Rinii

Hallo,
ich mal wieder.
muss mal wieder mein Leid klagen.
Letzte nacht war ganz komisch.
Eigentlich ging es die letzten Tage.. hab angefangen Johanniskraut zu nehmen und denke es hilft ein bisschen.

Naja jetzt zur letzen Nacht.
Also ich hab mich gestern abend ins Bett gelegt...
und irgendwie hab ich mich dauernd wieder auf mein Herz fixiert...dann wars so das jedes mal wnen ich kurz vorm einschlafen war, bin ich wieder hochgeschreckt, weil mein Herz gestolpert hat. Es hat wirklich gestolpert, ich glaube nicht das ich mir das nur einbilde.
Jedenfalls ging das eine ganze weile so. Ich hab dein meine Hand aufs Herz gelegt und nur noch kontroliiert. und dauernd bin ich wieder hochgeschreckt, weil es stolpert und stolpert und stolpert....ich hab Angst!!
kennt das jemand??

Zur Info: Kardiologischerseits ist meine eine Herzklappe undicht. Der Kariologe meinte aber das sei unbedenklich..

da muss ihc jetzt wo es wieder stolpert natürlich wieder dran denken.. und habe Angst das das mit der Herzklappe doch was schlimmeres ist, ich dran sterbe, Herzstod, Sekundentod...blablabla..

ich bin total fertig...
und ich hab angst das es heute nacht wieder so kommt....
ich bin dauernd am kontrolllieren (Hand aufs Herz) ob es überhaupt noch schlägt!

Bitte gebt mir einen Rat..

Die ängstliche Rinii

04.03.2009 14:25 • 13.03.2009 #1


10 Antworten ↓


wussi


26
3
renii
mir geht es auch den ganzen tag so von einer notaufnahme zur nächsten und ständig auf das herz fixiert ob es noch schlägt und so weiter anstrengung vermeide ich nur damit es nicht jagt ist schon kommisch das man das nicht aus dem kopf bekommt .dir gehts nicht alleine so glaub mir .hast du schon einen therapeuten?

gruß wussi

04.03.2009 14:54 • #2


Rinii


Jaa aber hatte bis jetzt auch erst 3 Sitzungen und ich weis noch net so genau ob es mir was bringt!

04.03.2009 15:04 • #3


Missyou

Missyou


391
50
18
Rinii!
DAs kenn ich nur zu gut. Man konzentriert sich so sehr darauf, dass die Angst schon vorprogrammiert ist!
Herzstolpern hab ich auch. Ich hab´s noch nie ärztlich abklären lassen, aber ich fühle es oft.
Ich denke das haben wir alle. Der eine macht sich mehr Gedanken, der andere weniger!

04.03.2009 15:05 • #4


wonnie4u


348
23
Hi!
Diese Herzstolperer hatte ich auch schon oft, auch immer nur Nachts. Kommt häufiger vor, als man denkt! Ich habe ja auch ein Vorhofseptumaneurysma - also wie ich das verstehe, schlackert meine Herzscheidewand hin und her (ist also ausgebeult).
Ich hatte auch oft so ein Zittern in der Brust.
Mein Herz wurde ja gecheckt - so wie deines. Und wir müssen uns da echt keine Sorgen machen! Bei mir kamen diese Stolperer auch von heute auf morgen. Bei mir half dagegen übrigens Baldrian super!

Wie lange nimmst du das Johanniskraut denn schon? Das fängt nämlich normalerweise erst nach ca. 4 bis 6 Wochen an zu wirken.

Also ruhig Blut, da ist nix!

Wonnie

04.03.2009 16:49 • #5


peter


71
6
Hallo,

das hatte ich gestern Morgen.

Morgens gegen vier fing es an, es begann mit dauernden Doppelschlägen bis im Hals, je öfter es kam je Unruhiger wurde ich.
Ich konnte mich auf nichts mehr konzentrieren.
Gegen 10:00 bin ich bei dem schönen Wetter im Garten gegangen, ich wollte noch eine Gartenlaube umbauen, bis gegen 15:00 Uhr war es die Hölle, dauern diese Grübelei und den Körper beobachten, dadurch schlichen sich noch andere Syptome ein, Schwindel, Unruhe, Zittern und ich dachte ich stehe neben mir.

Heute ist alles wieder im grünen Bereich.
Ich habe dafür keine Erklärung.

Gruß Peter

04.03.2009 17:24 • #6


Rinii


Danke für eure Antworten!


@ Wonnie :
Nehme Johanniskraut erst seid 4 Tagen
Hast du Erfahrungen mit dem Zeug?

Meine haben 500 mg, ich nehme morgens und abends eine....

wahrscheinlich bilde ich mir auch nur ein das sie helfen!!

Lg Rinii

04.03.2009 19:24 • #7


funny3


6
1
Hallo zusammen!

da muss ich jetzt wo es wieder stolpert natürlich wieder dran denken.. und habe Angst das das mit der Herzklappe doch was schlimmeres ist, ich dran sterbe, Herzstod, Sekundentod...blablabla..

Genau diese zwei Worte "HERZTOT, SEKUNDENTOT" laßen mir seit Monaten keine Ruhe. Gestern abend ich wollte eigentlich nach langer Zeit eine Freundin besuchen, überkam es mich auch wieder. Mir wurde schlecht mein herz pochte ganz...... unangenehm und da waren die Gedanken wieder. "Gleich ist es vorbei, gleich erleidest du einen Herztot" Wie auch du konnte ich die nacht nicht schlafen ich bin immer wieder kurz vom einschlafen hochgeschreckt, verdammt war das ekelig. Aber ich habe mich einfach nicht getraut zu schlafen, weil ich Angst hatte nicht wieder aufzuwachen. Aber siehe da ich sitze heute am PC und schreibe eine Mail
Aber ich weiß genau wie es Dir ergangen sein muß. Auch ich suche noch immer nach einer Lösung um die Panikattacken und Gedanken abstellen zu können.

05.03.2009 10:36 • #8


wonnie4u


348
23
Rinii, ich hab mal Johanniskraut genommen, aber schon lange her. Wirklich gemerkt habe ich nichts. Vor kurzem startete ich einen zweiten Versuch mit Johanniskraut in Kombi mit Passionsfrucht, aber da bekam ich es megamäßig im Magen. Aber ich weiß eben (gehört, angelesen), dass Johanniskraut - wie ja auch die chemischen Mittelchen gegen Angst und Depris - erst nach Wochen wirken. Ich halte es also für unwahrscheinlich, dass du nach 4 Tagen was merkst. Andererseits: Auch wenn's nur ein Placebo-Effekt ist - sei doch froh! Dann siehst du, dass dich schon alleine die Einnahme der Medis irgendwie beruhigt und dass deine Symptome reine Hirngespinste sind!
Hab eine Bekannte mit einer Sozialphobie - wenn sie ihre Rescue-Tropfen in der Tasche hat, geht sie auch mal raus. Sobald sie aber merkt, sie hat diese Tropfen nicht, geht die Attacke los.

05.03.2009 16:48 • #9


Heartbeat


4
1
Hi ich hab das auch, vorallem in letzter Zeit.
Tagsüber, Abends.
Einen Tag hatte ich das so richtig doll, das ich gleich Panik bekam. Is ja nicht so das ich eh schon immer etwas panisch dabei bin.
Aber Herzstolperer ind ganz Normal. Bei mir kommt es aber weil ich Mitralklappenprolaps habe, das ist dann eben ein Symptom.
Aber ich glaub so wirklich Beruhigt ist man deswegen wohl nie

05.03.2009 21:37 • #10


Rinii


Heartbeat, was ist denn ein Mitralklappenprolaps?
Ich will lieber nicht googlen, deswegen frag ich lieber dich....

ich war neämlich auch beim Kardiologe, der meinte das meine Mitralklappe undicht ist... Ist das dasselbe??

Lg Rinii

13.03.2009 13:52 • #11



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag