Pfeil rechts
5

Nancx
Hallo Leute, nun mein 5. Beitrag! Wie traurig das ist'
Aber ich habe nun folgendes Problem, da ich nun mein Herz komplett durch checken lass habe, Echo, Belastungsekg, normale EKGs und Langzeitekg alles angeblich in Ordnung, hat mein Körper was Neues gefunden um mich zu ärgern!
Ich habe immer so ein extrem komisches Gefühl im Kopf, kein Schmerz oder Druck sondern so komisch wie besoffen, als würde mein Gehirn nicht richtig durchblutet werden und ich denke dann immer oh Gott deine Augen fallen gleich zu und du fällst in Ohnmacht mein Augen sich dann auch so schwer anfühlen!
Nun habe ich Angst das ich vielleicht bald eine. Schlaganfall bekomme oder ich eine Durchblutungsstörung habe oder so!
Dieses Gefühl ist so ätzend und nervend! Das macht mir solche Angst!

Ach und nachts habe ich immer solche nervigen Beine das ist so ein ganz komisches Gefühl wie Bewegungsdrang, manchmal schmerzen sie sogar leicht aber meistens ist es einfach nur ein komisches Gefühl aber immer nur nachts wenn ich schlafen will?! Vielleicht habe ich wirklich eine Durchblutungsstörung deswegen auch das komisches Gefühl im Kopf?
Oh mein Gott ich hab Angst Leute!

01.06.2016 16:44 • 31.05.2021 x 2 #1


17 Antworten ↓


My Secret
Das Gefühl im Kopf kenne ich gut.
Bei mir ist das ein Vorbote von der folgenden Panikattacke.
Weiss immer direkt, dass es gleich los geht, aber gegen an gehen kann man nicht.
Selbst Augen schliessen, ist nicht möglich, weil man Angst hat, die nicht mehr öffnen zu können. Oder in dem Moment zu sterben.
Man hat sich selbst nicht unter Kontrolle....

Ist ein schei. Gefühl

01.06.2016 16:47 • #2



Komisch im Kopf

x 3


Hallo,

das Gefühl im Kopf kenne ich auch. Ich fühle mich fast immer wie benommen. Wenn es besonders schlimm ist, dann habe ich das Gefühl, daß ich gleich wegtrete. Macht mir auch furchtbare Angst.

03.06.2016 19:38 • #3


Perle
Hallo,

das ist eine Begleiterscheinung der Angststörung: Derealisation (die Außenwelt erscheint einem fremd) und Depersonalisation (die eigene Person wird als fremd empfunden).

Viele Ängstler haben das und es ist widerliches Gefühl aber es bedroht keinesfalls Euer Leben.

LG, Martina

03.06.2016 19:45 • x 3 #4


Elli78
Ich habe es auch und auch die angst, das es bald zum schlaganfall kommt. Mir ist seit Wochen schon so komisch. Ich bin auch verspannt im nacken und schultern . Ich rede mir ein ,dass es von der Verspannung kommt. Wird es bestimmt auch, aber wer sagt das es so sein kann und ist. Trotzdem spukt mir im dieser eine Gedanke im kopf rum.

03.06.2016 22:10 • #5


Zitat von Nancx:
Hallo Leute, nun mein 5. Beitrag! Wie traurig das ist'
Aber ich habe nun folgendes Problem, da ich nun mein Herz komplett durch checken lass habe, Echo, Belastungsekg, normale EKGs und Langzeitekg alles angeblich in Ordnung, hat mein Körper was Neues gefunden um mich zu ärgern!
Ich habe immer so ein extrem komisches Gefühl im Kopf, kein Schmerz oder Druck sondern so komisch wie besoffen, als würde mein Gehirn nicht richtig durchblutet werden und ich denke dann immer oh Gott deine Augen fallen gleich zu und du fällst in Ohnmacht mein Augen sich dann auch so schwer anfühlen!
Nun habe ich Angst das ich vielleicht bald eine. Schlaganfall bekomme oder ich eine Durchblutungsstörung habe oder so!
Dieses Gefühl ist so ätzend und nervend! Das macht mir solche Angst!

Ach und nachts habe ich immer solche nervigen Beine das ist so ein ganz komisches Gefühl wie Bewegungsdrang, manchmal schmerzen sie sogar leicht aber meistens ist es einfach nur ein komisches Gefühl aber immer nur nachts wenn ich schlafen will?! Vielleicht habe ich wirklich eine Durchblutungsstörung deswegen auch das komisches Gefühl im Kopf?
Oh mein Gott ich hab Angst Leute!

Hey hast du immernoch dieses Gefühl im Kopf?

12.12.2016 16:47 • #6


Sarah Sophie
Genau das selbe Problem habe ich auch
Auch das es bei mir erst das alles nach der Schwangerschaft aufgetreten ist
Ich habe auch herzprobleme also herzryhtmusstörung habe ich aber ich glaub nicht das es daran liegen tut gehe regelmäßig zur blutkontrolle alles in Ordnung außer habe eine Krankheit mit meinen thrombozyten

Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was man dagegen machen kann

Und dann hab ich auch Angst zum Arzt zugehen

Und meist ist das auch so das ich nur liegen kann nicht aufstehen kann und raus gehen habe ich auch totale Angst weil ich denke das ich umkippen oder sogar ein Herzinfarkt bekomme

Vielleicht bekomm ich ja eine Antwort würde mich sogar freuen um eine Antwort zubekommen

Liebe Grüße

13.07.2017 23:32 • #7


Hallo zusammen genau dieses Gefühl habe ich auch als wenn mein Gehirn nicht richtig Durchblutet wird.Es ist kein druckschmerz aber irgendwie komisch genau oben auf dem Kopf.Was könnte das sein?Wer kennt es auch?lg lischen

27.01.2018 18:37 • #8


Hallo jemand da?

28.01.2018 16:24 • #9


EnduroMTB

17.03.2019 17:34 • #10


EnduroMTB
Push

19.03.2019 15:27 • #11


Asgard_Valykrie

31.05.2021 08:31 • x 1 #12


cube_melon
Zitat von Asgard_Valykrie:
man hat oft dieses Unwirklichkeitsgefühl so leicht oder viel mehr glaube ich das es noch immer ein Stück Erwartungsangst ist.

Angst ist eine selbsterhaltende Mechanik. Sie kann ein Sicherheitsgefühl geben, aus der Gewohnheit heraus.
Tritt man aus der Angstmechanik aus, benötigt das Unterbewusstsein und das Angstzentrum halt seine Zeit bis es das auch so annehmen und dem Bewusstsein vertrauen kann.
DP/DR sind Schutzmechanismen des Gehirns. Im Falle einer Angstmechanik ein Schutz vor irrealen Annahmen des Angstzentrums.

Hier kommt man schneller heraus, wenn man so konsequent und so oft wie möglich gut mir sich umgeht, mit Achtsamkeit die Realität wiederherstellt und eine automatisierten Gegenpol/-stimme in sich wachsen lässt.

DP/DR mag maximal unangenehm sein. Es ist jedoch harmlos.

Durch meine Diagnose habe ich immer wieder Momente von DP/DR. Über den Tag verteilt. Je nach dem wie das Level meiner inneren Anspannung ist, sind diese Momente häufiger und intensiver. Belasten tun die mich quasi null. Sie bremsen meinen Tagesablauf halt manchmal aus.

31.05.2021 08:40 • x 1 #13


Asgard_Valykrie
Zitat von cube_melon:
Hier kommt man schneller heraus, wenn man so konsequent und so oft wie möglich gut mir sich umgeht, mit Achtsamkeit die Realität wiederherstellt und eine automatisierten Gegenpol/-stimme in sich wachsen lässt.

Du meinst sich immer wieder sagt: Alles gut Dir passiert nichts, alles ist normal?

Ja das mache ich auch gerade. Ist klappt ja auch ganz gut. Es ist halt echt unangenehm für mich... Ich weiß das es langsam bergauf geht. Die Angst ist weniger geworden... Aber das Matschige im Kopf und das Unwirklichkeitsgefühl begleitet mich trotzdem obwohl eigentlich in dem Moment alles in Ordnung ist. Denke ich zumindest. Oder ich denke zuviel darüber nach weil das Gefühl halt eklig ist und ich es nicht haben will anstatt es anzunehmen. Fällt mir etwas schwer

31.05.2021 08:57 • x 1 #14


-IchBins-
@Asgard_Valykrie
Ja, kenn ich. Gerade heute geht es mir so. Ich bin zwar ruhig, aber trotzdem irgendwie leicht angespannt und mein Kopf fühlt sich nicht gesund an. Ich schiebe es jetzt auf die WJ, da ich gerade mittendrin stecke, abgesehen von meiner Angststörung, die ich soweit gut im Griff habe, aber trotzdem immer mal wieder hochkommt.
Das Gefühl ist wirklich ekelhaft, aber leider bleibt einem nichts anderes übrig, als es so zu akzeptieren und friedvoll anzunehmen, wie es ist.

31.05.2021 09:11 • x 1 #15


cube_melon
Zitat von Asgard_Valykrie:
Du meinst sich immer wieder sagt: Alles gut Dir passiert nichts, alles ist normal?

Achtsamkeit ist das beobachten einer Situation ohne Emotionen. Und so kann man eine Situation besser refklektieren und somit ist auch die Realität herstellbar. Also das real alles ok ist und man in sich in Sicherheit befindet.

Anfangs tut man dies in einzelnen bewussten Schritten. Wenn man das oft genug getan hat, wird sich dies mehr und mehr automatisieren.

Du scheinst in einem Stadium zu sein, wo schon ein Teil dieses Vorgangs bereits automatisiert ist.

Das folgende meine ich völlig ohne Wertung. Es soll dir zeigen wo ich Punkte sehe, welche aus meiner Sicht vermieden werden sollten.

Aus meiner Erfahrung baut sich so eine Mechanik durch sehr sehr viele kleine Mikroprogrammierungen zusammen. Und es ist mein völliger Ernst das das locker 500+ am Tag sein können.
Diese Programmierung bestimmt unsere innere Welt und unser Denken.

Zitat:
Ja das mache ich auch gerade. Ist klappt ja auch ganz gut.
Positive Programmierung +2

Zitat:
Es ist halt echt unangenehm für mich...
Positive Programmierung -1

Zitat:
Ich weiß das es langsam bergauf geht. Die Angst ist weniger geworden...
Positive Programmierung +2

Zitat:
Aber das Matschige im Kopf und das Unwirklichkeitsgefühl begleitet mich trotzdem obwohl eigentlich in dem Moment alles in Ordnung ist.
Positive Programmierung -3

Zitat:
Denke ich zumindest. Oder ich denke zuviel darüber nach weil das Gefühl halt eklig ist und ich es nicht haben will anstatt es anzunehmen.
Positive Programmierung -2

Zitat:
Fällt mir etwas schwer
Positive Programmierung -1 (Emoji)

D.h. Du hast die negative Programmierung brauchbar im Griff. Es besteht noch potenzial nach oben.

31.05.2021 09:14 • x 1 #16


Asgard_Valykrie
Toll wie du das beschreibst danke cube_melon

Mit anderen Worten klingt das von dir... Das ich trotzdem auf dem besten Weg bin das es sich bessern könnte. Das macht Mut... Vielen Dank an dich

31.05.2021 09:22 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

cube_melon
Zitat von Asgard_Valykrie:
Das ich trotzdem auf dem besten Weg bin das es sich bessern könnte

Gerne : )

Du hast so wie Du es beschreibst z.b. eine brauchbare Impulskontrolle und kannst auch die Gedanken stoppen.
Also zwei wichtige Punkte die gut Funktionieren.
Daher bin ich von dem überzeugt was ich geschrieben habe.

Versuche dein Gegensteuern bewusst zu tun.
Ebenso ist es zuträglich sich seiner Erfolge wirklich innerlich bewusst zu sein und sich in Momenten wo man mehr Gegensteuern benötigt, sich daran zu erinnern, das man es in der Vergangenheit heraus geschafft hat.

31.05.2021 09:32 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel