Pfeil rechts
2

hallo!
bin heute morgen mal wieder mit diesem drehschwindel aufgewacht. das ist echt mein größter horror!
ich habe das jetzt schon zum 2. mal innerhalb von 6 monaten und es macht mir so große angst... kennt das jemand? ich weiß ja, man macht übungen udn es wird ja auch dann wieder besser. jetzt m erke ich kaum mehr was, aber trotzdem, der horror bleibt!
IMMER habe ich angst davor, wenn ich abends ins bett gehe, daß ich das morgens habe.
die psyche hat damit ja glaube ich eher weniger zu tun, obwhol ich zur zeit sehr depri bin.
der hno hat mit einer brille geguckt und mir gesagt, ich solle mich aufs bett schmeißen, damit die steinchen zurück in den bogengang rutschen. hab ich gemacht und es ist wie gesagt schon viel besser, aber die panik ist und bleibt

13.10.2010 16:57 • 13.08.2018 #1


10 Antworten ↓


Ich hatte so ein Lagerungsschwindel auch vor ca. 5 Wochen zum ersten Mal gehabt. War der Horror, wusste ja nicht was los war. Bei mir was es nur links, konnte nicht auf der linken Seite schlafen und auch nicht runterschauen oder schnelle Bewegungen machen. Hatte dann die Übungen gemacht und nach einer Woche war alles wieder o.k.
Meine Ärztin meinte das es Stressbedingt gewesen ist. Bei mir ist die Angst nämlich wieder seit ein paar Wochen verstärkt wieder da.
Aber zum Glück ist so ein Schwindel harmlos nur unangenehm halt.

Lg

15.10.2010 09:29 • #2



Lagerungsschwindel

x 3


Hallo ,

ich hatte diesen Schwindel jetzt schon mehrmals in diesem Jahr . Zum Arzt gehe ich aber nicht ( habe Angst vor Diagnosen ...)
Was sind das denn für Übungen , die ihr macht ? Würde mich freuen , wenn ihr darüber berichetn würdet.

Danke

Liebe Grüße ,
Hummel

15.10.2010 10:48 • #3


Ja diesen Schwindel bzw. dieses unwohle Gefühl kenne ich auch.
Tritt meistens dann auf, wenn sich meine Gedanken mal wieder nur um meine Gesundheit kreisen.
Mich würde auch mal interessieren, von welchen Übungen ihr sprecht.

MfG

15.10.2010 11:00 • #4


http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer ... windel.php

Das ist so doof zum erklären drum der Link, aber mir hats auch gut geholfen!
Viel Erfolg dabei

15.10.2010 11:02 • #5


Danke für eure Antworten. Lebt ihr da nicht auch in dauernder Panik, es könnte wieder kommen? Ich habe einfach nur schrecklichste angst und das Gefühl, ich lebe zur Zeit in der Hölle, oder kurz davor

17.10.2010 18:04 • #6


Hatte es schon wieder 2x... noch jemand? Warum kommt das dauernd wieder? Die übungen machen mir immer den Nacken kaputt, auch wenn sie helfen..

29.02.2012 22:09 • #7


Leide leider auch immer wieder hnter diesem schwindel

01.10.2013 14:17 • #8


ThE-Joker
Ich hatte zweimal so ein Schwindel bedingt durch einen Ausfall eines Ohres, man nennt es Neuritis vestibularis. Mir ist einmal der rechte Ohr ausgefallen und einmal der linke und beidemale Schwindel.

01.10.2013 16:28 • #9


Ich kenn das auch Als ich es das erste Mal hatte, war ich total in Panik, wusste ja nicht, was los war und tippte auf Schlaganfall oder sonstwas Schlimmes. Ich fühlte mich wie in der Waschmaschine, mir war speiübel und mein Herz raste. Warum es wiederkommt, weiß ich auch nicht. Laut meinem HNO-Arzt ist es NICHT stressbedingt, aber bei mir tritt es schon immer dann auf, wenn ich besonders unter Druck stehe. Ich habe auch ständig Angst vor dem nächsten Mal. Zum Glück bin ich jetzt schon lange verschont geblieben, aber sobald ich einen anderen Schwindel verspüre (was oft vorkommt) - zB kreislaufbedingt oder Nebenwirkung von Tabletten - keimt die Panik auf: "Hoffentlich wird nicht wieder dieser ganz schlimme Drehschwindel draus!" Vorbeugen durch Stressminderung ist leichter gesagt als getan, weil man mit Depressionen und Angsterkrankungen ja automatisch ständig unter Stress steht... bei mir zumindest ist das so.

02.10.2013 20:44 • x 1 #10


Cloudsinthesky
Das kenn ich. Auch die Panik davor... Die ist fast schimmer, weil sie dauernd da ist...

13.08.2018 10:40 • x 1 #11



x 4





Prof. Dr. Heuser-Collier