Pfeil rechts
6

DP1987
Hallo alle zusammen,
habe da mal eine Frage an euch..
Vielleicht hat ja da der ein oder andere Erfahrung mit gesammelt.
Ab wann genau zählt man überhaupt als ein Hypochonder?

07.10.2017 17:24 • 07.10.2017 #1


16 Antworten ↓


Hey du .
Also diese Frage hatte ich meinen Arzt schon mal gefragt und er sagte mir , sobald du anfängst deinen Körper zu kontrollieren und direkt Angst bekommst wenn was nicht stimmt , zählst du als Hypochonder.

07.10.2017 18:20 • x 1 #2



Hypochondrie ? Wann beginnt Sie ?

x 3


DP1987
Hey !
Ohje dann zähle ich wohl eindeutig schon darunter..
Hab mir das jetzt irgendwie deutlich krasser vorgestellt.
Aber vielen Dank , für die Aufklärung

07.10.2017 18:31 • #3


Zitat von 060117_:
Hey du .
Also diese Frage hatte ich meinen Arzt schon mal gefragt und er sagte mir , sobald du anfängst deinen Körper zu kontrollieren und direkt Angst bekommst wenn was nicht stimmt , zählst du als Hypochonder.


Dann bin ich auch einer.

07.10.2017 18:37 • #4


Was hast du denn , das du denkst du bist ein Hypochonder?

07.10.2017 18:37 • #5


funny86
Ich bin es auch.. Stand auch auf meiner Überweisung zum Psychologen... Macht ein schon etwas angst

07.10.2017 18:40 • #6


DP1987
Tägliche Magen-Darm Beschwerden, irgendwo zupft oder sticht es immer im Torso.

07.10.2017 19:12 • #7


07.10.2017 19:23 • x 1 #8


Diki
@DP1987 kenne Ich, hatte auch schon Magenkrebs,Lungenkrebs,Thrombose,MS uvm. Hej, aber ich lebe noch

07.10.2017 19:45 • #9


DP1987
Diki ganz so schlimm es es nicht , das ich mir alle Möglichen Krankheiten ausmale.

07.10.2017 19:58 • #10


Diki
Puuh, dann ist doch alles in Butter

07.10.2017 20:00 • #11


kopfloseshuhn
Ich weiß ja nicht.
ichpersönlich mache schon noch einen Unterschied zwischen "gesundheitsbezogenen Ängsten" und Hypochondrie.
Bei gesundheitsbezogenen ängsten hat man einfach schneller Angst wenn etwas auftaucht das man so nicht kennt und lässt es lieber abklären. Bei Hypochindrie würde ich sagen lässt man sich nicht mehr beruhigen. Weder durch einen Arzt noch durch 5. dann haben sie alle etwas übersehen.
So sehe ich das. Ist aber nur meine persönliche Einschätzung

07.10.2017 20:00 • x 2 #12


Als der Arzt Durchs Ärztehaus schrie zu seinen Kollegen ; diese Dame braucht eine Überweisung zum Psychologen wegen Hypochndrie wurde es mir echt schlecht . Jeder hatte es gehört .. Jeder wusste was ich hatte. Das war zu übertrieben oder was meint ihr ?

07.10.2017 20:05 • #13


kopfloseshuhn
Das ist nicht nur übertrieben das ist auch nicht okay. Schon allein im Sinne der Schweigepflicht und so. O.O

07.10.2017 20:10 • #14


Ja , habe dann sofort den Arzt gewechselt.. Ich dachte ich höre nicht richtig .

07.10.2017 20:12 • x 1 #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Diki
Eindeutiges NO GO!

07.10.2017 20:17 • x 1 #16


funny86
Kopfloseshuhn.. Du hast es gut erklärt finde ich...
Ich für mein Teil habe manchmal die Realität vergessen.. oder tuhe es manchmal immer noch.. und da können wirklich 5 Ärzte sagen da ist nichts.. sicher bin ich mir dennoch nicht..

Stechen und zwicken im Bauch Bereich hatte/habe ich auch schon sehr lange.. nach 3 Ärzten und 1 magenspiegelung kam dabei rum das es vom Rücken kommen muss und meine Muskulatur nicht die allerbeste ist... jetzt wo ich 5 mal die Woche ins Fitness Studio gehe.. geht es mir im allgemein sehr viel besser..

07.10.2017 20:59 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel