Pfeil rechts
8

Hey,

Ich habe grade solche Panik. Ich bin schon so gut wie unterwegs ins Krankenhaus, aber ich versuche mich heftigst zu wehren. Das klappt grad aber nicht so gut.

Ich hatte grad einen Krampf im Hals. Zumindest fühlte es sich so an, wie ein Krampf. Jetzt habe ich wieder Angst zu ersticken. Das der Kehlkopf krampft oder die Luftröhre oder keine Ahnung was. Diese ekelige Gefühl ist einfach immer noch da und habe das Gefühl es schnürt mir gleich die Luft ab. Es fühlt sich auch etwas taub im Hals an.

also im Hals, kurz hinterm Rachen eben.

Was ist das? Habe so Angst

18.05.2015 00:31 • 21.05.2015 #1


13 Antworten ↓


Me.heart.love.
Ein Ziehen im Hals oder ne falsche Bewegung hast du gemacht. Naja. Du kannst jetzt entscheiden: wenn du dich bewegen kannst, mach dir was warmes auf den Hals zb Kirschkernkissen ( mein Wunderheilmittel
Oder du verharrst in der Position, kommst erstmal ein wenig runter ( kannst auch mit iwas rumfummeln, Fernseher anschalten usw.) und wartest, dass es weggeht
Das ist ja nichts schlimmes.
Und wenn du Atemnot kriegst dann eh nur wegen der PaniK. Also nicht hineinsteigern denn selbst wenn es ein Krampf ist geht der von ganz alleine weh, kannst ja auch mal sanfte Bewegungen machen.

18.05.2015 00:34 • x 1 #2



Krampf IM Hals, taubheitsgefühl

x 3


Nev3rMind
Das stimmt, was der Vorposter gesagt hat. Ich hatte das Gefühl früher auch oft dank der sehr hilfreichen Psychopharmaka. Da kam dann jede Woche der rote Wagen an nur um mir mitzuteilen das meine Sauerstoffsättigung bei 99% liegen würde. Ist dann nach ner Zeit weggegangen als ich den Mist abgesetzt habe. Also es ist nichts schlimmes, keine Sorge.

18.05.2015 00:38 • x 1 #3


Danke für die schnelle Antwort! Das hilft mir!
Ich kann mich bewegen, aber im Hals fühlt es sich so an, als wenn da gleich was krampft oder so. Ich kann das so schlecht beschreiben.
Jedenfalls bekomme ich davon auch einen milden Würgereiz, sag ich mal. Als wenn da was wäre...

Mensch. Hoffentlich überstehe ich diese Nacht ich habe wirklich sehr viel Angst, aber hoffe natürlich auch, dass es nur eine Verspannung oder sowas ist. Aber wieder so heftig... Ich begreif das nicht

18.05.2015 00:40 • #4


StolzerRumäne
Hi LadyHope,

dein Gefühl kenne ich nur zu gut, bin auch immer kurz davor den Krankenwagen zu rufen. Aber ich reiß mich dann immer zusammen und lenke mich ab, dann vergeht es nach einer Weile.

Man bildet sich das immer ein, geringen Sauerstoff mehr zu bekommen. Hab auch schon mal den Krankenwagen gerufen, weil ich echt dachte, ich bekomme schlecht Luft. Und siehe da, meine Sauerstoffsättigung betrug 97%.

Vielleicht hast du wie ich, eine vergrößerte Rachenmandel. Das kann nämlich auch ein Fremdkörpergefühl darstellen.

Entspann dich und du wirst sehen, es wird langsam nachlassen.

Liebe Grüße und einen angenehmen Abend noch

18.05.2015 00:42 • x 1 #5


Me.heart.love.
Ahhh ich glaube jetzt weiß ich genauer was du meinst
Das hab ich auch manchmal bei Panik
.
Wegen der komischen Atmung zieht es ein wenig und ich Fang an zu würgen manchmal.
Aber das ist echt kein bisschen schlimm wirklich nich!
Du trinkst am besten einen kalten! Schluck Wasser, setzt dich angenehm hin atmest tiiief ein und noch tieeefer aus und dann geht das bald weg.

18.05.2015 00:43 • x 1 #6


StolzerRumäne
Achja da ich gerade erst lese, dass du einen Würgereiz bekommst, kann ich dich beruhigen. Den habe ich dann auch immer, muss dann ständig würgen und Schleim hoch holen.

Ich denke, du wirst genauso wie ich, eine vergrößerte Rachenmandel haben. Kannst ja mal einen Termin beim HNO-Arzt machen.

Mein Tipp:

Mach dir einen Tee. Der lindert nämlich und der Würgereiz lässt nach.

Liebe Grüße

18.05.2015 00:46 • x 1 #7


Danke euch! Mir geht's echt schon ein wenig besser. Ich versuche das mal mit dem kalten Wasser. Ich versuche standhaft zu bleiben und nicht ins Krankenhaus zu fahren. Das Gefühl ist auch schon ein wenig besser, aber sobald ich dran denke wirds wieder schlimmer.

Ich hatte mal eine vergrößerte Zungenbeinmandel. Da meinte er auch zu mir, manche haben das eben und dadurch kann es zu einem Globusgefühl kommen.

Ich habe ja nur so panische Angst, weil dieser Krampf, nenn ich jetzt mal, so urplötzlich kam und das Gefühl bleibt natürlich

18.05.2015 00:48 • #8


Me.heart.love.
Hey ^^ ich habe vorhin aus heiterem Himmel ( nach einigen Wochen das erste mal wieder buuuhuuu) Panik bekommen.
Einfach so. Was habe ich also getan?
Erstmal bin ich aufgestanden ( lag ja im Bett und hab versucht zu schlafen), hab das Fenster aufgemacht, bin ein bisschen hin und her gegangen und hab gesagt, dass es wieder nur die Angst ist und die ungefährlich ist und mich sicherlich nicht ins Grab bringt. Siehe da. 2-3 Minuten und mein puls ist runtergegangen.
Manchmal macht der Körper sowas halt. Aber wenn man es akzeptiert und einsieht, dass einem nichts passiert, geht es einem deutlich besser.

18.05.2015 00:52 • x 1 #9


StolzerRumäne
Davon könnt ich dir ein Buch erzählen. Bei mir kommt dies auch immer unerwartet, worin man sich dann total hineinsteigert und Angst und Panik entwickelt.

Durch die Angst verkrampft sich natürlich der Hals und man bildet sich immer mehr ein. Am besten immer ruhig bleiben, tief ein- und ausatmen, was trinken, sich ablenken etc. und es wird nach einer Zeit wieder gut. Ist zwar leichter gesagt als getan aber dennoch sollte man es immer wieder versuchen.

Liebe Grüße

18.05.2015 00:56 • x 1 #10


Ich bin immer noch nicht im Krankenhaus. Das ist echt ne Leistung. Leider. Jetzt muss nur noch das einschlafen funktionieren :/

Danke euch nochmal! Bin mal gespannt, wie es morgen aussieht... hoffe dann ist das Gefühl futsch

18.05.2015 01:06 • x 1 #11


StolzerRumäne
Da kann man echt Stolz drauf sein.

Wie oft ich schon im Krankenhaus wäre, wenn ich mich nicht zusammen gerissen hätte ....

Einfach an was schönes denken, dann klappt es auch mit dem einschlafen

Liebe Grüße

18.05.2015 01:17 • #12


Hi Leute,

ich wollte euch mal auf dem Laufenden halten, da mich der Hals immer noch beschäftigt :/ Also das Gefühl wurde wirklich jeden Tag schlimmer. Ich hatte sogar ein Stechen, Druckgefühle und das Gefühl die Luftröhre zieht sich zu. Irgendwie alles aufeinmal. Der Druck war allerdings am schlimmsten.

Jetzt war ich heute doch beim HNO. Habe es einfach nicht ausgehalten.
Der hat nur gerötete Stimmbänder diagnostiziert und ich könne nicht daran ersticken. Das wäre auch halb so wild... warmen Tee trinken.
Ansonsten ist da NICHTS!

Ich kann es einfach nicht glauben. Seitdem geht es meinem Gefühl im Hals deutlich besser. Es ist wie verhext...
allerdings machen mich die geröteten Stimmbänder ein wenig nervös... bin auch manchmal etwas heiser.
STOP! Seht ihr, da fängt es schon wieder an.

Aber ich kann einfach nicht begreifen, wie die Psyche ein so belastendes Gefühl erzeugen kann...

21.05.2015 19:51 • #13


StolzerRumäne
Hallo LadyHope,

erstmal hast du jetzt Gewissheit und weißt, dass du keine schlimme Krankheit etc. hast.

Die Psyche kann uns gewaltige Streiche spielen, wie man sieht. Jetzt kennst du aber die Ursache. Das wird dir helfen mit diesem unangenehmen Gefühl besser umzugehen.

Liebe Grüße

21.05.2015 21:06 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel