Pfeil rechts
2

N
Hallo Ihr Lieben. ich kann echt nicht mehr. Wenn ich könnte würde ich mir beide Brüste abnehmen. Es wurde bei mir eine "komplizierte Zyste gefunden bzw. Zwei. In der Brust und keiner! Möchte sie rausoperien! Das ist doch mein Körper ! Genauer Befund: Sonographisch stellt sich der Drüsenkörper beidseits regulär echoreich dar. Kein Nachweis suspekter herdbefunde. Rechts zeigen sich zwei ovaläre, scharf begrenzte echoarme septiert imponierende herdbefunde rechts oben außen 6x3mm sowie rechts mittig 4x2mm. DD sind jeweils zwei benachbarte Zysten, komplizierte, septierte oder Zysten mit benachbarten Lymphknoten denkbar. Unauffällig Lymphknoten. Birdas 1 links und birdas 3 rechts. Sicherheitshalber Sonographie in 6 Monaten empfohlen. Als ich darum gebeten habe das sie das bitte entfernen meinten sie nein. Dann war ich woanders die meinten auch nein und der dritte meinte auch nein. Weil es mehr schaden als nutzen hat. Laut Leitlinien sollten komplizierte Zyste doch entfernt werden ?! Ich Dreh langsam echt durch ich kann nicht mehr ich wahr jetzt gefühlt bei 20 Leuten und am Anfang kam nie was raus ! Aufeinmal hab ich kompliziere Zysten ! Und keiner will sie rausnehmen ich kann nicht mehr. . habe jetzt am 24.09 auf eigene Kosten ein mrt Termin . hatte jemand schonmal komplizierte Zysten ?

09.09.2021 16:41 • 18.05.2024 #1


9 Antworten ↓


E
Was sind denn komplizierte Zysten? Zysten können sehr rasch entstehen. Es wäre also nicht ungewöhnlich, dass sie zuvor nicht diagnostiziert wurden. Das Schöne an Zysten ist, dass sie harmlos sind. Ein MRT würde ich deswegen nicht machen. Wenn es dich beruhigt, kannst du die Zysten ja punktieren lassen. Dann hast du auch letzte Gewissheit darüber, dass sie harmlos sind. Allerdings haben punktierte Zysten die Neigung sich rasch neu zu bilden. Wenn du sie anlassen entfernen lässt, hast du Narbengewebe. Dort können sich wiederum harmlose Veränderungen bilden. Und du würdest vermutlich wiederum Angst haben - und Untersuchungen wünschen...

09.09.2021 16:53 • x 1 #2


A


Komplizierte Zyste Brust

x 3


N
Komplizierte Zysten sind Zysten die Sonographie nicht zu 100% einer Zyste zugeordnet werden können. Die sieht man auch bei den herkömmlichen Ultraschalls bei den Frauenärzten nicht. Die sind nur bei wirklich high end Geräten wie sie im brustzentrum oder in manchen speziellen Radiologien sind vorhanden. Da kann man ganz genau solche Zysten beurteilen. Hinter Einer komplizierte Zyste könnte sich auch was Böses stecken. Es gibt viele Fälle wo es wirklich im Ultraschall für eine Zyste oder Fibro gehalten wurde und es im Endeffekt doch Krebs war. Ich habe alleine bei meinen Recherchen wirklich gefühlt 100 gefunden. Und "wahrscheinlich gutartig" reicht für mich einfach nicht aus. Ich will den s*** raus haben einfach. Aber die weigern sich wirklich alle! Ich war in 2 brustzentrum und bei 4 Radiologen und privat noch bei einer Chefärztin die wirklich Expertin für Brustkrebs ist. Aber es ist doch mein Körpern
Ich kann einfach nicht in Ruhe leben wenn ich sowas in meiner Brust habe !

09.09.2021 16:59 • #3


Schlaflose
Zysten
(einfache, komplizierte und komplexe)

Zysten sind mit Flüssigkeit gefüllte Bindegewebsräume, die in der Brust im Bereich der Drüsenläppchen z.B. durch einen verstopften Ausführungsgang entstehen können. Zysten werden ähnlich wie Fibroadenome von der Patientin oft selbst getastet. Im Gegensatz zu Fibroadenomen können Zysten zyklusabhängig an Größe zu- und abnehmen und somit zu Spannungsschmerzen führen. Typischerweise liegt hier das Schmerzmaximum in den Tagen vor der Monatsblutung und nimmt recht plötzlich mit der Blutung ab. Durch Brustultraschall kann der Spezialist die einfache Zyste unkompliziert diagnostizieren und Entwarnung geben, da diese Zysten komplett harmlos sind. Sollte die Zyste schmerzhaft sein, kann unter Ultraschall-Sicht der Zysteninhalt abpunktiert und der Spannungsschmerz so genommen werden. Wichtig ist von diesen einfachen Zysten sogenannte komplizierte und komplexe Zysten abzugrenzen. Komplizierte Zysten sind durch Bindegewebsstränge charakterisiert und können aus entzündlichen Prozessen entstanden sein. Eine Kontrolluntersuchung ist auf jeden Fall indiziert. Komplexe Zysten haben neben dem flüssigen Inhalt auch feste, bindegewebliche oder ähnliche Strukturen. Diese Strukturen können in seltenen Fällen entarten und zu einem Brustkrebs führen. Eine chirurgische Entfernung dieser Komplexen ist indiziert.
(Quelle: www.womenshealth.at)

Laut obiger Definition können komplexe Zysten in seltenen Fällen entarten und sollten entfernt werden. Bei komplizierten Zysten ist nur Kontrolle notwendig.

09.09.2021 17:08 • x 1 #4


E
Zitat von Noahxoxo:
Es gibt viele Fälle wo es wirklich im Ultraschall für eine Zyste oder Fibro gehalten wurde und es im Endeffekt doch Krebs war.

Nein - extrem wenige. Zysten sind im Regelfall sehr eindeutig im Ultraschall zu erkennen. Sind sie stark eiweißreich, können die z.B. mit einem Fibroadenom verwechselt werden. Sind diese doch verdächtig, bösartig sein zu können, kann man die punktieren - und hat Gewissheit.

09.09.2021 19:04 • #5


Sümy
Habe auch Probleme mit meiner Brust ich kann auch nicht mehr fühle eine Verhärtung alle meinen das sind deine drüsenkörper also im Ultraschall keine Zysten nix ich war schon bei 3 Ärzten alle haben das gleiche gesagt

09.09.2021 22:05 • #6


N
@Sümy was du da fühlst ist bestimmt nur drüsengewebe vorallem wenn die da nichts gesehen haben! Ich fühle zb komplett gar nichts und trz habe ich zwei mini Zysten... ich habe die Erfahrung gemacht das nur die im brustzentrum sehr präzise alles sehen können. Ich war davor auch bei 7 Frauenärzten Ultraschall und zwei Radiologen die Spezialistiert für Brust Diagnostik sind alle meinten da ist rein gar nichts. Und erst wo ich im brustzentrum war ( das war 6 Tage nach dem Radiologen) haben die eben diese mini Zysten gesehen. Frauenärzte können aber auch vieles sehen meinte die Chefärztin Vorrausrtzung ist ein gutes Gerät und eine bestimmte Größe des Knotens! Sonst sieht man das eben nur bei diesen sehr moderneren Geräten in den brustzentrum. Aber sie meinte auch das wenn man was fühlt in der Brust selber ! Dann muss das schon eine bestimmte Größe haben und das sieht man dann eindeutig im Ultraschall und das sehen auch die Frauenärzte! Also kannst du dir wirklich sicher sein das das was du spürst normales Gewebe ist !

09.09.2021 22:54 • #7


A
Was kam bei dir raus? Hab grad ähnliche Probleme

Vor 47 Minuten • #8


A
Vielleicht kannst du auf mein profil und dir mein problem mal angucken bin nur am weinen

Vor 46 Minuten • #9


Krylla
Ich habe eine kleine Kollektion an Fibroadenomen. Letztens erst wieder neue entdeckt. Zwei schon entfernt.
Einmal im Jahr geht es zur Kontrolle zum Frauenarzt und wenn die nicht weiter weiß, geht es zum Brustzentrum.

Ich bin jetzt bei Zysten ein Laie. Aber kann man nicht auch bei Zysten eine Biopsie machen lassen?
Dann muss sie nicht operiert werden, aber du weißt sicher um was es sich handelt und dann kann man sie auch drinnen lassen.

Ich habe gelernt, dass grundsätzlich nichts, was unter 2 cm groß ist, entfernt wird.
Das liegt daran, weil durch das denn entstehende Narbengewebe Ultraschall schwierig wird.
Kurzum: Du kannst suchen, bis sie dir jemand entfernt. Und dann hast du aber auf ewig diese eine dunkle Stelle auf der Brust, wo es erschwert sein wird neue Veränderungen zu erkennen.
Also handeln sämtliche Ärzte eigentlich erst einmal gerade in deinem Sinne.

Unter 2 cm wird ausnahmsweise nur entfernt, wenn es Schmerzen verursacht, weil er z.B. auf irgendeinen Nerv oder ähnliches drückt (zum Beispiel wenn der Übeltäter in der Achsel sitzt).

Ich würde also jetzt nach einer Biopsie fragen, wenn du dir Sicherheit suchen willst und das ohne OP.

Vor 14 Minuten • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel