Pfeil rechts
3

Hallo,

nach dem es mir ein paar Tage gut,stehe ich seit gestern ständig unter Strom anders kann ich es nicht ausdrücken. Gestern mittag im Büro hatte ich ständig Angstgefühle mir war schwindlig. Ich kann mich dann nicht konzentrieren. Jetzt habe ich wieder Angst ins Büro zu gehen. Ich habe vor allem Angst, wo ich nicht schnell weg kan. Selbst ein Telefonat, wo der Kunde entloss redet, macht mir Angst. B in total angespannt. Nervös. Habe Angst, dass mein Körper dass nicht mehr lange mitmacht. Meine T herapeuten haben immer gesagt NICHT vermeiden. Aber es wird davon nicht besser, sondern ich gewöhne mir noch mehr Angst an. Es ist zum ........

Immer wenn ich denke es ist besser, JETZT hast du es kapiert, kommt es wieder.........

Kennt ihr das Gefühl unter Strom zu stehen, würden die Arme und Beine "kribbeln".

Es heißte immer man soll losslassen. Nicht darüber nachdenken. Nicht dagegegen kämpfen, nur annehmen. Ich weiß nicht wie ich das machen soll. Hört sich blöd an ich weiß.

Auf der anderen Seite weiß ich soviel über die Angst, könnte jeden anderen beruhigen und ihm alles erklären, habe ich schon gemacht. Ich bekam zu hören, so ein Gespräch mit dir ersetz einen Therapeuten Nur ich selber kapiere es nicht.

Toni

17.09.2013 10:43 • 18.09.2013 #1


5 Antworten ↓


Das kenne ich! Probiere Entspannung Methoden von Youtube - das hilft!
Ich bin ruhiger geworden!
Nimmst du Medis....
LG

17.09.2013 11:16 • #2



Gefühl unter Strom zu stehen - Arme & Beine kribbeln

x 3


piglet
Kenne das auch mit dem unter Strom stehen. Bei mir war es auch so, dass ich immer ein paar Tage Ruhe hatte und immer wenn ich dachte das ich nun endlich wieder "normal" bin, ging es wieder los. Angst, depressive Phasen oder besonders oft diese Unruhe, die einen zur Verzweiflung bringt und total fertig macht. Hat dann auch Tage angehalten. Habe in einem Buch gelesen, dass es die Bewertung der Situation ist, die einen in solch eine blöde Situation bringt. Habe daraufhin versucht auch das Positive in der Unruhe zu finden. Habe mir immer wieder gesagt dass die Unruhe nicht schlimm ist und das dadurch mein Herz trainiert wird, ich voll konzentriert bin und meine Leistung gesteigert wird. Habe mich richtig in die Unruhe reingeworfen und nicht mehr dagegen angekämpft und siehe da, wenn die Angst vor der Unruhe verschwindet, dann verschwindet auch die Unruhe. Habe nun seit gut einem Monat Ruhe. Ab und an habe ich nochmal ein Gefühl aufkommender Unruhe, aber das verschwindet gleich, wenn in mir sage, dass das nicht schlimm ist. Wenn ich also meinem Körper Entwahrnung gebe.

17.09.2013 18:42 • x 1 #3


Hey du,

also vorne weg muss ich sagen, dass ich es toll finde, dass du nach wie vor zur Arbeit gehst
Das können leider nicht mehr viele, obwohl sie es so gerne wollen.
Auch ich war gute 3 Monate wegen meinen Ängsten krank geschrieben. Meine Therapeutin hat mir auch immer wieder gesagt..."Bitte versuchen Sie zu gehen" und irgendwann kam bei mir der Punkt...wo ich gesagt habe..."Okay, geht nicht...gibt's nicht!
Ich kämpfe jeden Tag und bin stolz auf mich, wenn ich es dann doch geschafft habe.

Unter Strom stehen: Ja auch ich hatte eine zeitlang diese innere Unruhe und Angespanntheit...auch dieses Kribbeln kenne ich...mal in den Beinen, mal in den Armen oder auch nur in den Fingern...das vergeht aber auch wieder. Du musst immer versuchen...ruhig zu bleiben und es am besten ignorieren (ich weiß leicht gesagt).

Bitte mach Deine Arbeit solange wie es geht. Bei mir war es dann so, dass ich mich Zuhause noch mehr in meine Ängste hineingesteigert habe.

Du schaffst das

17.09.2013 18:57 • x 2 #4


hallo toni,

ja das gefühl kenne ich sehr gut...neige selbst dazu dauer angespannt zu sein.
das ist übersteigerte muskelspannung die sich so äußert.ich kenne das sogar im gesicht und kopf.
es macht angst,aber versuch die dich weiter so gut durch zu boxen wie bisher!

lg

18.09.2013 14:21 • #5


Vielen lieben Dank für Eure Antworten.

Schön das man nicht alle in ist.

Also ich war Arbeiten und es hat sogar gut geklappt und Abends waren mir noch im Kino und ich konnte den Film genießen. Heute morgen im Büro auch alles gut, hatte sogar im Büro noch einen private Sache mit Bürgermeister zu klären.

Die Unruhe war dann auch weg.

Carrielein, ich glaube du hast Recht mit übersteigerten Muskelanspannungen, ich habe gestern dann noch Blumen umgetopft und dann tat mir der ganze Rücken weh, habe dadurch auch gemerkt, wie ich mich immer wieder verkrampft habe.

Aber damit mir es nicht zu gut ging, dann heute mittag nach Essen einen PA-Anfall. Mir war auf einmal schwindlig und der Bauch hat gerumpelt. Da schoß mir der Gedanke durch den Kopf vielleicht reagiert du allergisch auf den Lachs den ich du gerade in Sahne-Lauch Soße gegessen hast. . Irgendwie bin ich echt bekloppt. Mußte meine Mutter dann noch kurz wegfahren, dachte ich falle jeden Moment um. Daheim dann panisch Blutdruck gemessen. Der war von 127/76 über panische 139/88 bis dann wieder 117/80 für mich normal. Ich lerne es wohl nie.

Weiß jeman vielleicht was das ist wenn das Handgelenk-Blutdruckgerät, wenn es fast ganz fertig ist, wieder anfängt aufzupumpen ?

Piglet wie hast du das gemacht dich in deine Unruhe reingeworfen.

LG Moni

18.09.2013 14:48 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler