4

sonne32

266
12
16
Hallo zusammen,

auch ich wende mich noch mal an euch, wieder zum Arzt zu rennen wird langsam peinlich. Denke ja selber "Jetzt ist aber mal Schluss". Aber dann sind die Symptome wieder so real und ich mache mir erneut Gedanken. Nun gut...kurz ein Abriss meiner letzten Wochen...

Hatte seit längerer Zeit immer mal wieder Zittern, Zucken in den Händen, häufig im Daumen. Manchmal recht heftig, sodass der Daumen wirklich klar erkennbar hin und her wackelte, zwischendurch waren auch mal meine Hände insgesamt recht zittrig. Nachdem ich mich einige Wochen versucht habe, selbt zu beruhigen (leider nicht erfolgreich), bin ich dann zum Neurologen. Untersuchungen wie EEG, Messen der Nervenströme in den Armen, MRT vom Schädel wurden gemacht und glücklicherweise ohne organischen Befund ! Ich fühlte mich wie neugeboren und die Symptome sind auch nicht mehr stark. Oder schenke ich ihnen einfach keine Bedeutung mehr?? Keine Ahnung, auf jeden Fall fällt mir dahingehend nichts mehr auf!
So, und nun etwas Neues! Na, super ! Habe seit einigen Tagen leichtes Kribbeln in beiden Beinen, nicht sehr stark, aber ich habe immer das Gefühl in den Beinen steckt Unruhe. Ich kann sie zwar ganz ruhig halten, sie zittern auch nicht, aber irgend etwas dadrinnen ist in Bewegung. Auffallend ist, dass ich es meist abends habe, dann wenn ich in Ruhe auf dem Sofa sitze oder im Bett liege. Häufig merke ich es auch eher, wenn die Beine irgendwo aufliegen. Was kann das denn jetzt wohl sein? Sucht sich mein Körper eine neue Stelle? Oder geht es doch in Richtung MS, ALS? Diesbezüglich habe ich mir nämlich auch schon bei meinen zitternden Händen Gedanken gemacht... Hat jemand schon mal ähnliches gespürt? Mein Rücken ist übrigens nicht ganz in Ordnung, sehr verspannt, aber eher im Halswirbelbereich. Aber man kann ja auch nicht immer ALLES auf den Rücken schieben, oder? Wäre lieb, wenn jemand mit vielleicht ähnlichen Erfahrungen schreiben würde.
Ganz liebe Grüße
Sonne

16.11.2009 22:27 • 12.07.2019 #1


12 Antworten ↓


Lullaby


92
schonmal überlegt, dass es die unruhe in deinem kopf ist, die sich als unruhe in deinem körper bemerkbar macht?

was du beschreibst empfinde ich als typische symptome für überspanntheit, erschöpfung der muskulatur durch daueranspannung, ausgelöst durch die psyche. und zwar das zucken im daumen genauso wie das kribbeln in den beinen.
MS halte ich für SEHR unwahrscheinlich, ALS für noch viel unwahrscheinlicher.

17.11.2009 06:11 • #2


sonne32


266
12
16
Hallo,
danke für deine schnelle Antwort. Das überlege ich immer wieder, bzw. damit versuche ich mich zu beruhigen, denn irgendwie finde ich es erträglich zu denken, dass die Psyche verrückt spielt als wirklich organisch krank zu sein. Ich weiß, dass ich in allen Lebensbereiche eher ein Denker bin, ich überlege alles bis ins Kleinste Detail und dann fange ich wieder von vorne an . Ein Zustand, der natürlich nicht für Ruhe und Entspannung spricht, aber so war ich doch immer. Warum habe ich dann nicht durchgängig irgendwelche "Unruhesymptome"? Bewusst werde ich ja nur dann richtig unruhig, wenn ich Symtome verspüre. Naja, ich versuche jetzt dem Kribbeln keine Bedeutung zu schenken, durch deine beruhigenden Worten wird mir es vielleicht auch gelingen. Jedenfalls hoffe ich, dass sie so ganz von alleine verschwinden...Warten wir es ab!
Liebe Grüße
Sonne

17.11.2009 20:47 • x 1 #3


lischen1993


1057
99
43
Hallo zusammen auch wenn das Thema alt ist möchte ich es trotzdem nochmal auffrischen seit ein paar Tagen habe ich ein Kribbeln im Bein wie Ameisen was könnte das sein?Hoffentlich nichts schlimmes.lg lischen

08.03.2018 20:28 • #4


Angstmaus29

Angstmaus29


2573
74
432
Zitat von lischen1993:
Hallo zusammen auch wenn das Thema alt ist möchte ich es trotzdem nochmal auffrischen seit ein paar Tagen habe ich ein Kribbeln im Bein wie Ameisen was könnte das sein?Hoffentlich nichts schlimmes.lg lischen



Das hatte ich auch schon habe es ignoriert dann is es von alleine wieder verschwunden

09.03.2018 00:42 • #5


martinakosic


20
4
Hallo,

ich weiß der Beitrag ist schon einige Zeit her trotzdem möchte ichfragen wie es dir jetzt geht ? Kurz zu mir ich bin 20 und weiblich

Bei mir hat dieses Jahr alles angefangen 2 Monate das Gefühl als hätte man Herzrasen jeden Tag mehrmals den Puls gemessen, im April hatte ich dann 2 Tage ein Kribbel gefühl in den Armen und Beinen und so ein koomisches gefühl auf der Linken gesichtshälfte als wäre sie taub - war sie aber nicht da ich alles spürte bin dann direkt zum Arzt dieser meinte STress hat ein Blutbild gemacht bis auf den Vitaminmangel D (sehr minimal) alles OK es verging ich googelte dazwischen alles deutete auf MS hin muskelzucken kam dazu bildete mir ein das mein linkes bein wenn ich eine Hose anhabe sich im Unterschenkl komisch anfühlt..
nach 1 Monat kam dieses Kribbeln wieder dazwischen hatte ich ab und zu dieses Gefühl an der linken gesichtshälfte es vergang jedoch nach ein paaar Stuunden.
Das Kribbeln war immer ein paar stunden da sobald icxh abgelenkt war war es weg als ich daran dachte kam es wieder - wieder zum arzt erzählte ihm die sache mit MS googeln hin her, dieser meinte das es die Psyche sein könnte aber zzur beruhigung schickte er mich zum MRT - MRT dann unnauffälig 3 WOchen hatte ich Ruhe gestern kurz daran gedacht jetzt kribbelt wieder in den Beinen ich bin einfacch soo überfordert ich war dazsichen 10 mal beim arzt langsam schäme ich mich hinzugehen.

EIne Freundin meinte das ist die Psyche die EInbildung sei so stark

Kennt ihr das ?

12.07.2019 06:40 • #6


Min


122
2
38
Wurde die Schilddrüse schon untersucht oder Vitamin B12?

12.07.2019 06:48 • x 1 #7


martinakosic


20
4
nein dies wurde noch nicht untersucht, meien Freundiin meinte auch wennim Blutbiild der Vitamin B positiv ist kann man trotdem einen mangel haben.

Ich hab auch momentan ein pfeifen im Ohr/pochen nur am ABend orm schlafengehen bemerkbar und desto mehr ich google desto mehr steigert sich das kribbeln in den Beinen bin momentan ein sehr großer panikmacher ich hatte das nie zu vor nur seiit 7 Monaten hinterfrage ich alles aber das kribbeln raubt mir momentan meinen letzten nerv

12.07.2019 07:18 • #8


martinakosic


20
4
Zitat von martinakosic:
nein dies wurde noch nicht untersucht, meien Freundiin meinte auch wennim Blutbiild der Vitamin B positiv ist kann man trotdem einen mangel haben. Ich hab auch momentan ein pfeifen im Ohr/pochen nur am ABend orm schlafengehen bemerkbar und desto mehr ich google desto mehr steigert sich das kribbeln in den Beinen bin momentan ein sehr großer panikmacher ich hatte das nie zu vor nur seiit 7 Monaten hinterfrage ich alles aber das kribbeln raubt mir momentan meinen letzten nerv


Ich habe einfach angst das es etwas schlimmes ist ich war so überzeugt das es ms ist und ich dachte mir jz ist es vorbei als der arzt sagte das beim mrt nicht sist ich dachte jetzt beruhigt sich mein körper.

Mein freund und meine Familie können mich nicht mehr hören wir sind nur mehr am diskutieren weil sie meinen das ich übertreibe

12.07.2019 08:16 • #9


Min


122
2
38
Lass auf jeden Fall mal noch die Schilddrüse untersuchen.
Ansonsten würde mir noch Orthopäde einfallen.

12.07.2019 09:08 • #10


martinakosic


20
4
Danke für deine Antwort, warum ein Orthopäde ?

12.07.2019 09:47 • #11


Schlaflose

Schlaflose


18754
6
6773
Weil Kribbeln auch durch die Wirbelsäule verursacht werden kann.

12.07.2019 11:27 • x 2 #12


martinakosic


20
4
Achso okey, dann werde ich nächste woche mal anrufen würde sinnergeben haben seit 4 jahren einen bürojob die beste Sitzhaltung habe ich nicht noch dazu ist bei mir das rechte beim um einen halbencm kürzer vielleicht liegt das ja alles irgendwie zusammen... ich hoffe das hört alles mal auf.
Ich will mein Leben genießen und nicht ständig mit extremer Angst leben müssen.

12.07.2019 11:41 • #13



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag