Pfeil rechts
5

BienenKörbchen
Hallo,
Heute ist folgendes passiert: Mein Freund und ich sind vorhin draußen unterwegs gewesen. An dem einen Haus wo wir lang sind, habe ich einen Piepton gehört. Das höre ich dort an dem Haus aber schon ewig. Mein Freund jedoch hat nix gehört. Er meinte das dort vielleicht ein Maulwurf Schreck oder so ein Anti Mader Ding ist was aber nicht von jedem hörbar ist.
Gut da war die Sache für mich erledigt. So dann vorhin gegen 22 Uhr bin ich zur Toilette und auf einmal hörte ich einen Piepton der immer lauter wurde und dann auf einmal weg war. Ich dachte erst mein Freund hat da irgendwas am Handy gemacht, ein Video mit solchen Tönen, aber er meinte das er nix gemacht hat. Hab ich mir das jetzt eingebildet oder kann das evtl vom Rauchmelder kommen? Nur warum habe nur ich es gehört und er nicht.
Mir macht das ganze schon wieder richtig Angst und ich bin richtig aufgekratzt

10.12.2017 00:07 • 11.12.2017 #1


10 Antworten ↓


Nehm Kopfhörer und höre Musik.

10.12.2017 00:13 • #2



Ich höre komische Töne

x 3


Veritas
Kann sein, das das an 'nem Gerät liegt. Ich hatte das 2003, da hörte Ich ständig ein Piepen in meinem Zimmer. Das machte mich fast wahnsinnig und Ich "hörte" es auch in anderen Räumen. Letztenendes war es der Videorekorder, der allerdings nur piepte (im Standbye-Betrieb!), wenn er auf irgendeine bestimmte Weise (Timeraufnahme aktivert oder ähnliches, Ich weiß nicht mehr) programmiert wurde.

10.12.2017 00:13 • #3


Schlaflose
Zitat von BienenKörbchen:
So dann vorhin gegen 22 Uhr bin ich zur Toilette und auf einmal hörte ich einen Piepton der immer lauter wurde und dann auf einmal weg war.


Wenn es noch einmal vorkommt, halte dir die Ohren zu. Wenn du es dann nicht mehr oder leiser hörst, kommt der Ton von außen. Wenn du es weiterhin oder lauter hörst, dann kommt es von innen. Das wäre dann Tinnitus, was ganz viele Menschen zeitweilig oder permanent (ich seit 30 Jahren) haben.

10.12.2017 09:55 • x 1 #4


petrus57
Ich habe mal vor 2 Jahren in der Küche einen thailändisch oder ähnlich sprechenden Nachrichtensprecher gehört. Ich weiß bis heute nicht wo das herkam. Das hat mich damals fast verrückt gemacht. Aber ist seit dem nicht mehr aufgetreten.

10.12.2017 10:02 • x 1 #5


Kann es sein, daß du langsam aber stetig einen Tinitus ausbildest? Gab es in der letzten Zeit etwas, wo du die Kopfhörer zu laut hattest oder dir jemand ins Ohr gebrüllt hat oder sowas? Ein Tinitus kann auch einfach so kommen, ohne Hörsturz.

Grüße

10.12.2017 11:28 • x 2 #6


Zitat von petrus57:
Ich habe mal vor 2 Jahren in der Küche einen thailändisch oder ähnlich sprechenden Nachrichtensprecher gehört. Ich weiß bis heute nicht wo das herkam. Das hat mich damals fast verrückt gemacht. Aber ist seit dem nicht mehr aufgetreten.


Wie geht denn das?

10.12.2017 12:48 • #7


petrus57
Zitat von loudnhard:
Wie geht denn das?


Frag mich mal was leichteres. Vielleicht Hallus?

10.12.2017 12:59 • #8


Zitat von petrus57:

Frag mich mal was leichteres. Vielleicht Hallus?


Wurde das bei dir diagnostiziert?

10.12.2017 13:01 • #9


petrus57
Nein. Habe sowas seitdem nie wieder gehabt. Vielleicht war das auch real. Ich habe das ja wirklich gehört. Die Stimme war ja nicht in meinem Kopf.

10.12.2017 13:10 • x 1 #10


Ohja, das kenne ich. Ich höre ganz hohe Töne, und zwar da, wo die anderen nix hören! Für mich piepen Lampen, Ladegeräte und vor allem-ganz schlimm- die Maderschreckgwräte (laut!), Mehrfachasteckdosen, Radio und und und. Dachte früher, dass ich gaga bin, bis meine Mutter mir auch mal sagte, dass sie sie hört. Liegt wohl daran, dass wir beiden - wird geerbt-was höhere Frequenzen hörbar wahrnehmen können, als viele anderen Menschen. Im Sommer z.B. höre ich abends Tausende Zierpen usw. Und mein Freund hört absolut Nichts!
Zu unterscheiden ist davon Tinnitus (hatte ich auch). Leicht zu prüfen- mache die Ohren zu! Hörst immer noch- Tinnitus. Auch nicht so wild, geht wieder. Ich hatte damals eine richtige Panik, da ich dachte, dass ich für immer Tinnitus haben werde. Es war schlimm, ich musste sogar mit Kopfhörern einachlafen. Und doch, als der Stress vorbei war, hörte auch das ewige Piepen auf...
In diesem Sinne alles Gute:)
Und es fiel mir grade ein, als die Batterien im Rauchmelder schwach werden, gibt er in regelmässigen Abständen, z.B. einmal die Stunde, einen kurzen Warnton ab. Laut und richtig gruselig.

12.12.2017 00:52 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel