Pfeil rechts
5

Hallo,
ich hab seit Wochen Probleme mit den Augen. Angefangen hat dies mit anderen Symptomen wie Schwindel, Benommenheit, Gangunsicherheit, Zittern, Schwächegefühl, Schmerzen in den Augen bei Bewegung
Anfangs hatte ich immer das Gefühl das meine Augen anfangen zu zittern wenn ich mich auf etwas konzentriertet habe meine Sicht verschwamm manchmal oder wurde milchig.
Im Krankenhaus wurde ich untersucht gr. Blutbild und diese Standard neurologischen Tests alles ohne Befund.
Jetzt nach ca. einem Monat sind die anderen Symptome weg allerdings habe ich immer noch die Schmerzen in den Augen im Moment sogar die ganze Zeit. In den letzten Tagen habe ich auch immer so schwarze Schatten im Sichtfeld. Heute hatte ich einen Termin beim Augenarzt wo verschiedene Tests gemacht wurden alles normal bis auf meinen Augeninnendruck dieser ist mit 20 auf beiden Seiten wohl im Grenzbereich. Mein Arzt meinte das müsste man weiter beobachten aber das es auch meine Schmerzen und die Sehstörungen nicht erklären würde.
Ich habe bis vor ca 3 Wochen Johanniskraut 900mg am Tag genommen. Im Internet steht das bestimmte Antidepressiva den Augeninnendruck erhöhen können, trifft dies auf Johanniskraut auch zu? Und wenn ja dann auch noch 3 Wochen nach Absetzen des Medikaments?
Ich hab halt extrem Angst vor MS und das wirft mich gerade wieder ein bisschen zurück.
Mein Hausarzt und die Neurologen aus dem Krankenhaus meinten es wäre alles psychisch und wollten nicht weiter auf MS testen. Dazu ist zu sagen das ich vor ca 3 Monaten ein MRT hatte dies war unauffällig.

Danke schon mal für die Antworten

20.04.2020 16:36 • 21.04.2020 #1


6 Antworten ↓


Lottaluft
Hallo

Wenn dein mrt unauffällig war kannst du MS auch erstmal in die Wüste schicken
Solche Symptome können auch einfach durch eine angststörung kommen
Ich hatte das auch

Johanniskraut ist kein antidepressiva sondern in erster Linie eine Pflanze
Soweit ich weiß hat die auch nichts mit dem augeninnendruck zutun

Hat dein Augenarzt dir nicht die Ursachen von einem erhöhten augeninnendruck genannt ?

Denn das kann eine simple Erdgeschichte sein,Migräne,Diabetes (kannst du ausschließen das hätte man schon entdeckt,starke kurz oder Weitsichtigkeit etc

20.04.2020 18:03 • x 1 #2



Kann Johanniskraut den Augeninnendruck erhöhen / MS?

x 3


Hallo, danke für deine Antwort
Bzgl des MRT bin ich mir ja nicht sicher da es zum jetzigen Zeitpunkt wieder 3 Monate zurückliegt. Kenne mich nicht genug aus aber könnte die Krankheit nicht auch einfach erst danach ausgebrochen sein?
Wenn nicht wäre ich schon sehr beruhigt.
Ich hatte ihn extra gefragt was die Ursachen sein könnten aber aus irgendeinen Grund ist er mir ausgewichen und meinte einfach nur man müsste es beobachten.. deshalb war ich auch verunsichert
Ich bin zwar kurzsichtig aber ob -3 auf beiden Seiten schon als stark gilt?
Oder könnte auch eine falsche Brille den Augendruck erhöhen? Habe meine seit etwas über einem Jahr aus dem Internet, ich weiß nicht die beste Idee aber als sie neu war hatte ich einen Monat lang jeden Tag so eine Art Migräne Kopfschmerz also immer nur einseitig dachte aber es liegt nur an der Gewöhnungsphase
Hatte leider vergessen zu fragen war nach seiner Aussage mit dem Augeninnendruck schon wieder so in Gedanken.. hach immer diese Ängste

20.04.2020 18:25 • #3


Lottaluft
Ich bin weder Ärztin noch tätig beim Augenarzt das kann ich alles nicht beantworten leider

Und zum mrt
Gewissheit hat man nie
Man kann gesund aus dem mrt kommen und sobald man mit einem Fuß aus dem Krankenhaus ist könnte man was gefunden haben
Das einzige was du machen kannst ist vertrauen und das in erster Linie deinem Körper
Du hast kein MS dann würde es dir anders gehen
Eine Freundin von mir ist erkrankt seit drei Jahren und hatte keins deiner Symptome die du aufgeführt hast

20.04.2020 19:07 • x 1 #4


Ich danke dir vielmals ein bisschen beruhigter bin ich jetzt trotzdem
Wenn man sich nur nicht immer so verrückt machen müsste

20.04.2020 19:17 • x 1 #5


Augeninnendruck normaler Wert = 15

Erhöhter Augendruck verursacht keine Beschwerden. Und das ist eigentlich das gefährliche daran. Ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist. Es wird empfohlen, dass ab 40 J. der Augeninnendruck kontrolliert wird. Ich habe das seinerzeit machen lassen (IGEL-Leistung), und ich lag bei dicke über 20, glaube knapp 30. Dann gibt es Augentropfen und für mich nervige alle 3 Monate zur Kontrolle (dann wird die Augeninnendruckmessung von der KK bezahlt).

Mit dem erhöhten Augeninnendruck ist es ähnlich wie mit anderen Krankheiten. Der eine bekommt es, der andere nicht.

Lass es einfach wieder kontrollieren, wenn der Augenarzt meint, dass es an der Zeit ist.


Ich habe es vermutlich von meiner Mutter vererbt bekommen.

21.04.2020 10:59 • x 1 #6


Ich bin 21
Er meinte wohl das er wegen Corona einen bestimmten Test bzgl des Sehnerves nicht machen konnte aber wenn irgendwas krankhaft verändert wäre hätte er das wohl auch so gesehen
Ja, ich habe in einem Monat wieder einen Termin mal sehen

21.04.2020 13:43 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel