Pfeil rechts

Jaspi
Hallo zusammen

ich habe in letzter Zeit häufig ein Pfeifen auf einem Ohr. Und in diesem Moment höre ich auch dumpfer und schlechter. Das Ganze dauert ein paar Sekunden und geht dann wieder von alleine weg. Ich habe das ja schon sehr oft gehabt, aber in letzter Zeit ist es so häufig.
Schwindelig ist mir in diesem Moment nicht dabei, habe aber totale Angst das das Anzeichen von Morbus Meniere sein kann.

LG

12.02.2015 11:09 • 05.06.2015 #1


7 Antworten ↓


Hallo,

kein Grund zur Sorge, hab auch ich des öfteren - vor allem wenn die Arbeit stressig ist. Da Ängste ja bekanntlich auch Stress für Körper und Seele sind, ist das kurzzeitige Pfeifen vermutlich eine Folge dessen.

Wenn es dir dennoch Sorge bereitet, ab zum Hausarzt und abklären lassen.

Liebe Grüße

sleepless l

12.02.2015 12:19 • #2



Kurzzeitiges Pfeifen im Ohr

x 3


Jaspi
OK jetzt ist alles wieder weg. Vor einer Stunde war es mehrfach hintereinander.
Ich hatte aber auch den ganzen Morgen gelesen und dabei den Kopf nach unten geneigt, vielleicht kam es auch von Verspannungen?

LG

12.02.2015 13:24 • #3


Ich habe das auch ganz oft
Ein kurzes pfeifen , kurzer Druck und dumpfes hören dauert ein paar sek und ist dann Weg macht mir aber auch immer Angst

12.02.2015 13:38 • #4


Jaspi
Ok dann scheint es ja häufiger wohl vorzukommen.
Seit ich vor einigen Monaten mal kurzen Drehschwindel hatte und leider gegoogelt habe, habe ich wahnsinnige Angst vor Morbus Meniere. Das ist eine Krankheit im Innenohr. Bei einem Anfall hat man Drehschwindel, man hört schlechter und hat ein Pfeifen auf einem Ohr. Diese Anfälle dauern wohl mehrere Stunden. Und irgendwo hatte ich damals gelesen, es kann sich schon Jahre vorher ankündigen, durch nur eins oder zwei der genannten Symptome. Ja und seit dem ist die Panik vor dieser Krankheit da. Wiederum soll diese Erkrankung nur einen von tausend treffem. Vielleicht hab ich Chance nicht dabei zu sein
Im Ernst, dumme Angst.

LG

12.02.2015 14:55 • #5


Hallo

Habe das auch. In letzter Zeit öfter. Dann aber auch mal tagelang nicht. Heute hatte ich es schon 3 mal. Aber meistens dauert das bei mir keine Minute.
Habe leider beidseitigen Tinnitus und will nicht noch einen Ton dazubekommen.

LG

12.02.2015 15:00 • #6


Schlaflose
Ich habe das auch immer wieder. Mal ein paar Wochen überhaupt nicht, dann wieder phasenweise dauernd. Bei mir hängt es aber auch vom Luftdruck ab. Wenn ein Hochdruckgebiet kommt, habe ich es häufiger.

12.02.2015 15:47 • #7


Salomon Schwarz
Also wenn ich mir die Symptome durchlese, ist das kaum von einem Hörsturz zu unterscheiden, ich denke, dass du durch die Angst (= Stress) die du dir machst häufiger mal ein Pfeifen hast. Ich habe das auch ab und zu, besonders wenn ich gerade genervt, gestresst, ängstlich... bin. Würde vielleicht nicht zum Hausarzt, sondern eher zum HNO gehen, wenn du wirklich sicher sein willst.
Hatte mal einen Hörsturz, durch ein Knalltrauma ausgelöst, auf Symptombeschreibungen aus dem Internet würde ich mich eh nicht verlassen. Wenn du dich überzeugen willst kannst du ja mal auf die Seite von meinem HNO (Dr. Schuster) aus München gehen, der beschreibt alles relativ genau: http://xn--hno-privatpraxis-mnchen-tpc. ... -schuster/. Da findest du die einzelnen Themen unterm Leistungsspektrum.

Liebe Grüße

05.06.2015 13:11 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel