Pfeil rechts
1

Johnny_2
Hallo Liebes Forum,

Habe seit einigen Wochen öfter mal leichte Kopfschmerzen diese sind nicht allzu tragisch. Aber was wirklich stört ist dieser leichte druck im Kopf und das wenn ich über meine Schläfen mit den Fingern streiche
ich meine Adern spüre und diese sehr angeschwollen sind. Manchmal sind sie gar nicht angeschwollen und 5 Minuten später sehr dick. Bilde mir dann oft ein z.B Aneurysma zu haben.
Kennt das jemand von euch ? Will immer zu meinem Hausarzt gehen doch dieser hält mich glaube ich langsam für verrückt weil ich in den letzen Monaten sehr oft bei ihm war weil ich auch Probleme mit dem Herzen hatte doch eigentlich alles gepasst hat.

Mfg.

10.12.2017 14:55 • 10.12.2017 #1


6 Antworten ↓


Wie alt bist du?

10.12.2017 15:10 • #2



Kopfweh, Schläfen spürbar am Kopf Kennt das Jemand?

x 3


Johnny_2
Hallo Abirel,

bin 17 Jahre alt , werde im Februar 18. Sportlich nicht Raucher und trinke auch keinen Alk..

10.12.2017 15:18 • #3


Zitat von Johnny_2:
Sportlich nicht Raucher und trinke auch keinen Alk..


Da freut sich der Körper!

Ich habe nur deswegen nach deinem Alter gefragt, weil es eine ganz bestimmte Sorte von Kopfschmerzen gibt, bei der man schnell handeln muss, aber die tritt meistens bei Menschen auf, die älter als 50 sind.

Das mit den schwellenden Schäfengefäßen kenne ich von meinem ehemaligen Schulkameraden.
Er hatte das auch oft. Aber anders als du fand er das eher schön! Aus irgendeinem Grund gefiel es ihm, dicke Gefäße an den Schläfen zu haben.
Ich sollte sie dann mit den Fingern tasten.
"Siehst du, fast wie ein Bleistift, nicht?!"
Er war ganz stolz, dass sie manchmal so dick waren.
Jeder hat eben so seine eigenen Neigungen.

10.12.2017 15:31 • x 1 #4


Johnny_2
Also meinst du das es einfach Normal ist?. Fühle mich dabei sehr Unwohl weil ich das eben erst seit einigen Wochen habe.
Wenn ich dein Alter Schulkamerad gewesen wäre, dann wäre ich glaube ich Komplett durchgedreht.
Bin sehr anfällig für solche Sachen und denke immer direkt an das Schlimmste.

10.12.2017 15:37 • #5


Zitat von Johnny_2:
Also meinst du das es einfach Normal ist?.



Ich kann es aus der Ferne gar nicht beurteilen.

Wenn du allerdings in Zusammenhang mit diesen Kopfschmerzen irgendwelche Auffälligkeiten beim Sehen bemerken solltest, dann wäre es gut, das schnell von einem Arzt untersuchen zu lassen.
In deinem Alter wäre es zwar sehr untypisch, aber in der Medizin gibt es manchmal auch untypische Fälle.

Wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit ist in deinem Alter gering. Aber wenn beim Sehen was auffällt, dann sollte sich das ein Arzt anschauen.

Immer an das Schlimmste denken zu müssen ist nicht so gesund, d.h. es tut dem Körper auf Dauer nicht gut.
Gerade wenn du dir Gutes tun willst, was du ja vielleicht möchtest, da du schreibst, dass du weder rauchst noch trinkst, ist eine gewisse Gelassenheit ein Geschenk für den Körper.
Stress dieser Art kann auf Dauer den Körper schwächen und anfälliger machen.

Auffälligkeiten nicht ignorieren, aber dabei auch den gesunden Menschenverstand bemühen, das ist gut.
So geht man immer rechtzeitig zum Arzt, wenn einem der eigene Verstand signalisiert, dass etwas nicht normal sein kann und gleichzeitig lässt man sich nicht von Ängsten bedrängen und schlägt bei allem möglichen Alarm.
Angst kann auch wirklich krank machen.

Warum hast du so eine Angst und denkst immer an das Schlimmste?
In deinem Alter wusste ich zwar, dass es so was wie Ärzte gibt, aber gesehen hatte ich seit gut 10 Jahren keinen mehr.
Das war damals bei mir eher eine Art "ungesunder Menschenverstand" in die andere Richtung: Hustete ich zuviel und lange Zeit, wartete ich, bis es von alleine besser wurde, hatte ich immer wieder Nasenbluten wie aus heiterem Himmel, stopfte ich Tücher in die Nase, bis es aufhörte usw.
Ist aus deinem näherem Umfeld jemand gestorben?

10.12.2017 16:03 • #6


Johnny_2
Danke erstmal das du dir so viel Zeit nimmst und auf meine Fragen eingehst.

Die Ursache für meine Ängste ist denk ich mal dadurch entstanden das ich einfach Gemerkt habe das auf dieser Welt jederzeit alles Zu ende gehen kann. Egal wie Alt - Groß - Geschlecht - Sportlich - Unsportlich
Raucher - Nicht Raucher. Jeden kann es jede Sekunde erwischen es ist nur Wahrscheinlicher und Unwahrscheinlicher. Und ich bin einfach seit 3-4 Monaten in so einer Phase wo ich denke das es bald bei mir Zuende ist obwohl ich davor noch nie Beschwerden hatte und immer Gesund war. Muss jetzt auch ab nächste Woche zum Psychologen meines Vertrauens , weil mir so viele Personen sagen das es einfach eine Hypochondrie ist. Werde auf jedenfall morgen mal zu meinem Hausarzt gehen und ein paar Tests durchführen lassen.

10.12.2017 18:29 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel