Pfeil rechts

Isabell111
Hallo zusammen,

habe zwar oft über das Thema geschrieben aber ich brauche noch mal hilfe. Seit meiner Op im Nov. 2008 habe ich diverse Beschwerden wie Krivbbeln , vibrieren im Körper, komisches Gefühl in der Wade und Arm ( rechts) als ob es drin so komisch kitzeln würde und und und .... habe auch mehrmals hier im Forum geschrieben.
Alles wurde getestet, neurologisch ok, Blutbild ok und Schilddrüse auch ok. Magnesium, B-Vitamine habe ich auch schon genimmen.
Nun meine frage..welchen Arzt kannman noch aufsuchen wegen den Beschwerden? Rheumatologe?
Kann es vielleicht sein dass seit der OP ( konisation) meine Hormone verrückt spielen und ich deswegen diese Beschwerden habe? Oder kann es auch vom Rücken kommen?
Hat jemand Erfahrungen mit?
Dieses vibrieren etc macht mich nämlich so fertig...

Danke für die Antworten

isa

17.08.2009 10:16 • 21.08.2009 #1


3 Antworten ↓


Welche op mit welcher Narkose hattest du ? Ich hatte zwei Sectio mit PTA Nach meiner ersten sectio begannen die taubheitsgefühle und kribbeln im ganzen Körper und am meisten auf der linken seite.Die Ärzte wussten und wissen bis heute das ist jetzt9 Jahre her nicht was ich habe.Ich denke immer noch das durch der PTA gekommen ist.MEine jetzige Neurologin meinte aber das das alles symptome für eine Depression sind Ach ich weis auch nicht.Musstest du den Blutwert für die Vitamine und Magnesium selbst bezahlen ? Lg Mausi78

21.08.2009 20:26 • #2



Immernoch vibrieren, kribbeln, Mißempfindungen

x 3


Isabell111
Hallo Mausi,,

danke für die Antwort..

Die OP war ne Konisation...was für eine Narkose weiss ich leider nicht. Weiss aber das alles damit angefangen hat. Ich renne auch v. Arzt zu Arzt und werde nicht ernst genommen...psyche psyche...bla bla...die machen es sich ganz schön einfach. Es geht mir nur deswegen nicht gut weil ich diese Beschwerden habe..
Für die Blutabnahme musste ich nix zahlen ...hat der Hausarzt gemacht... Habe da so ein Ärzte online Beratung gefunden und die Ärztin da meinte Wirbelnlockaden und ich soll zum chiropraktiker...mal schauen, Termin habe ich gemacht. Ansonsten werde ich auf eigene Faust B12 einnehmen...kann ja nicht schaden.
Hast du denn auch dieses vibrieren?

LG ISA

21.08.2009 20:49 • #3


@ Isabell

Vielleicht bist du durch die OP, die ja irgendwie auf das Nervensystem wirkt, elektrosensibel geworden. Schau dir mal ein paar Treffer hier an, v.a. den ersten, der die möglichen Strahlungsquellen und die möglichen Wirkungen aufführt:
http://www.google.de/search?q=elektrose ... =firefox-a

Vielleicht hast aber auch du selbst oder jemand in deiner räumlichen Umgebung - das kann auch in einer anderen Wohnung sein, schlimmstenfalls auf einem anderen Dach - seitdem etwas zusätzliches Strahlendes angeschafft, das zeitlich etwa mit deiner OP zusammentrifft.

Oder es sind beide Ursachen zusammengekommen - deine Narkose und verstärkter Elektrosmog in deiner Umgebung.

Das ist zwar nur eine Möglichkeit, aber heute leider schon sehr viel häufiger als allgemein geglaubt wird. Ich habe erst vor wenigen Tagen mit Leuten zu tun gehabt, die u.a. genau von diesem inneren Vibrieren, schlimmer Nervosität usw. berichtet haben, seit sie in der Senderichtung eines Mobilfunk-Sendemastes wohnen, bzw. seit der Mast dort steht. Sie waren sehr verzweifelt. Viele von ihnen ziehen in den Keller ihres Hauses - wenn sie ein Haus haben! -, um dort ein wenig abgeschirmter zu sein.

Jedenfalls würde ich an deiner Stelle deine Umgebung sehr genau abklopfen und versuchen, alles weitestmöglich zu entfernen, was Elektrosmog verursacht. Handy, schnurloses Telefon (DECT ist wohl schlimmer als die andere Art), WLAN, Mikrowelle ... Und dann schauen, ob es besser wird.

Gute Besserung!
GastB

21.08.2009 21:04 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier