Pfeil rechts
67

Libelle 33
Scheint tatsächlich so zu sein.Auch wenn ich denke heute geht es mir gut und ich denke nicht an die Angst hab ich trotzdem irgend ein Symptom.

07.01.2020 13:32 • x 1 #21


Zitat von Twild:
Es geht dabei viel mehr um einen gestressten Grundzustand. Hast du eine Angststörung oder Panikattacken? Das vegetative Nervensystem ist dann stark übererregt und man auch dann in diesem gestressten Zustand wenn man eigentlich das gefühl hat, dass es einem gut geht. Selbst wenn man "geheilt" wird baut sich dieser Zustand nur sehr langsam über Wochen und Monate ab, sodass man jeden Tag Symptome hat, ohne dass es Auslöser dafür gäbe.

Hey,
2007 hat ich erstmals eine panikattacke...dann Ruhe und nach der Geburt meiner 2. Tochter 2009 erneut eine panikattacke aus der dann eine angststörung sich entwickelt hat! War eine harte Zeit mit 2 kleinen Mädels, und wie viele hab ich gedacht ich bin körperlich krank, aber die Untersuchungen waren ohne Befund...jetzt tritt es immer nur noch phasenweise auf, aber haut mir jedes mal die Füsse unterm Boden weg...immer diese Gedanken ernsthaft krank zu sein
Das mit dem gestressten grundzustand ist irgendwie einleuchtend, da man die Gedanken ja nicht ruhen lässt...Ich gehe ja mittlerweile mit einem unguten Gefühl ins Bett, also quasi mit der Angst es könne wieder auftreten...Ich weiss nur nicht wie ich es ändern soll? Ich liebe eigentlich mein Bett aber dieser "Blitzschlag" ist echt übel (ich kann das leider nicht anders beschreiben) und dieses herzrasen unangenehm (aber mein Puls ist bis dato nie Besorgnis erregend hoch gewesen - etwas über 100 meistens...und es klopft überall und ich nehme nur noch das klopfen im Körper war oder ich denke es ist etwas mit deinem Kopf nicht in Ordnung!
Mich macht es wütend, das ich schon so viele angstphasen hatte und ich es immer noch nicht umsetzen kann damit richtig umzugehen!
Vielleicht hast du einen Rat für mich, wie ich wieder ohne dieses "Gewitter" einschlafen kann
Lg

07.01.2020 14:44 • x 1 #22



Komische Gefühle kurz vorm einschlafen

x 3


Libelle 33
Du hast Recht.Mir geht es genauso

07.01.2020 14:59 • x 1 #23


Ich kann dir leider eigentlich auch nur Standard Antworten geben. Versuch zu ignorieren, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte und lebe dein Leben so als ob du gesund wärst. Was du ja auch bist. Vor dem einschlafen autogenes Training oder 10min Meditation/achtsamkeitsübungen eignen sich auch um das Nervensystem zu beruhigen. Aber solange die Angst in deinem Unterbewusstsein verankert ist wird das wohl nicht verschwinden. Sei dir dann einfsch immer bewusst dass es absolut harmlos ist. Ja es ist ein ekliges Gefühl aber dir passiert nichts.

07.01.2020 15:38 • x 3 #24


Libelle 33
Eure Antworten beruhigen mich sehr.Danke dafür.

07.01.2020 15:49 • x 1 #25


Zitat von Libelle 33:
Ich liege im Bett und möchte eigentlich schlafen weil ich müde bin.Aber so komische Attacken halten mich davon ab.Ist schwer zu beschreiben. Irgendwie hochschrecken,dumpfes Gefühl im Kopf,Druck im Körper. Läßt sich schlecht beschreiben.Einfach unangenehm so das man wieder hellwach ist.



Zurzeit habe ich das selbe Problem, seit einigen Jahren habe ich eine herzneurose, mittlerweile ist diese relativ mild die angst ist tagsüber relativ gering jedoch kommt es mir vor als ob mein Gehirn nachts über alles nachholt, irgendwie Grübel ich im Halbschlaf andauernd herum dabei geht es um mein herz aus irgend einem Grund Horche ich meinen herzschlägen genau nach und entwickel die angst vor ein Plötzlichen Herzinfarkt oder sonstiges dann schrecke ich auf sobald ich wach bin ist alles wieder vorbei dann lege ich mich hin und das grübeln beginnt im Halbschlaf erneut, manchnal schlafe ich schnell ein öfter habe ich aber extreme Einschlaf Probleme gestern Nacht habe ich noch um ca 23:30 hingelegt und habe mich bis 5 uhr morgens gequält bis ich endlich in den tiefschlaf gefunden habe.

07.01.2020 15:51 • x 1 #26


Zitat von Kradiodepp:
Zurzeit habe ich das selbe Problem, seit einigen Jahren habe ich eine herzneurose, mittlerweile ist diese relativ mild die angst ist tagsüber relativ gering jedoch kommt es mir vor als ob mein Gehirn nachts über alles nachholt, irgendwie Grübel ich im Halbschlaf andauernd herum dabei geht es um mein herz aus irgend einem Grund Horche ich meinen herzschlägen genau nach und entwickel die angst vor ein Plötzlichen Herzinfarkt oder sonstiges dann schrecke ich auf sobald ich wach bin ist alles wieder vorbei dann lege ich mich hin und das grübeln beginnt im Halbschlaf erneut, manchnal schlafe ich schnell ein öfter habe ich aber extreme Einschlaf Probleme gestern Nacht habe ich noch um ca 23:30 hingelegt und habe mich bis 5 uhr morgens gequält bis ich endlich in den tiefschlaf gefunden habe.

Hallo!
Warum macht man sich das Leben denn bloss selber nur so schwer? Diese Gedanken sind doch echt über...
Und warum nur nachts? Ich möchte das nicht...und ich kann bei mir auch eigentlich keinen Grund erkennen - ja es war vor Weihnachten echt stressig hier, aber deswegen muss man doch nicht gleich so zur Rechenschaft gezogen werden

07.01.2020 16:05 • x 2 #27


@lelama ich kann das nicht abstellen das grübeln beginnt irgendwie erst im Halbschlaf es ist unkontrolliert keine ahnung aber egal gottseidank kann ich überhaupt schlafen und es kann nur besser werden aber ich hoffe echt die herzneurose komplett los zu werden oder zumindest so schwächen das es auf mein leben kaum Einfluss nimmt

07.01.2020 18:48 • x 2 #28


Zitat von Tabe77:
Hatte ich diese Nacht auch wieder mehrmals, aufschrecken mit stromschlag im Gehirn, mal mit Atemnot

Hi,
Was machst du dann?

07.01.2020 20:33 • #29


Tabe77
Zitat von lelama:
Hi, Was machst du dann?


Meist passiert das immer wieder, bis ich ganz aufstehe und kurz unterbreche. Ich rauche dann eine und probiere es nochmal dann geht es meist. Als Nichtraucher vielleicht schluck trinken oder so

07.01.2020 20:37 • #30


Zitat von Tabe77:
Meist passiert das immer wieder, bis ich ganz aufstehe und kurz unterbreche. Ich rauche dann eine und probiere es nochmal dann geht es meist. Als Nichtraucher vielleicht schluck trinken oder so


Ich gehe dann meist auch eine rauchen, aber ich finde auch danach nicht zur ruhe, weil ich meine angst nicht stoppen kann! ich finde diesen "Blitzschlag" echt furchtbar gruselig...habe seit heute richtig Angst, das iwas in meinen Kopf nicht richtig ist...mir kribbelt/brennt es je auch merkwürdig auf der Kopfhaut, das macht mir noch mehr Angst und da ist er doch wieder der Teufelskreislauf:-(
Wie lange soll man das denn nur immer wieder aushalten

07.01.2020 22:21 • x 1 #31


Tabe77
Zitat von lelama:
Ich gehe dann meist auch eine rauchen, aber ich finde auch danach nicht zur ruhe, weil ich meine angst nicht stoppen kann! ich finde diesen "Blitzschlag" echt furchtbar gruselig...habe seit heute richtig Angst, das iwas in meinen Kopf nicht richtig ist...mir kribbelt/brennt es je auch merkwürdig auf der Kopfhaut, das macht mir noch mehr Angst und da ist er doch wieder der Teufelskreislauf:-(Wie lange soll man das denn nur immer wieder aushalten


Das mit dem Einschlafen geht meist von selbst wieder weg, kann aber Wochen dauern. Was am Tag ist , kann ich nicht sagen, ist verschieden, liegt glaube ich daran wie gut du damit umgehen kannst. Wenn du immer Angst hast und drauf hörst, lange..... bin auch noch drin

07.01.2020 22:26 • #32


Lunaa
Das mit dem Zucken/Fallen vor dem Einschlafen hatte ich 2013/2014 über 1 Jahr täglich. Damals hatte ich mich von meinem Freund getrennt und hatte eine stressige Phase. Ansonsten hatte ich damals keine anderen Beschwerden, weder Angst und Panik noch Depressionen.
Das wurde dann langsam besser und dann hatte ich es nur noch ab und zu. Mittlerweile wieder täglich.

07.01.2020 22:33 • x 1 #33


Tabe77
Zitat von Lunaa:
Das mit dem Zucken/Fallen vor dem Einschlafen hatte ich 2013/2014 über 1 Jahr täglich. Damals hatte ich mich von meinem Freund getrennt und hatte eine stressige Phase. Ansonsten hatte ich damals keine anderen Beschwerden, weder Angst und Panik noch Depressionen. Das wurde dann langsam besser und dann hatte ich es nur noch ab und zu. Mittlerweile wieder täglich.


Bei mir ist seit kurzem auch wieder da, davor war es Monate weg. Ist nervig.

07.01.2020 22:34 • x 1 #34


Zitat von Lunaa:
Das mit dem Zucken/Fallen vor dem Einschlafen hatte ich 2013/2014 über 1 Jahr täglich. Damals hatte ich mich von meinem Freund getrennt und hatte eine stressige Phase. Ansonsten hatte ich damals keine anderen Beschwerden, weder Angst und Panik noch Depressionen. Das wurde dann langsam besser und dann hatte ich es nur noch ab und zu. Mittlerweile wieder täglich.

1 Jahr lang? Das ist ja fürchterlich...warst du damit dann anfänglich beim Arzt?

07.01.2020 23:29 • #35


Lunaa
Zitat von lelama:
1 Jahr lang? Das ist ja fürchterlich...warst du damit dann anfänglich beim Arzt?


Ich hatte es erwähnt ja... konnte aber keiner was dazu sagen. Stress halt...

08.01.2020 08:40 • #36


Hi liebe leute,
Oh, mich macht dieser Zustand echt wahnsinnig...Ich gehe schon mit einem so mulmigen Gefühl ins Bett, unglaublich!
Eben war der Blitzschlag auch wieder da , das saust einmal durch den Körper, habe es eben ganz bewusst über mich ergehen lassen! Nach einer gewissen Zeit, muss man die Augen aber öffnen, so merkwürdig ist das!
Jetzt kribbelt/brennt es mir wieder an zwei Stellen auf der Kopfhaut, das nervt jetzt zusätzlich...
Ich habe echt Angst, das irgendetwas mit meinem Kopf ist - aber dann sage ich mir, dann wäre mit Sicherheit auch was am Tage auffällig - es ist wirklich nur beim einschlafen!
Schlafen ist sowas schönes, ich kann diese Attacken irgendwie nicht einfach so hinnehmen...zumal ich drei Kinder habe, die am Tag ja auch was von ihrer Mama abverlangen, ich muss also fit sein für den Tag!
Vielleicht hat ja jemand von EUCH noch einen guten Tipp für mich.
Danke im voraus
LG

09.01.2020 23:55 • x 1 #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Tabe77
Zitat von lelama:
Hi liebe leute, Oh, mich macht dieser Zustand echt wahnsinnig...Ich gehe schon mit einem so mulmigen Gefühl ins Bett, unglaublich! Eben war der Blitzschlag auch wieder da , das saust einmal durch den Körper, habe es eben ganz bewusst über mich ergehen lassen! Nach einer gewissen Zeit, muss man die Augen aber öffnen, so merkwürdig ist das! Jetzt kribbelt/brennt es mir wieder an zwei Stellen auf der Kopfhaut, das nervt jetzt zusätzlich...Ich habe echt Angst, das irgendetwas mit meinem Kopf ist - aber dann sage ich mir, dann wäre mit Sicherheit auch was am Tage auffällig - es ist wirklich nur beim einschlafen! Schlafen ist sowas schönes, ich kann diese Attacken irgendwie nicht einfach so hinnehmen...zumal ich drei Kinder habe, die am Tag ja auch was von ihrer Mama abverlangen, ich muss also fit sein für den Tag! Vielleicht hat ja jemand von EUCH noch einen guten Tipp für mich.Danke im voraus LG


Das mit dem Einschlafen geht meist von selbst wieder weg, kann aber Wochen dauern. Augen auf , hilft bei mir nur kurz, dann geht es immer weiter. Bei hilft nur aufstehen eine Rauchen und dann wieder ins Bett. Als Nichtraucher vielleicht was trinken oder so.

10.01.2020 00:10 • #38


Zitat von Tabe77:
Das mit dem Einschlafen geht meist von selbst wieder weg, kann aber Wochen dauern. Augen auf , hilft bei mir nur kurz, dann geht es immer weiter. Bei hilft nur aufstehen eine Rauchen und dann wieder ins Bett. Als Nichtraucher vielleicht was trinken oder so.

Ja, eine rauchen gehe ich dann auch meist ! Aber beim nächsten Versuch zu schlafen passiert es wieder !
Ich kann auch an nix anderes denken, als, hoffentlich kommt es nicht wieder...kommt es wieder durch meine schon befürchteten Gedanken, aber wie stelle ich das ab? Ich glaube, ich bin auch dauerangespannt...Ich fühle mich auch nicht krank oder so, aber das gibt mir so zu denken, dass das nicht wieder verschwindet, aber hier schreiben ja viele, das es wohl dauert - nicht schön!

10.01.2020 00:17 • x 1 #39


Angor
Zitat von lelama:
Jetzt kribbelt/brennt es mir wieder an zwei Stellen auf der Kopfhaut,

Es kann tatsächlich zu Verspannungen der Kopfhaut kommen, oft ausgelöst durch Stress.Es ist sicher mit Deinem Kopf alles in Ordnung, ich wünsche Dir, dass Du es schaffst und bald wieder ruhig und entspannt schlafen kannst. Vielleicht hilft Dir ja was pflanzliches wie Baldrian oder Lasea (Lavendel)

LG Angor

10.01.2020 00:17 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel