habe ich auch nicht jedoch lese ich viele dieser symptome hier im Forum auch natürlich weiss ich das diese symptome wahrscheinlich nicht mit einer Leukämie in Verbindung gebracht werden kann nir schon das ich dass schon 6 Jahre habe. Nur die erneute Grippenartige Efekt hat mir mal wieder den Rest gegeben

11.04.2018 18:07 • #13


Gerd1965
Der Mensch hat eben Infektionen, die aber für das Training des Immunsystems äußerst wichtig sind. Und leider sind die Symptome anfangs zu 100000 ten Erkrankungen vergleichbar. Erst der weitere Verlauf erlaubt dann fast immer die korrekte Diagnose.
Noch einmal, vergiss bitte Leukämie, da ist kein Anzeichen dafür.

11.04.2018 18:11 • x 1 #14


Zitat von Gerd52:
Der Mensch hat eben Infektionen, die aber für das Training des Immunsystems äußerst wichtig sind. Und leider sind die Symptome anfangs zu 100000 ten Erkrankungen vergleichbar. Erst der weitere Verlauf erlaubt dann fast immer die korrekte Diagnose.
Noch einmal, vergiss bitte Leukämie, da ist kein Anzeichen dafür.


vielen dank Ja wenn man sich dann inwas hineinsteigert bsp Leukämie dann bekommt mann durch das also ich eine extreme derelisation also diese Benommenheit das ist echt keine Seltenheit

Noch was betreffend dem Bakteriellen Infekt kann sowas auch Hitzewallungen auslösen den es ist ein wenig weniger geworden seit ich das antibiothika habe

11.04.2018 18:14 • #15


Gerd1965
Jede Infektion kann Hitzewallungen auslösen, der Körper kämpft ja dagegen an, da ändert sich permanent die Körpertemperatur.
Aber auch der Kreislauf, der dadurch mehr Regulierung benötigt kann solche Hitzewallungen auslösen.
Wünsche dir einen schönen Abend, muss noch eine Kleinigkeit einkaufen fahren.

11.04.2018 18:19 • x 1 #16


Ich habe ständig Hitzewallungen, wenn ich Panikattacken habe oder innere Unruhe. Wechselt oft mit Kälteschauern.

11.04.2018 18:21 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von sperling:
Ich habe ständig Hitzewallungen, wenn ich Panikattacken habe oder innere Unruhe. Wechselt oft mit Kälteschauern.


Kennst du das auch mit dieser Benommenheit/Unwirklichkeit

11.04.2018 18:22 • #18


Zitat von kslijng:

Kennst du das auch mit dieser Benommenheit/Unwirklichkeit


Klar, ist ganz typisch. Mit dem Gefühl bin ich auf Du und Du

11.04.2018 18:33 • x 1 #19


Zitat von sperling:

Klar, ist ganz typisch. Mit dem Gefühl bin ich auf Du und Du


Ich habe mich schon an das Gefühl gewöhnt

Ich hab manchmal auxh das gefühl verschoben zu sein ganz komisch

11.04.2018 19:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel