Pfeil rechts

Hallo,
hatte ja schon berichtet das ich seit 2,5 Wochen Blähungen habe und seit 1 Woche muss ich ständig aufstoßen. War heute deshalb in der Notaufnahme. Blutbild und Urin ok. Ultraschall vom Bauch ok bis auf massig Luft im Darm. Dann meinte der Arzt zu mir man müsse dringend abklären woher die Luft kommt. Deshalb in den nächsten 2 Wochen Darm- und Magenspiegelung machen lassen. Seitdem bin ich ein Wrack. Denke nur noch ich hab Krebs und muss sterben. Darmkrebs ist bei uns in der Familie sehr häufig. Allerdings nur bei den Männern. Bin 45 und weiblich. Hab so Angst. Krieg mich nicht mehr ein. Da stand auch noch was von keine B-Symptome. Is das nicht wenn man Krebs hat ? Meine Gewichtsabnahme von 3kg durch weniger essen ( gewollt ) stelle ich natürlich jetzt in Frage. Und an der Ernährungsumstellung kann es auch net liegen, da ich das gleiche Esse wie vorher nur etwas weniger.
Von der extrem traurigen sternschnuppe

08.09.2013 20:14 • 10.09.2013 #1


5 Antworten ↓


Hallo!

Bitte versuche Dich erstmal zu beruhigen.
Hattest Du früher schon mal eine Darmspiegelung? Darmkrebs wächst ja meines Wissens relativ langsam, so daß man das nicht innerhalb eines Jahres oder so bekommt (in der Regel).
Außerdem gibt es ja so etwas wie einen Reizdarm (und das ist nicht selten). Manche haben da Durchfälle ohne organischen Befund, andere wiederum eben Blähungen, wie Du! Ist aber nicht gefährlich, sondern einfach nur lästig.
Hat sich Dein Stuhl verändert (Blut, andere Konsistenz usw.). Sicher hat Dich da aber Dein Arzt schon aufgeklärt.
Vielleicht kannst Du erstmal was zur Beruhigung nehmen - wegen der Angst.
Ich bin sicher, da ist nichts und Du hörst vielleicht nun auch in Dich rein und empfindest deshalb alles stärker.
Alles Gute von
Agnetha67

08.09.2013 21:06 • #2



Blähungen und ständiges Aufstoßen / Darmkrebs Symptome

x 3


Hallo,
nein hatte noch nie eine Spiegelung. Und mein Stuhlgang hat sich auch in den letzten 2,5 Wochen geändert. Er ist manchmal fest und manchmal weicher, sorry, aber halt anders als sonst. Das Aufstoßen macht mich derzeit extrem wahnsinnig. Ich kann einfach nicht mehr. Hab meinen Vater daran krepieren sehen. Meinen Onkel und Opa hats auch durch Darmkrebs erwischt. Ich bin einfach nur noch am Ende. Wollte ins Krankenhaus damit ich etwas ruhiger werde und was is jetzt ? Noch mehr Panik.
sternschnuppe

08.09.2013 21:40 • #3


Hallo sternschnuppe
Mache dich mal nicht verrückt , darmkrebs schliesse ich wirklich aus.
Der Arzt wubdert sich deine blähungen, weiss er den von deinen Panik und Angstattacken, sicherllich nicht. bei unseren panikttacken durch das falsche atmen ziehen wir soviel luft , was dann in magen geht , dann in darm , icst doch logisch, dann trinken wir weil alles trocken ist und essen wenn wir essen nur leichtes viel flüssiges und durch den stress zack mal dünn mal fest.

mal was anderes darmund magenspiegelung ist echt nichts wildes bekommste spritze schei. schläfst leicht und fertig.

08.09.2013 22:12 • #4


Hatte bzw hab ich auch war bei darm und magenspieglung. Ich hab Bakterien im bauch und muss nun täglich 6 Tabletten für eine woche nehmen

09.09.2013 13:25 • #5


Hallo,
danke fürs antworten. Bin immer noch fertig und finde keine Ruhe. Ich war gestern bei meiner HA und die war der Meinung Darmspiegelung sei überflüssig. Sie hat auch noch mal Blut und Urin abgenommen um andere Werte zu bestimmen. Bekomme heute die Ergebnisse. War gestern auch noch beim FA und beim Gastroenterologen. Beim FA alles soweit ok ( Abstrich dauert ne Woche ). Gastro meinte wir machen Spiegelung sowohl von Darm als auch Magen. Es sei sehr unwahrscheinlich das da was wäre aber bei unserer Familienchronik besser. Am 1.10. ist es soweit. Bis dahin dreh ich durch.
Gruß von der sehr traurigen sternschnuppe

10.09.2013 10:37 • #6





Dr. Matthias Nagel