Pfeil rechts

Hallo ihr lieben

Ich möchte mich an die wenden, die vllt auch nen Kopf Mrt gemacht haben.

Und zwar wurde ich vor ner Zeit mit nem MRT auf MS getestet ( was Gott sei Dank negativ ausgefallen ist) und bei mir wurden 2 kleine weiße Pünktchen auf den MRT Ergebnissen gesehen. Stecknadelkopfgroß ( wurde dort beschrieben) Und ich habe mir halt Sorgen gemacht.

Der Arzt meinte, dass das normal ist, weil es wegen dem Wachstum passieren kann, während das Gehirn wächst. Aber ich solle das noch in nem halben Jahr oder in nem Jahr kontrollieren... Da macht man sich doch sicher Sorgen!

Kennt das jemand vllt. mit den Pünktchen Oder vllt. kann mich jemand beruhigen, denn jz mach ich mir wieder Sorgen

Liebe Grüße

12.03.2013 14:38 • 13.03.2013 #1


9 Antworten ↓


Och Mausilein!Jetzt mach dich bitte nicht verrückt(ich weiß, das sagt die Richtige )
Da wird alles gut sein!

12.03.2013 14:41 • #2



Kopf-MRT und Angst

x 3


12.03.2013 14:51 • #3


crazy030
Also so wie ich das hier bei dir mal so generell einschätze, machst du dich zu sehr verrückt und sei nicht böse, aber vielleicht solltest du mal deine Aktivitäten etwas mehr weg vom Internet verlagern. Und das bezieht sich auch auf googeln nach Symptomen.

Ansonsten, ja, ich hatte die letzten 4 Jahre 2 CT Kopf und 2 MRT Kopf und ich kann dir nur sagen, da stehen z.T. Sachen drin, die einen beunruhigen, wenn man es falsch interpretiert (google etc.). Im Endeffekt ist es aber nichts. Bei mir stand z.B. im letzten CT was von beginnender Verkalkung der Gefäße (Hirn). Könnte man Panik wegen Schlaganfall bekommen. Nur muss man wissen, solche Sachen hat quasi jeder und auch schon Leute unter 30.

In einem CT stand was von Verdacht auf Sinusvenenthrombose (Hirn). Empfohlen wurde dann ein MRT Kopf mit Kontrastmittel und da bestätigte sich der Verdacht 100% nicht. Also falscher Alarm und da hatte ich dann wirklich erstmal Panik, weil Sinusvenenthrombose ist kein Spass. http://de.wikipedia.org/wiki/Sinusvenenthrombose

12.03.2013 15:01 • #4


Crazy sei mir nicht böse, aber auf der einen Seite schreibst zu Mimosa, sie soll nicht mehr googlen und aufhören sich mit Krankheiten auseinander zu setzten und auf der anderen Seite schickst du ihr einen Link zur Sinusvenenthrombose?

12.03.2013 15:04 • #5


haha Schimmer

Naja ich hab ja n MRT mit KOntrastmittel gemacht und da wurde rein gar nichts außer diesen Pünktchen gefunden und der Arzt meinte, dass ich mich nicht zu Sorgen brauche. Das sollen viele Menschen haben aber naja Gedanken macht man sich trotzdem... ^^

12.03.2013 15:08 • #6


crazy030
Zitat von Hoffnungsschimmer:
Crazy sei mir nicht böse, aber auf der einen Seite schreibst zu Mimosa, sie soll nicht mehr googlen und aufhören sich mit Krankheiten auseinander zu setzten und auf der anderen Seite schickst du ihr einen Link zur Sinusvenenthrombose?
Ja, das soll nur verdeutlichen, dass das was Schlimmes ist, im Befund stand und ich lebe immer noch.

12.03.2013 15:24 • #7


crazy030
Zitat von lMimosa:
naja Gedanken macht man sich trotzdem... ^^
Gegen Gedanken machen spricht ja auch nichts. Dann soll man es richtig abklären und gut ist.

12.03.2013 15:26 • #8


Zitat von crazy030:

Ansonsten, ja, ich hatte die letzten 4 Jahre 2 CT Kopf und 2 MRT Kopf und ich kann dir nur sagen, da stehen z.T. Sachen drin, die einen beunruhigen, wenn man es falsch interpretiert (google etc.). Im Endeffekt ist es aber nichts. Bei mir stand z.B. im letzten CT was von beginnender Verkalkung der Gefäße (Hirn). Könnte man Panik wegen Schlaganfall bekommen. Nur muss man wissen, solche Sachen hat quasi jeder und auch schon Leute unter 30.




Deshalb lese ich mir solche Berichte nicht meht durch !

Ich lass die zu meinem Hausarzt schicken und frage nur noch ob irgend etwas ist.
Mein Hausarzt weiss schon ganz gut, was ich wissen muss und was nicht.

Das ist übrigens auch ein anerkanntes Problem von Vorsorge Untersuchungen.

Oft sind die Ergebnisse nicht Eindeutig oder sie sind Eindeutig , aber die Behandlungsmöglichkeit ist eingeschränkt.

Ich behalte mir einfach das Recht der Unwissenheit vor.

13.03.2013 09:34 • #9


Nataraja
Also.. da hab ich ja echt Glück gehabt. Mein MRT wurde mir gezeigt und mir erklärt, dass Alles in Ordnung ist..zumindest kann ich mich an sonst nichts erinnern und ich hab den Bericht nicht bekommen.

Hatte also nicht die Möglichkeit mich weiter verrückt zu machen..

Ich hatte den Verdacht auf nen Tumor. Gedanken gemacht hab ich mir nur darüber, ob ich ne Durchblutungsstörung hab und angegeben, dass ich besonderen Wert darauf lege, dass danach geschaut wird. Deshalb hab ich auch ein Kontrastmittel bekommen. Hab aber auch keine Durchblutungsstörung.

13.03.2013 14:26 • #10



x 4





Prof. Dr. Heuser-Collier