Pfeil rechts

Ich schiebe mal wieder totale Panik!
Hatte gerade ein total komisches knacken im Hinterkopf,jetzt bekomme ich auch leichte Kopfschmerzen. Kennt sich hier vielleicht jemand damit aus,was das sein könnte.
Habe mal wieder totale angst,es könnte was ernstes sein

Lg Bella

10.12.2010 23:12 • 16.11.2019 #1


16 Antworten ↓


hallo bella,
ja das hatte ich auch schon ( wie soooo vieles )
das knackt bei mir auch manchmal und da wir so in uns rein hören bekommen wir das halt auch mit !
ist nix schlimmes, weiß zwar nicht WAS es ist aber kann ja nix schlimmes sein nicht wahr ?!
schieb keine panik bitte das ist nix !

11.12.2010 11:04 • #2



Knacken im Kopf

x 3


Ich denke, dass Du aufgrund von Angst sehr verspannt bist und es deshalb geknackt hat. Bei mir ist das jedenfalls so. Habe das auch von mehreren Ärzten abklären lassen. Entspannung wirkt wahre Wunder..dazu noch ein Wärmekissen..Einen schönen angstfreien Tag wünsche ich Dir

11.12.2010 12:15 • #3


hallo,
das kenne ich auch, aber nicht vergleichbar mit dem Totalstau bei Druckausgleich oder tauben Ohren-Ballondruck im Kopf.

Kopfhörer auf mit der nettesten Musik drin und schon ist alles wieder gut.

Das Knacken kommt wahrscheinlich von einer Halswirbelblockierung und hat mit sonst nix weiter zu tun. Ist auch nicht wirklich schlimm.

Liebe Grüsse

11.12.2010 15:35 • #4


Hallo

Ja, dieses Knacken hab ich auch. Das liegt bei mir zumindest am Bewegungsmangel und an dauernder Fehlbelastung der Halswirbelsäule. Mein Orthopäde hat mir gesagt, treiben sie Sport und sitzen sie weniger, dann geht das auch wieder weg.
Aber mich nervt so was auch. Ständig entdecke ich was neues bei mir. Naja, typisch Hypochonder halt.

lg Schäfchen

12.12.2010 13:06 • #5


Danke,für eure lieben antworten!!

Hatte seitdem kein knacken mehr im Kopf,zum glück.
Aber irgendwie fange ich schon morgens wenn ich wach werde an darauf zu warten,welches symptom jetzt wieder auftritt worüber ich mir sorgen machen muß.
Kann das nicht einfach wieder weg gehen,ich möchte wieder glücklich sein.

Wünsche euch einen schönen 3. Advent

Lg Bella

12.12.2010 13:41 • #6


Zitat von Bella99:
Danke,für eure lieben antworten!!

Hatte seitdem kein knacken mehr im Kopf,zum glück.
Aber irgendwie fange ich schon morgens wenn ich wach werde an darauf zu warten,welches symptom jetzt wieder auftritt worüber ich mir sorgen machen muß.
Kann das nicht einfach wieder weg gehen,ich möchte wieder glücklich sein.

Wünsche euch einen schönen 3. Advent

Lg Bella

Ja, diese Erwartungshaltung hatte ich auch jahrelang. Hab immer schon drauf gelauert wann nun dieses oder jenes wieder auftritt.

Ich habe dann angefangen diese komischen Dinge als das zu sehen was sie sind, nämlich nicht wichtig für mein überleben.
Ich denke, man muß einfach etwas tun. Also wirklich aktiv an sich arbeiten. Und wenn ich immer neue Symptome bekomme, die mir bedrohlich erscheinen, dann bedeutet das heute für mich, das ich nicht ausreichend etwas für mich tue.
Heute achte ich da drauf, das ich gar keine Zeit zum Grübeln habe. Wenn ich merke, das ich grüble, dann weiß ich, das ich mich wieder mal gehen lasse und nur wieder meine Angststörung mit Nahrung füttere.
Meine Angststörung soll aber verhungern und das wird sie meiner Ansicht nach nur, wenn ich sie nicht mehr mit Angstgedanken füttere.
So denke ich jedenfalls heute. Ich bin ja schon froh, das bei mir die Einsicht etwas wirklich bei mir zu ändern überhaupt mal kam.....
Heute weiß ich, das ich jede Sekunde an mir arbeiten muß, anders werd ich es niemals schaffen, ich zumindest nicht.

lg Schäfchen

12.12.2010 13:51 • #7


Hi Schäfchen

du hast recht mit dem was du sagst,habe das auch schn oft gelesen. Aber es ist schwer,erstmal an diesen Punkt zu kommen. Habe das schonmal versucht,aber ich verfalle immer wieder in mein altes Muster,leider.
Aber vielleicht ist das auch weil ich mich nicht mal in ruhe damit befassen kann?
Habe im moment ganz schöne probleme über die ich mir auch noch den Kopf zermatern muß...
wäre schön,wenn ich mal wieder etwas zur ruhe kommen könnte...

lg Bella

12.12.2010 14:05 • #8


Oh ja, ich weiß wie verdammt schwer das ist.
Ich weiß es nicht mehr so genau, aber ich glaube, ich hatte irgendwann den Punkt erreicht, wo ich einfach keine Lust mehr hatte, mein ganzes Leben nach meiner Angststörung auszurichten. Kein Arzt hat etwas organisches bei mir je feststellen können. Also ich bin tatsächlich in deren Augen gesund.
Du sagst es ja selber, es war bei mir auch so, das ich nebenbei noch andere Probleme hatte.
Heute glaube ich ja, dass das alles irgendwie zusammenhängt.
Ich glaube sogar immer mehr, das mir die Angststörung sagen will, das mein Leben nicht so verläuft wie ich es mir vorgestellt habe und das meine Angststörung das Zeichen ist, das ich jetzt etwas an meinen ganzen Lebensumständen ändern muß.
Glücklich war ich eigentlich nie wirklich. Ich hab es mir vielleicht auch nur schön geredet, keine Ahnung.
Ich beglückwünsche wirklich jeden Einzelnen, der einen Weg aus dieser Angst-Spirale gefunden hat.
Ich will das auch schaffen und das werde ich auch. Das sage ich mir immer wieder.
Das schwerste war für mich, mich überhaupt mal auf zuraffen und wirklich mal an mir zu arbeiten. Denn von nichts kommt auch nichts, das wurde mir irgendwann klar.
Wenn ich ganz ehrlich bin, hab ich nie wirklich dauerhaft die Motivation aufbringen können. Aber damit ist nun Schluß.

lg Schäfchen

12.12.2010 14:37 • #9


Bei mir knackt es auch gerne mal, dass kommt dann vom verspannten Nacken. Dann bekomme ich manchmal auch Kopfschmerzen und versuche mich und meinen Nacken zu entspannen.

13.12.2010 10:24 • #10


Zitat von Bella99:
Hi Schäfchen

du hast recht mit dem was du sagst,habe das auch schn oft gelesen. Aber es ist schwer,erstmal an diesen Punkt zu kommen. Habe das schonmal versucht,aber ich verfalle immer wieder in mein altes Muster,leider.
Aber vielleicht ist das auch weil ich mich nicht mal in ruhe damit befassen kann?
Habe im moment ganz schöne probleme über die ich mir auch noch den Kopf zermatern muß...
wäre schön,wenn ich mal wieder etwas zur ruhe kommen könnte...

lg Bella

Hallo Bella

Naja, das ist auch dann noch schwer wenn ich die Einsicht habe.
Ich hatte erst gestern wieder eine heftigste Panik-Attacke, 2 sogar, und da hat mir mein ganzes theoretisches Verständnis nichts gebracht. Aber ich habs zumindest ohne Notarzt geschafft.
Man darf halt nicht aufgeben und gerade solche Rückschläge sind gefährlich finde ich. Wenn ich jetzt Zweifeln würde, dann wäre wohl aus und vorbei, Endstation Notarzt.
Ich akzeptiere es jetzt einfach mal. Wenn ich wirklich was habe, dann werd ich das schon irgendwie merken. Ansonsten schieb ich es meiner Psyche zu, das die mich mal wieder veräppeln will.

lg Schäfchen

13.12.2010 20:41 • #11


Zitat von Bella99:
Ich schiebe mal wieder totale Panik!
Hatte gerade ein total komisches knacken im Hinterkopf,jetzt bekomme ich auch leichte Kopfschmerzen. Kennt sich hier vielleicht jemand damit aus,was das sein könnte.
Habe mal wieder totale angst,es könnte was ernstes sein

Lg Bella


Habe ich auch öfters. Das ist völlig normal. (deswegen brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen)

Das Geräusch entsteht wenn die Eustachische Röhre belüftet wird.

Bei mir tritt das Geräusch besonders häufig auf wenn ich erkältet bin.

14.12.2010 14:09 • #12


halllo
ich hatte dieses knacken vor ca einer stunde wollte mich gleich wieder reinsteigern, denn mir tut etwas der kopf danach weh. aber da ich ja immer noch stehen kann und ich nicht umgefallen bin, war es nichts ernstes. ich führe es auf verspannungen zurück, da wir ja den ganzen tag auf "hab acht stellung" sind. vlg

21.12.2010 22:07 • #13


SeinEngel
Hallo..ich hoffe ich kann hier auf ein paar Antworten hoffen.habe lange nach so einem Thema gesucht.ich selbst habe eins eröffnet aufgrund ein Geräusch was in den Kopf geht.ich habe es als "ströhmendes" Geräusch bezeichnet..da es wirklich sehr schwer zu erklären ist.es ist ein knistern oder das Geräusch von Kohlensäure ganz komisch.es macht mir echt Sorge und ich bin voller Panik. Lg

30.12.2013 10:19 • #14


16.11.2019 03:50 • #15


Wäre es in so einem fall nicht die beste Idee, zum Doc zu gehen ?

16.11.2019 03:58 • #16


Schlaflose
Zitat von Hello12345:
Hab seit 2 tagen kompfschmerzen & knacksen im Kopf.

Das wird von Nackenverspannungen kommen. Das Knacksen hast du ja bestimmt, wenn du den Kopf bewegst.

16.11.2019 08:29 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier