Pfeil rechts
5

Mimi0899
Hallo ihr lieben, ich bin wieder am Ende meiner Kräfte. Ich bin nur am weinen. Mein Körper schickt mir Signale die ich nicht verstehe. Es ist auch schwer zu erklären. Es passiert oft wenn ich aufgestanden bin. Hatte mich eben etwas hingelegt. Ich habe so ein ziehen in Armen und Beinen. So auf der Muskulatur denke ich weiss nicht genau wie ich das Gefühl beschreiben soll. Es fühlt sich an als wenn ich jeden Moment meine komplette Kraft verliere und ich nichts mehr machen kann. Es ist so unangenehm und ich werde verrückt. Kopfschmerzen kommen auch dazu. Darf keine Medikamente einnehmen wegen der Schwangerschaft. Dann habe ich noch Sodbrennen die sind so schlimm das ich Luftnot habe. Ich habe das mit Armen und Beinen schon oft den Ärzten erzählt. Da kam immer nur es ist die Schwangerschaft da dehnen sich die Bänder oder es ist die Phsyche. Es ist aber hauptsächlich nach dem ich geschlafen habe und hält mal 10 Minuten an mal auch Stunden. Dann kommt Unruhe dazu. Ich habe so schrecklich Angst das ich das mein Leben lang haben werde oder das es eine schlimme Krankheit ist und ich vielleicht irgendwann ein Pflegefall bin.

26.11.2016 17:05 • 27.11.2016 #1


13 Antworten ↓


Hallo, den einzigen Tip gegen Sodbrennen, der mir jetzt so einfällt wäre stilles Wasser in kleinen Mengen immer trinken und wenn du es schaffst grundsätzlich Getränke mit Kohlensäure vermeiden. Hast du eine Hebamme die du um Rat fragen könntest? Hattest du die Probleme in Armen und Beinen schon vor der Schwangerschaft oder hat das jetzt erst angefangen?
Grüße

26.11.2016 18:44 • #2



Ich bin am Ende meiner Kräfte

x 3


Mimi0899
Danke für den Tip gegen Sodbrennen. Ja ich habe eine Hebamme, die meinte das wir es mit Akupunktur mal versuchen. Ich hatte das vor der Schwangerschaft aber nicht so extrem das mein Tag davon bestimmt wird. Vielleicht sind es meine Ängste. Ich höre zuviel auf meinen Körper und weiss nicht wie ich das anstellen könnte. Ich habe seit der Schwangerschaft immer wieder Angst eine schlimme Krankheit zu haben. Es gibt bei mir seit Wochen keinen Tag an dem es mir gut geht.

26.11.2016 19:21 • #3


Gegen Sodbrennen kann man in der Schwangerschaft ruhig omeprazol nehmen.Sodbrennen ist in der schwangerschaft ein geläufiges symptom.

Ich hatte es auch stark..und nahm Omep bei bedarf...dann hatte ich ruhe.

Starke Ängste in der schwangerschaft..nochmal von vorne..mit Baby...die bindung zum mann wird enger...es bilden sich wieder neue Abhängigkeiten....elternzeit...finanzielle einbußen..man ist keine 20 mehr und nimmt das jetzt alles ernster wahr.

Die unstellung der hormone..der körper der einem plötzlich so fremd wird....die ganzen Symptome....

Die großen Kinder,die vorm auszug stehen..abschied nehmen..loslassen....

Riesen Belastung = riesen Angst!

26.11.2016 22:56 • x 1 #4


Mimi0899
Meinst Du das deswegen mein Körper solche Symptome zusetzt? Es wechselt sich auch alles ab. Mal der Magen, dann Verspannungen, dann das Gefühl in Armen und Beinen usw. Ich versuche es mit Baldrian. Klappt nicht so wirklich. Es ist nur so schrecklich das es mir jeden Tag so schlimm geht. Ich habe noch lange vor mir.

26.11.2016 23:06 • #5


Zitat von Mimi0899:
Meinst Du das deswegen mein Körper solche Symptome zusetzt? Es wechselt sich auch alles ab. Mal der Magen, dann Verspannungen, dann das Gefühl in Armen und Beinen usw. Ich versuche es mit Baldrian. Klappt nicht so wirklich. Es ist nur so schrecklich das es mir jeden Tag so schlimm geht. Ich habe noch lange vor mir.


Mir ging es von Anfang an grottenschlecht...

Hitzewallungen...Kreislauf spielte verrückt ab der 6.Woche... Sodbrennen..rippenschmerzen..luftnot....Angstzustande..ob ich das schaffe..ist auch mein drittes...körperlich fühlte ich mich wie ne alte kranke frau..und in dem zustand soll ichne Geburt überleben..und ein Kind versorgen..falls ich sie dann überlebe..

Ich war mir sicher, die Geburt nicht zu überleben..heute lache ich drüber.

Aber alles wird gut.

Diese körperliche extreme schwäche hörte bei mir nach der Geburt auf...von anfang der Schwangerschaft an hechelte ich nach 20 m laufen...ich war mir sicher,eine schlimme Krankheit zu haben...so erbärmlich ging es mir noch nie.

Seitdem bin ich nur extrem hypochondrisch..eine Angst jagt die andere..aber auch das wird weniger werden.
Das weiß ich.

26.11.2016 23:29 • x 1 #6


Mimi0899
Ohje das war ja dann auch keine Schöne Schwangerschaft. Aber es freut mich das es Dir jetzt wieder gut geht. Wie alt warst Du bei der Schwangerschaft. Ich wünsche mir auch nur das ich einfach Abends mal wieder schlafen gehen kann ohne Angst zu haben wie es mir schon morgens nach dem aufwachen geht. Diese Symtome zerren an meinen Kräften. Wenn ich dann nichts zu tun habe sowieso aber ich gehe trotzdem raus unter Leute usw. Es ist für mich nur so hoffnungslos weil ich seit gute 2 Monate keinen schönen Tag erlebt habe. Ich war vorher ein lustiger Mensch und jetzt bin ich ein Häufchen Elend. Ich habe vor der Schwangerschaft 20 Kilo abgenommen. Jeder sagt denk mal was Dein Körper von da an leisten musste. Ich habe nur oft Angst das ich irgendwann aufgebe

27.11.2016 00:48 • #7


Ich war 40....

Du brauchst nicht aufgeben...

Ganz viele haben Probleme in der Schwangerschaft...und das geht vorbei.

Wie hast du 20 kilo abgenommen?

27.11.2016 09:24 • #8


Hallo,
das es dir schlecht geht ist unumstritten.
Aber mach doch mal was gutes bei allem schlechten.

Bau in deinen Tag 2 schöne Entspannungsstunden ein.
Eine Nachm Mittag essen und eine nachm Abendessen.
Einmal nimmst du nen heißes Bad, und einmal ne schöne Fango.
Das löst zumindest die Verspannung, fühlt gut, du verbrauchst dabei keine Energie.
Und vielleicht ist nach 3-4 Tagen schon alles sehr viel besser.

Bei mir ist Verpsannung ein Schlüssel Symptom.
Ich habe keine Panikattacke ohne Verspannung.
Also gilt es bei mir unter anderen auch die Verspannungen zu vermeiden.
Vielleicht ist das bei dir auch so.

27.11.2016 09:56 • x 1 #9


orsbecker
Zitat von Ani33:
Hallo, den einzigen Tip gegen Sodbrennen, der mir jetzt so einfällt wäre stilles Wasser in kleinen Mengen immer trinken und wenn du es schaffst grundsätzlich Getränke mit Kohlensäure vermeiden. Hast du eine Hebamme die du um Rat fragen könntest? Hattest du die Probleme in Armen und Beinen schon vor der Schwangerschaft oder hat das jetzt erst angefangen?
Grüße



Bestes Kraut gegen Sodbrennen..... SÜßHOLZ... gibts in apotheke... 50 gr , 2 euro.... sind kleine stückchen rinde..die kauen und schlucken oder ausspucken. es geht ja um den saft der da drin ist. ok... geschmacklich gibt es besseres, aber es hilft meist und ist keine chemie und kostet fast nüx

27.11.2016 10:19 • x 1 #10


Mimi0899
Dankeschön, für die Tips, ich glaube echt das es wirklich die Verspannungen sind. Bin heute mo wieder mit Nackenschmerzen und Kopfschmerzen aufgewacht. Zack gleich Schwindel und ziehen in den Armen. Mit der Entspannung werde ich mal versuchen. Ich habe immer Angst umzukippen und auf den Bauch zu fallen. Es ist echt ein Alptraum. Mit dem Süßholz werde ich auch mal testen. Ich würde mich soooooooo gerne lieber auf meine Schwangerschaft konzentrieren aber mein Körper lässt es nicht zu und wir freuen uns sehr über unseren Nachwuchs. Es ist so ungerecht

27.11.2016 11:35 • #11


Arci
Ich habe etliche lange Zeiten Antibiotika nehmen müssen, dadurch war mein Magen sehr kaputt. Ich nahm dann monatelang Magensäurehemmer, was ja auf Dauer auch nicht so gut ist. Anders wusste ich aber nicht, wie ich das Sodbrennen, die Übelkeit und den Druck im Magen aushalten soll.
Bis ich anfing, mich intensiv mit Vitamine auseinander zu setzen.

Das Vitamin B12 ersetzte bei mir den Magesäurehemmer. Seid ich B12 nehme, ist mein Magen intakt.

Gegen das Schwächegefühl in den Armen und Beinen empfehle ich Magnesium-Citrat 400 (auf Amazon günstiger erhältlich, als in der Apotheke.) Das hilft auch bei Muskelbeschwerden.

Gerade, weil du jetzt schwanger bist, kann es sein, dass Vitamine fehlen. Schaden können diese Vitamine nicht. Was zu viel ist, wird ganz normal ausgeschieden. Es kann nur helfen. Ich würde es auf jeden Fall versuchen.

27.11.2016 17:17 • x 1 #12


Mimi0899
Dankeeee, ich bin gerade wieder verzweifelt. Ich war mit meinem Mann 3 Stunden auf dem Weihnachtsmarkt. Es tat richtig gut. Kaum bin ich Zuhause bin ich nur am heulen und mein Körper fühlt sich komisch an ich weiss nicht was er von mir will

27.11.2016 17:34 • #13


Arci
Liebe Mimi,

du darfst auch nicht vergessen, dass sich die Hormone komplett umstellen, wenn man schwanger ist. Die Hormone haben ganz viel Auswirkungen auf den Körper UND auf die Seele. Ich glaube, es wäre erst mal gut, wenn du dir sagst. "Ok, im Moment ist es auch normal, was mit mir geschieht". So eine Art Akzeptanz, da die Gründe nicht unbedingt krankheitsbedingt sind. Dein Körper muss jetzt in der Schwangerschaft eine völlig neue Hormonbalance finden. Das ist für die Seele, aber auch für den Körper belastend.
Das Hormon Progesteron, was in der Schwangerschaft ansteigt, macht müde, auch den Darm. Andere Hormone wirken sich auch auf Muskeln aus.

Sei verständnisvoll mit dir. Natürlich ist es auch ratsam, dass man Symptome lindert. Wie gesagt, schlage ich Vitamine vor.

27.11.2016 17:54 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel