Pfeil rechts

Hypochonder2015
Hallo,
mein Bein mal wieder. Ich hab jetzt seit ein paar Wochen Probleme damit. Laufe ich auf der Arbeit rum (da laufe ich viel und schnell), hab ich absolut kein Problem mit dem Bein. Wenn ich aber sitze oder langsam laufe (z.B. beim shoppen o.Ä.), fühlt es sich schwer an. Vor allem im Oberschenkel. Ich hab natürlich panische Angst damit zum Arzt zu gehen, in der Befürchtung, dass er mir ALS, MS, Thrombose oder sonst einen Sch... diagnostiziert. Klar, Hypochonder eben
Manchmal hab ich auch ein Ziehen im unteren Rücken (auch rechts).
Ich muss mich auf der Arbeit oft bücken bzw. in kniender Haltung arbeiten. Ich habe die Hoffnung, auch wenn das auch nicht gerade toll wäre, dass es vom Rücken kommt. Eingeklemmter Nerv oder so. Oder Verspannung? Oder...

Ach Mensch, macht mich das schon wieder irre. Die ganzen Risikofaktoren für Thrombose erfülle ich alle nicht. Gut, leichtes Übergewicht, aber sonst nichts.
Hatte das vielleicht schon mal jemand von euch und es war etwas relativ harmloses?
Ich weiß, ich nerve...

05.08.2015 17:56 • 06.08.2015 #1


3 Antworten ↓


T
Moin also zum bein kann ich nix sagen

Aber zum unteren rechten rücken
da liegt u.a. deine stützmuskulatur die sog. multifibli. Die sind mit Nervenbahnendurchzogen die sich ab un d an mal berühren können. Dadurch verkrampft der Muskel, man geht in eine schonhaltung und fängt nach 2-3 Tagen an zu Humpeln weil das Bein taub wird. Das kommt bei mir mal alle jubeljahre vor. So ab zum Arzt. spritze geben lassen und innerhalb von 5min. ist der Spuk vorbei als sei er nie dagewesen

05.08.2015 18:09 • #2


A


Komisches Gefühl im Bein beim langsam laufen

x 3


Hypochonder2015
Also ich denke, was Schlimmes wird's wohl nicht sein. Ich hab gerade Gymnastikübungen mit den Beinen gemacht (auf dem Rücken gelegen und Beine gerade in die Luft gestreckt, abwechselnd bewegt etc.) und konnte dabei keinen Unterschied feststellen. Trotzdem ist da ein komisches Gefühl im rechten Oberschenkel. Oder es ist, hoffentlich, nur eingebildet.

06.08.2015 09:32 • #3


Hypochonder2015
Ich habe höchstwahrscheinlich die Lösung gefunden sie lautet Flüssigkeitsmangel. Ich bin heute recht viel gelaufen und hatte anfangs wieder blanke Panik, schon wieder dieses Schweregefühl. Dann habe ich einen Liter (zwei 0,5-Flaschen) Wasser getrunken, und fast sofort waren alle Beschwerden weg. Habe danach, um es herauszufordern, nichts mehr getrunken - und das Schweregefühl war wieder da. Dann wurde mir klar, dass ich auf der Arbeit immer mindestens drei Flaschen Wasser trinke (0,7 L) und dort nie Probleme habe.
Also, ich werde mal versuchen, mehr (allerdings kohlensäurehaltiges Wasser, stilles Wasser ist nicht so mein Ding) zu trinken... kann ja grundsätzlich nicht schaden.

Schönen Abend noch!

06.08.2015 18:50 • #4





Dr. Matthias Nagel