Pfeil rechts
5

L
Hey Leute
Vielleicht könnt ihr mir die Angst etwas nehmen. Ich leide seit 3 Monaten an täglichem Kopfschmerzen, jedoch nicht so wie ich ihn zuvor kenne. Begonnen hat es mit leichten üblichen Kopfschmerzen die jedoch über Nacht nicht verschwanden. Abgelöst wurden diese dann von einzelnen Stichen über den Hinterkopf verteilt mittlerweile überall am Kopf. Hierbei handelt es sich um kurze Stiche ca. 2-3 Sekunden ich schätze manchmal über 50 Stiche täglich in unterschiedlichen Abständen. Vereinzelt spüre ich sie auch nachts.
Ich dachte eigentlich dass es sich um Spannungskopfschmerzen handelt, weil ich zwei Wochen bevor die Schmerzen begonnen haben einen neuen Bürojob begonnen habe. Jedoch gehen die Schmerzen trotz regelmäßigem Sport nicht weg und sind oft auch währenddessen zu spüren.
Was könnt es nur sein
Was mich auch nachdenklich macht ist die Tatsache dass ich seit fast 2 Jahren Haarausfall habe und seit einem halben Jahr meine Menstruation sehr schwach abgeschwächt ist.
Was soll ich tun?

10.04.2023 19:14 • 26.05.2023 #1


20 Antworten ↓


A
Warst du schon beim Arzt?

10.04.2023 20:33 • x 1 #2


A


Kopfschmerzen und Stiche im Kopf / Tumor?

x 3


Benommen
@Linchen1234 habe gerade ähnliche Symptome. Stechende Kopfschmerzen, kopfdruck und Fokusprobleme. Mrt war erst im August 2022.
Habe auch schon wieder Angst, was es diesmal sein könnte.

10.04.2023 20:50 • x 2 #3


L
Danke für die Antwort. Ja war gleich zu Beginn beim Arzt weil ich da auf der Arbeit einen leichten Schlag auf den Kopf bekommen habe und zusätzlich noch Schwindel dazu kam. Mein Arzt meinte dann dass es in zwei Wochen weg sein müsste dies war dann auch der Fall und zu den Kopschmerzen meinte er, dass es bestimmt von dem neuen Job und Stress kommt. Ich solle mir nicht so viel Gedanken machen ein Tumor hätte andere Symptome

11.04.2023 05:03 • x 1 #4


M
@Linchen1234 huhu, geht mir seit 2 Wochen genauso. Kopfweh, aber immer wechselnde Stellen. Mal Stiche mal Ziehen. Ich hatte grade eine schlimme Darmkrebsangst hinter mir. Jetzt das. Warum kann man nicht mal „angslos“ sein.
Es ist so schlimm

25.04.2023 17:59 • x 1 #5


L
@MadNic72 Warst du denn schon beim Arzt ? Mich erinnert das Ziehen an das Bohren vom Zahnarzt wenn ein Nerv getroffen wird nur irgendwie im Kopf

25.04.2023 19:56 • #6


M
@Linchen1234 grade gestern. EEG gemacht ( MRT war vor zwei Jahren)
„Da ist nichts“ - Die Angst ist aber da!
Ja, so könnte man das ziehen bezeichnen. Das sind Nervenschmerzen. So hat es mir mein früherer Neurologe mal erklärt. Als Laie ist es einfach nur zum fürchten.

25.04.2023 20:21 • #7


Schlaflose
Zitat von Linchen1234:
Mich erinnert das Ziehen an das Bohren vom Zahnarzt wenn ein Nerv getroffen wird nur irgendwie im Kopf

Nerv ist genau das richtige Stichwort. Solche stichartigen Schmerzen AUF dem Kopf kommen von eingeklemmten Nerven, die von Muskelverspannungen oder Blockaden an der HWS verursacht werden. Das fühlt sich an, als wäre es IM Kopf.

26.04.2023 06:13 • #8


M
@Schlaflose huhu, danke. Ja. Es ist für mich IM Kopf. Und als solches nimmt man es wahr und denkt nur; da muss was drin sein. Wie könnte es sich sonst so anfühlen

26.04.2023 06:43 • #9


M
@Schlaflose sie sind nur immer woanders diese Beschwerden.
Rechts über dem Ohr, dann mal links.
Sehr gerne

26.04.2023 06:48 • #10


M
@MadNic72 ups, aus Versehen weg geschossen.
Sehr oft mitten auf dem Kopf

26.04.2023 07:59 • #11


R
@Linchen1234

Das hört sich für mich (ich bin aber kein Arzt) eher nach Spannungskopfschmerzen an. Vom Nacken oder der Schulter kommend. Hast du mal Mass. verschrieben bekommen? Knirschst du mit den Zähnen? Ich mache das und ich drücke durchweg den Kiefer zusammen. Hab dann so ähnliche Schmerzen wie du.

Wegen der Menstruation würde ich mal zum Frauenarzt gehen. Auch die Hormone können Kopfschmerzen und Missempfindungen auslösen.

Alles Gute!

26.04.2023 10:39 • #12


Schlaflose
Zitat von MadNic72:
@Schlaflose sie sind nur immer woanders diese Beschwerden. Rechts über dem Ohr, dann mal links. Sehr gerne

Das ist völlig normal. Bei mir springt es auch immer hin und her. Die Nerven sind alle über Synapsen miteinander verbunden und deswegen kann das mal hierhin, mal dorthin ausstrahlen.

26.04.2023 15:12 • #13


M
@Schlaflose erstmal danke für Deine liebe Antwort. Bin für dieses Form sehr dankbar. Bin schon wieder am googeln. Immer wieder. Man würde doch ein Herdgeschehen im EEG sehen… ?

26.04.2023 16:14 • #14


M
@Schlaflose oder anders: bei einem
Auffälligen EEG würde der Arzt doch weiteres anordnen.

27.04.2023 10:46 • #15


Schlaflose
Zitat von MadNic72:
@Schlaflose oder anders: bei einem Auffälligen EEG würde der Arzt doch weiteres anordnen.

Ganz sicher, wobei ich aber nicht weiß, ob ein Tumor überhaupt Auffälligkeiten im EEG verursacht. Ein Hirntumor wird normalerweise mittels ein CTs diagnostiziert.

27.04.2023 17:11 • #16


L
@Rachelsarah ich hoffe es eigentlich auch. Manchmal habe ich die Schmerzen auch kurz in Nacken oder Hals. Es ist jedoch trotzdem beängstigend ich habe diese Schnerzen seit 3 Monaten jeden Tag und auch in der Nacht. Dieses Ziehen kann echt unheimlich sein und ich kann absolut keinen Rhythmus erkennen. Mal sind die Schmerzen 3h weg dann wieder 5 h da. Hab das Gefühl eine Mass. hilft auch nicht. Habt ihr da Erfahrungen was euch geholfen hat ?

30.04.2023 06:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Abendschein
Zitat von Linchen1234:
@Rachelsarah ich hoffe es eigentlich auch. Manchmal habe ich die Schmerzen auch kurz in Nacken oder Hals. Es ist jedoch trotzdem beängstigend ich habe diese Schnerzen seit 3 Monaten jeden Tag und auch in der Nacht. Dieses Ziehen kann echt unheimlich sein und ich kann absolut keinen Rhythmus erkennen. Mal sind die ...

Ich habe das auch, seit geraumer Zeit, auch verbunden mit Kribbeln und Jucken der Kopfhaut.
Bei mir kommt es wohl vom Nacken, also der obere Rücken. Konnte es zuerst auch nicht glauben, dann war
ich beim Osteopathen, das tat alles so weh, Hinten und Verspannungen auch im Kiefergelenk. Ich habe mir Bälle gekauft, Fazienbälle, mit denen arbeite ich oft. Am besten zwischen Wand und mir ein Ball, aber es geht auch auf dem Sofa. Verklebte Fazien und der Ball drauf und immer hin und her rollen lassen. Das tut weh, aber auch gut.

Beim Tumor hätte man ganz andere Symptome, sagt mein Arzt.

30.04.2023 06:55 • #18


X
@Schlaflose Ich leide seit Oktober an immer wiederkehrenden Nacken Schulter Problemen, als es auftrat hatte ich 2 Tage extremen Schwindel beim stehen, danach war das besser aber es blieb ein Gefühl des nicht ganz da sein/Benommenheit/ Glaskuppel mit Schwankschwindel bzw manchmal Gleichgewichtsschwindel. Hatte erst Herz in Verdacht aber da wurd alles abgecheckt ist top, danach kam dann die Angst vorm Hirntumor. Da ich ein CT hatte vor 3 Tagen um eine sinuitis zu ermitteln( Vorne links und beidseitig leichte chronische sinuitis) sagte mein Hausarzt als ich ihn auf meine Panik ansprach ich mache doch eh ein ct da wird der ganze Kopf gemacht die hören nicht mitten drin auf da würde das dann auffallen.
Also dem Arzt in der Radiologie im Gespräch alles erklärt, er hat dann geschaut und meinte alles schön symetrisch und keinerlei Anzeichen eines Tumors oder so, Kleinhirn war wohl auch mit drauf da auch alles gut.

Kann ich dann wirklich davon ausgehen das da nichts ist? Hausarzt meinte da ist zu 99,9% alles in Ordnung und für das 0.1 % hat er mir eine Überweisung zum MRT gemacht damit ich mich beruhigen kann. Nur keine Ahnung ob ich das machen soll oder drauf vertrauen das es alles von der HWS kommt auch die leichten Spannungskopfschmerzen bzw zwicken kribbeln und so vom Hinterkopf Schläfe bis übers rechte Ohr Mal zwischendurch oder ob das doch wieder auf Tumor hindeutet

04.05.2023 20:51 • #19


L
@Schlaflose
Danke deine Antwort nimmt mir meine negativen Gedanken. Was hast du dagegen getan bzw. was hat dir geholfen ?

25.05.2023 19:49 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel