Pfeil rechts
1

Glubbi
Hallo zusammen,
Ich bin 23 Jahre alt und leide seit 5 Jahren an Hypochondrie und Angststörung mit Panikattacken. Ich kann einfach nicht mehr und weiß nicht mehr weiter. Angefangen hat es damit, dass ich vor 5 Jahren ins Krankenhaus gekommen bin, da ich Taubheitsgefühle, Schwindel und starke Kopfschmerzen hatte. Ich bin zum Arzt gegangen und habe es ihm geschildert und er hat mir eine Überweisung ins Krankenhaus gegeben. Dort lag ich dann etwa eine Woche mit der festen Überzeugung einen Hirntumor oder MS zu haben. Ich wurde komplett durchgecheckt und es wurde alles gemacht und es kam raus, dass ich kerngesund bin. Man riet mir eine Therapie zu machen,was ich dann auch machte. Es ging mir mit meinen Panikattacken besser und mittlerweile habe ich auch gar keine mehr. Seit ungefähr einem Jahr ist diese Hypochondrie-Sache wieder ein sehr großes Thema für mich. Vor einem Monat habe ich einen Knoten am Hals entdeckt und war damit beim Arzt, natürlich wieder nichts. Dann hatte ich extremes Herzrasen etc. Und wurde natürlich auch wieder nichts gefunden. Allerdings habe ich seit ca. 1 1/2 Jahren, dass mir ständig kleine Sachen aus meiner Rechten Hand fallen (Schlüssel,etc. )Dazu kommt noch dass ich mich extrem oft verspreche und jedes mal Angst habe es liegt an einem Hirntumor. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich das Gefühl habe ich ich bekomme gar nichts mehr richtig raus ohne mich mindestens einmal zu Versprechen beim Reden. Seit ca einer Woche habe ich zusätzlich das Gefühl, dass ich nicht mehr leise lesen kann. Wenn ich Sachen lese, dann nehme ich sie nicht richtig auf und überfliege den Satz so, dass ich es kaum noch schaffe Sätze richtig zu lesen, wenn ich diese nicht laut vorlese. Außerdem habe ich seit 3 Tagen auch noch Druck im Kopf und ab und zu einseitige Kopfschmerzen auf der linken Seite. Die Kopfschmerzen verschwinden, aber auch teilweise wieder für mehrere Wochen. Für mich ist das einfach total schlimm,da ich an überhaupt nichts anderes mehr denken kann, weil die Symptome mich jeden Tag daran erinnern. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass all diese Symptome von der psyche kommen können. Insbesondere da alle Symptome, die ich habe , Symptome sind, die nur über die Linke Hirnhälfte gesteuert werden(Sachen fallen aus der rechten Hand, Kopfschmerzen auf der linken Seite, Sprachstörungen, die meines Erachtens nach immer schlimmer werden.) Ich habe total Angst und kann einfach nicht mehr,da ich total der Überzeugung bin, bald sterben zu werden und das nimmt mich total ein. Hat einer auch Symptome wie Sprachstörungen, bei denen aber Körperlich alles gesund ist?
Ich bedanke mich, falls jemand sich die Zeit genommen hat dies zu lesen und mir vielleicht eine Antwort da lässt.

12.03.2022 01:59 • 12.03.2022 #1


4 Antworten ↓


GiBienchen19
Hallo!
Ich kenne deine Symptome.
Ich dachte auch dass ich einen Hirntumor hätte. Hatte Kopfschmerzen nachts, morgens Übelkeit, komische Gefühle in den Händen, steifer Nacken, Schwindel etc. Die Angst war komplett weg nach einem MRT.
Ich hatte sogar das Gefühl dass ich mit der einen Hand ungeschickter bin als mit der anderen und dass ich Sprachstörungen hatte. Je mehr ich darauf geachtet habe, desto schlimmer wurde es. Andere Personen haben das in Gesprächen nicht gemerkt. Da wurde mir klar dass es nicht vom Körper kommen kann.

12.03.2022 10:33 • x 1 #2



Hypochondrie Angst Vor Hirntumor Symptome

x 3


Angstmaus29
Hallo

Ich kann es nachvollziehen wie es dir geht denn auch meine hypochondrische Angst besteht darin das ich einen Hirntumor habe
Symptome sind bei mir auch vermehrt Sprachstörungen kopfschmerzen schwindel usw
War deswegen schon öfter beim arzt aber es wird auch kein Anlass gesehen für ein MRT oder CT um mal zu schauen das im kopf alles ok ist
Bei mir ist es mittlerweile so schlimm das ich mich kaum noch nach draußen getraue aus angst ich könnte umfallen
In die Notaufnahme getrau ich mich nicht
Es wird immer wieder gesagt die Symptome kommen von einer somatisierungsstörung aber ich kann das oft nicht so richtig glauben da ich noch andere neurologische Symptome habe

12.03.2022 11:18 • #3


GiBienchen19
Zitat von Angstmaus29:
Hallo Ich kann es nachvollziehen wie es dir geht denn auch meine hypochondrische Angst besteht darin das ich einen Hirntumor habe Symptome sind bei ...



Ich würde an deiner Stelle mal auf ein Mrt bestehen. Ich weiß das ist schwer bei Ärzten, kenne ich zu genüge.
Aber ich habe von vielen Psychiatern, Psychologen und Ärzten im psychiatrischen Bereichen erfahren, dass es eigentlich mittlerweile schon Standard ist, bei psychischen Erkrankungen ein Kopf-Mrt zu machen. Einfach um auszuschließen dass zb die Depression von einer Veränderung im Gehirn kommt.

12.03.2022 12:34 • #4


Angstmaus29
@GiBienchen19 ich hatte 2012 mal ein Mrt und ein CT

12.03.2022 13:20 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel