Pfeil rechts
4

Berti
Hallo ich hoffe es kann mir jemand helfenm
Ich habe seit jahren Angstzustände und Zwangsgedanken, Panikattaken. Teilweise hatte ich derealisation.
Was immer wieder kommt sind so paranoide Gedanken in allen möglichen Formen.
Zb: einmal ist mir ein höhenverstellbarer Sessel runtergeklappt. Danach dachte ich was wenn das kein Zufall war?! Und jemand anders das lenkt.
Oder habe ich mein Handy dort liegen lassen.. habe ich etwas gehört usw..
Diese Gedanken dauern ca 5min an danach kann ich wieder beruhigen. Oft habe ich dann wieder lanfe kein solchen Gedanken
Kennt das vl jemand ?
Vl doch psychose

09.10.2015 07:13 • 20.12.2015 #1


106 Antworten ↓


alice01
Hallo Berti,
mit Psyhosen kenne ich mich leider nicht aus. Aber ich hatte ähnlich Gedanken während meiner PA-Phasen. Ich habe für mich damals in der Therapie herausgefunden, dass eines meiner Hauptprobleme war und zum Teil auch heute noch ist dieses "die Kontrolle zu verlieren". Ich dachte da stellenweise auch an übersinnliche Kräfte denen ich machtlos ausgeliefert bin. Mittlerweile ist mir bewusst, dass so Dinge wie du sie erzählst jedem passieren und "normal" sind. Das Problem ist, dass wir Ängstler dem ganzen einfach viel mehr Bedeutung schenken. Wäre das vielleicht auch ein Ansatz für dich?
Wie gesagt, inwieweit das mit einer Psychose zusammenhängt kann ich dir nicht sagen. Aber es meldet sich sicher noch jemand, der dahingehend mehr Erfahrung hat.

09.10.2015 08:04 • x 1 #2



Immer wieder paranoide Gedanken psychose?

x 3


Berti
Danke für die Antwort.
Mein Therapeut und psychiater sagt ich solle mir keine Sorfen machen.
Aber ich habe ja immer wieder aus heiterem Himmel solch gedanken. Die bis jetz zwar immer wieder vergangen sind. Aber wer weis

09.10.2015 08:37 • #3


Berti
Keiner eine Idee?

09.10.2015 12:51 • #4


Das scheinen weder Paranoia noch eine Psychose zu sein. Musst dir keine Sorgen machen.

09.10.2015 13:03 • #5


Berti
Findest du?

09.10.2015 14:54 • #6


Icefalki
Berti, das ist der ganze normale angstgedankenwahnsinn, den hier bestimmt schon viele erlebt haben.

Da dein Körper vollgepumt mit Adrenalin ist, und die Angst eh hinter jeder Ecke lauert, ist es "normal" , dass solche Gedanken kommen, die rein in dieser Ausnahmesituation schon fast logisch sind.

Du lebst ja in einer " gefährlichen " Welt, also auch gefährliche Gedanken. Passt doch.

Und diese Logik ist dann normal. Also, keine Angst, du bist so normal wie die Angst es eben zulässt.

Klingt ein bisschen daneben, aber ich hatte das auch. Und bin nicht verrückt geworden.

09.10.2015 15:01 • #7


Zitat von Berti:
Findest du?

Ja!

09.10.2015 15:02 • #8


Berti
Ich habe nur so eine Angst das ich doch mal eine Psychose bekomme
Aber wahrscheinlich sind es doch nur die blöden Angstzustände

09.10.2015 16:26 • #9


Ich habe Erfahrung mit Psychosen usw. So schlimm ist das auch wieder nicht.

09.10.2015 16:27 • #10


Berti
Hattest du welche ?

09.10.2015 16:50 • #11


Ja.

09.10.2015 16:51 • #12


Berti
Und .. wie äuserte sie sich?
Musst du Medikamente nehmen?
Hast du sie weckbekommen?
Lg

09.10.2015 17:03 • #13


Ich muss Medikamente nehmen. Ohne geht es nicht weg. Es geht wohl nie wieder weg, soweit ich mich erkundigt habe.
Man kann Realität und Unwirklichkeit nicht mehr auseinander halten. Es ist wie ein intensiver Traum, nur im Wachzustand. Ich habe 2 Leben gleichzeitig. Ein reales und eines im Kopf.

09.10.2015 19:13 • #14


Berti
Kannst du ein normales Leben führen ?
Die Medikamente haben doch schlimme Nebenwirkungen

09.10.2015 19:47 • #15


Ja, geht. Die Nw sind nicht schlimm. Ich stumpfe nur ab. Ich fühle mich in etwa wie nach 2 Wochen Maturareise (+Saufgelage).
(Matura=Abi in Österreich)

09.10.2015 19:49 • #16


yellowBag
Zitat von MathiasT:
Ich muss Medikamente nehmen. Ohne geht es nicht weg. Es geht wohl nie wieder weg, soweit ich mich erkundigt habe.
Man kann Realität und Unwirklichkeit nicht mehr auseinander halten. Es ist wie ein intensiver Traum, nur im Wachzustand. Ich habe 2 Leben gleichzeitig. Ein reales und eines im Kopf.

Nur aus Interesse:
Hast du das auch obwohl du Medikamente nimmst oder ist das dann weg?

09.10.2015 19:57 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Es ist zumindest viel besser mit Medikamenten. Die Apathie und das Gedankenrasen, beides weg.

09.10.2015 19:58 • #18


yellowBag
Zitat von MathiasT:
Es ist zumindest viel besser mit Medikamenten. Die Apathie und das Gedankenrasen, beides weg.


Und das mit Realität und Traum ist auch weg?

09.10.2015 20:00 • #19


Das wechselt alle paar Tage. Mal so, mal so. Erträglich. Irgendwann geh ich mit den Neuroleptika runter bzw lasse sie weg.

09.10.2015 20:01 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel