5

Mimiliahlove
Hallo,

Im Internet findet man unter Symptomen für eine Angststörung nur kardiologische Sachen wie Herzstolpern, schmerzen im Brustkorb etc.

Ich leide zur Zeit aber unter Schwindel, Druck im Kopf, Taubheitsgefühlen in den Händen, derealisation. Dadurch natürlich Angst vor einer Erkrankung im Kopf.
Kann sich eine Angststörung auch so äußern?
Kardiologisch sowie Blut und Urin wurde alles abgeklärt.Muss ich zum Neurologen ? Oder kann das echt eine Angststörung sein ?

20.08.2017 18:57 • 20.10.2019 #1


8 Antworten ↓


la2la2
Hey,
lieber einmal unnötig durchs MRT und vom Neurologen untersuchen zu lassen, statt in ein paar Jahren festzustellen, dass es eine organische Ursache gibt, die man schon früher hätte behandeln können/müssen.

20.08.2017 19:06 • x 1 #2


Mutexia
Hallo Mimiliahlove,

es kann durchaus von der Psyche kommen. Ich hatte vor Jahren teilweise so starken Schwindel, wie man ihn nur vom Vollrausch kennt. Er ging dann schlagartig weg, als ich mit der AD Medikation begann. Das war dann auch der Beweis für mich, dass die Psyche sehr mächtig ist.

Aber wie la2la2 schon schrieb, muss sowas immer erst mal abgeklärt werden, ob nicht doch ein organisches Problem vorliegt.

20.08.2017 20:07 • x 2 #3


Mimiliahlove
Vielen Dank für eure Antworten. Generell denke ich genauso wie ihr, das man es abklären sollte. Allerdings meinte mein behandelnder Arzt im Krankenhaus und meine Hausärztin beide das eine abklärung de Kopfs (MRT etc) nicht notwendig ist, da alle Untersuchungen/werte gut waren und keine Symptome vorliegen die auf den Kopf schließen lassen. Das hat mich alles so verunsichert...

20.08.2017 20:14 • #4


Mutexia
Wie kann man im Blut und Urin erkennen, ob im Kopf alles in Ordnung ist? Es muss ja nicht direkt ein MRT sein, aber ein Besuch beim Neurologen erachte ich schon als notwendig. Es könnte auch von der Halswirbelsäule kommen. Wären auch typische Symptome dafür.

20.08.2017 20:20 • x 1 #5


la2la2
Zitat von Mimiliahlove:
Allerdings meinte mein behandelnder Arzt im Krankenhaus und meine Hausärztin beide das eine abklärung de Kopfs (MRT etc) nicht notwendig ist, da alle Untersuchungen/werte gut waren und keine Symptome vorliegen die auf den Kopf schließen lassen.


Zitat von Mimiliahlove:
Schwindel, Druck im Kopf, Taubheitsgefühlen in den Händen


Warst du im Krankenhaus in der Neurologie?
Kannst dir sonst auch einfach ohne Überweisungsschein einen Termin beim Neurologen holen. Sage dem auf keinen Fall, dass andere Ärzte es für psychisch bedingt halten. Sag stattdessen, dass bislang noch keine Ursache dafür gefunden wurde.

20.08.2017 20:29 • #6


Mimiliahlove
Zitat von la2la2:



Warst du im Krankenhaus in der Neurologie?
Kannst dir sonst auch einfach ohne Überweisungsschein einen Termin beim Neurologen holen. Sage dem auf keinen Fall, dass andere Ärzte es für psychisch bedingt halten. Sag stattdessen, dass bislang noch keine Ursache dafür gefunden wurde.



Im Krankenhaus war ich in der Kardiologie, da sie es auf den Kreislauf geschoben haben. Also ich werd dann auf jeden Fall mal eben Termin beim Neurologen machen. Danke euch

20.08.2017 20:31 • #7


Schlaflose
Zitat von Mimiliahlove:
Im Internet findet man unter Symptomen für eine Angststörung nur kardiologische Sachen wie Herzstolpern, schmerzen im Brustkorb etc.


Dann hast du nicht richtig recherchiert. Schwindel, Kopfdruck, Tinnitus, Sehstörungen, Derealisation usw., gehören zu den häufigsten Symptomen bei Angststörungen. Schau doch mal im Forum die Themen durch.

21.08.2017 16:02 • #8


Wölckchen
Ist ein bisschen spät, ich hoffe dir gehts besser.
Ich habe die gleichen Symptome und habe eine neurologische Grunduntersuchung machen lassen. Es war alles unauffällig und somit stand ein MRT außer Frage. Trotz der Symptome.
Die Angst kann uns sehr viel vorspielen, eben auch das wir schwer krank sind und was am Kopf haben aber wenn man wirklich was am Kopf hätte, hätte man gar keine Zeit dazu zu überlegen ob man was am Kopf hat.

20.10.2019 12:00 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel