Pfeil rechts
5

Ich drehe langsam durch und bekomme keine ruhige Minute mehr. Ich habe ständig Angst eine schlimme Krankheit zuhaben. Immoment ist es die Angst vor Ms oder ähnliche Krankheiten. Ich habe seit wochen ständig Schmerzen in den Fesseln und das Gefühl als wären meine Beine total schwach. Muss mich öfter hinsetzen. Seit neustem kribbeln ständig die Hände und die Füße und sind ständig kalt. Nur sehr schwer bekomme ich sie warm. Ich drehe langsam durch und habe so angst das es was schlimmes sein könnte. Hat jemand auch solche Symptome?

07.03.2021 17:18 • 21.03.2021 #1


20 Antworten ↓


juicemouth
Hey

Hast du mal deinen Arzt um Rat gefragt?

Wurde deine Schilddrüse mal untersucht? Eine Unterfunktion und auch hashimoto verursachen gerne kalte füße/Hände und kribbeln, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Liebe Grüße

07.03.2021 17:49 • x 1 #2



Kalte Füße und Kribbeln - MS?

x 3


Zitat von juicemouth:
Hey Hast du mal deinen Arzt um Rat gefragt? Wurde deine Schilddrüse mal untersucht? Eine Unterfunktion und auch hashimoto verursachen gerne kalte füße/Hände und kribbeln, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Liebe Grüße


Ja, die Schilddrüse ist völlig unauffällig. Auch andere Blutergebnisse waren unauffällig.

07.03.2021 17:51 • #3


rero
Kalte Füße könnten auf mangelhafte Durchblutung hindeuten....

07.03.2021 17:53 • x 1 #4


Zitat von rero:
Kalte Füße könnten auf mangelhafte Durchblutung hindeuten....


Per Ultraschall wurde die venentätigkeit geprüft. Auch hier war alles in Ordnung. Lg

07.03.2021 18:05 • #5


juicemouth
Dann wäre eine andere Vermutung stress hormone. Wenn ich Angst habe, dann werden meine Hände & Füße extra kalt. Ich weiß nicht wieso. Ich schätze der Körper möchte eher alles lebenswichtige extra gut versorgen & die Blutgefäße an den Armen & Beinen verengen sich.

07.03.2021 18:10 • #6


Zitat von juicemouth:
Dann wäre eine andere Vermutung stress hormone. Wenn ich Angst habe, dann werden meine Hände & Füße extra kalt. Ich weiß nicht wieso. Ich schätze der Körper möchte eher alles lebenswichtige extra gut versorgen & die Blutgefäße an den Armen & ...


Ich leide auch seit diesem Jahr extrem an Unruhe und panikattake. Bin auch am Anfang meiner Therapie. Aber ich kann einfach nicht glauben, das all diese Symptome die psyche sein sollen. Ich denke immer, da muss doch einer schwere Krankheit dahinter stecken. Es kann doch nicht sein das ich ständig schwache beine habe.lg

07.03.2021 18:14 • #7


Das sind die typischen Symptome der Angst, weil deine Muskeln verspannt sind, ist die Durchblutung gestört.... so konnte es zu kalten Füßen und Händen und auch kribbeln. Das habe ich auch immer wieder und seit einem Jahr schon

07.03.2021 21:09 • #8


Felix18242362
Zitat von Nadine27:
Ich drehe langsam durch und bekomme keine ruhige Minute mehr. Ich habe ständig Angst eine schlimme Krankheit zuhaben. Immoment ist es die Angst vor Ms oder ähnliche Krankheiten. Ich habe seit wochen ständig Schmerzen in den Fesseln und das Gefühl als wären meine Beine ...


Hallihallo

Mir geht es genauso, kribbeln im bein bis in die Füße und auch kalt Füße.
Habe auch alles am Untersuchungen durch vom MRT bis PAVK. .Alles ok.
Habe dabei auch noch Muskelschmerzen im Bein ..

Lg

07.03.2021 21:25 • #9


Zitat von Felix18242362:
Hallihallo Mir geht es genauso, kribbeln im bein bis in die Füße und auch kalt Füße. Habe auch alles am Untersuchungen durch vom MRT bis PAVK. .Alles ok. Habe dabei auch noch Muskelschmerzen im Bein .. Lg


Das mit den muskelschmerzen habe ich tatsächlich auch.

07.03.2021 22:26 • x 1 #10


Felix18242362
Zitat von Nadine27:
Das mit den muskelschmerzen habe ich tatsächlich auch.


Mein Arzt sagt das wären Somatierungsstörung mit den kribbeln und den Muskelschmerzen.
Aber am 29.03 gehe ich nochmal stationär nach Bethel in die Neurolgie da wird nochmal geschaut.
Mal schauen

07.03.2021 22:30 • #11


Schlaflose
Zitat von juicemouth:
Wenn ich Angst habe, dann werden meine Hände & Füße extra kalt. Ich weiß nicht wieso.

Das ist normal. Deswegen gibt es auch die Redewendung "kalte Füße bekommen", wenn jemand aus Angst etwas nicht macht.

08.03.2021 07:44 • x 1 #12


Ich habe bestimmt schon seid 2 Jahren immer, wenn ich sitze eiskalte Füße. Es sind wirklich nur die Füße eiskalt. Heute war es so unangenehm, dass ich mir zum Lernen eine Decke über die Füße gemacht habe. Da ich voll der Hypochonder bin, wüsste ich nicht Mal ob man bei sowas zum Arzt geht oder nicht. Wenn ich mich dann ins Bett mit Wärmebett Heizung lege werden sie warm.

16.03.2021 20:36 • x 1 #13


17.03.2021 19:52 • #14


bloom
Hallo Nadine!

Es tut mir Leid, dass du gerade so leiden musst! Ich kann dich total verstehen - ich habe seit ca. einem Jahr starkes Druckgefühl auf die Brust und habe deswegen eine Angststörung mit Panikattacken entwickelt, die sich eine Zeit lang mit den gleichen Symptomen geäußert hat, die du beschreibst - Schwindel, starke Schwäche, Kopfschmerzen, starker, wellenartiger Kopfdruck, Kribbeln in Armen und Beinen, Müdigkeit, Tinnitus und Schlafstörungen. Meine Hände und Beine haben sich extrem schwach und schwer angefühlt. Ich hatte am Anfang richtig Angst, dass irgendwas mit meinem Nervensystem nicht stimmt und dass das MS ist oder vielleicht sogar ein Gehirntumor. Ein Teil der Symptome sind immer noch da, da sich mein Brustdruck noch nicht verbessert hat, aber zum Glück bin ich den anderen losgeworden - irgendwann hat mein Unterbewusstsein verstanden, dass es nur psychologisch bedingte Missempfindungen sind, weil ich zwischendurch mal für ein paar Wochen bei meinen Eltern war und die dann abgeklungen sind. Seitdem habe ich sie kaum. Um mich noch mehr zu beruhigen hat mich meine Hausärztin zum Kopf-MRT geschickt, was komplett ohne Befund rausgekommen ist. Wenn du dir solche Sorgen machst, kannst du das vielleicht mit deinem Arzt besprechen. Was dir auch helfen kann, ist zB Physiotherapie - manchmal kommen solche Druck oder Schmerzsachen auch von Muskelverspannungen.

17.03.2021 21:10 • x 1 #15


Zitat von bloom:
Hallo Nadine! Es tut mir Leid, dass du gerade so leiden musst! Ich kann dich total verstehen - ich habe seit ca. einem Jahr starkes Druckgefühl auf die Brust und habe deswegen eine Angststörung mit Panikattacken entwickelt, die sich eine Zeit lang mit den gleichen Symptomen ...


Das beruhigt mich sehr, das es Menschen gibt die mich verstehen. Das gibt mir Kraft. Vielen Dank.

17.03.2021 21:21 • #16


Hey

Verstehe dich auch gut du bist nicht alleine, wichtig ist es das Gedankenkarussel abzubrechen ist aber Sau schwer , ich würde auch einfach mit meinem Arzt drüber reden der gibt dann Sicherheit und kann auch helfen eventuell eine Psychotherapie anzufangen.

LG

17.03.2021 22:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Adeliepinguin
Hallo,
gerade lese ich Deinen Beitrag.
Auch im kämpfe wahrscheinlich gerade gegen meine Psyche. Es zuckt, vibriert und kribbelt im ganzen Körper, wobei meine Füße am stärksten betroffen sind. Und klar, die Angst sitzt auch mir im Nacken.
Mein Hausarzt meinte , dass das psychosomatisch ist. Gestern war ich bei einer Neurologin, und diese meinte auch, Sie kann nichts ernsthaftes erkennen. Ein MRT vom Kopf wollte ich aber noch nicht machen lassen.
Die Probleme habe ich nun schon seit 2 Monaten.
Da Du ja so was ähnliches auch schon hattest, hast Du noch irgendetwas gemacht, damit Du das losbekommen hast?
LG Kathrin

18.03.2021 11:38 • #18


Zitat von Adeliepinguin:
Hallo, gerade lese ich Deinen Beitrag. Auch im kämpfe wahrscheinlich gerade gegen meine Psyche. Es zuckt, vibriert und kribbelt im ganzen Körper, wobei meine Füße am stärksten betroffen sind. Und klar, die Angst sitzt auch mir im Nacken. Mein Hausarzt meinte , dass das psychosomatisch ...


Ich bin jetzt bei einer pasycholgin und gehe im Mai noch zu einem Psychater. Leider kann ich dir noch nicht sagen ob es was bringt. Lg

19.03.2021 11:12 • x 1 #19


Lizy
Hallo Nadine27,

Ich habe sehr ähnliche Threads in letzter Zeit hier im Forum gelesen.
Alles was ich dazu sagen kann ist: bitte lass dich ordentlich und gründlich checken, bevor du dir von Ärzten einreden lässt, dass deine Beschwerden psychosomatisch sind. Ich kann das auch wirklich nicht mehr hören. Mir haben die Ärzte das jahrelang gesagt und am Ende kam raus, dass es Hashimoto Symptome waren. Hashimoto ist im normalen Blutbild nicht zu erkennen
. Meine Schilddrüsenwerte waren immer top. Meine Frauenärztin wollte mich Sicherheitshalber darauf untersuchen, weil sie das vermutet hat. Und ich habe mich 5 jahrelang mit den Symptomen rumgequält und mir einreden lassen, dass ich ein hypochondrischer Angstpatient bin. Seit dem ich medikamentös eingestellt bin, habe ich weder Panikattacken noch Angstzustände. Und meine Symptome sind auch zurück gegangen.
Also so viel dazu.

Liebe Grüße

21.03.2021 09:43 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel