Pfeil rechts
37

Y
Hallo, ich wurde auf HPV 52 positiv getestet, ich habe furchtbare Angst sollte ich besser meine Gebärmutter rausnehmen lassen? Ich habe so Angst

23.02.2023 14:03 • 03.07.2024 #1


69 Antworten ↓


Leben-mit-Angst
Hallo. HPV 52? Davon hab ich noch nichts gehört. Soweit ich weiß, wird bei einem auffälligen Abstrich regelmäßig kontrolliert.

23.02.2023 14:17 • #2


A


HPV 52 Positiv - wer hat Erfahrungen?

x 3


Y
@Leben-mit-Angst meine Zellen sind wohl vollkommen in Ordnung nur der der HPV 52 war positiv

23.02.2023 14:27 • #3


Leben-mit-Angst
Zitat von Yase:
@Leben-mit-Angst meine Zellen sind wohl vollkommen in Ordnung nur der der HPV 52 war positiv


Was genau bedeutet denn die 52?

23.02.2023 14:31 • #4


Y
@Leben-mit-Angst es gibt wohl verschiedene HPV typen

23.02.2023 14:58 • x 1 #5


Phaedra
Zitat von Leben-mit-Angst:
Was genau bedeutet denn die 52?

Das ist einer von den high-risk-Stämmen des HP-Virus. Kann (!) irgendwann mal Gebärmutterhalskrebs auslösen, kann aber auch komplett wieder ausheilen.
Ist zwar unschön, so einen zu haben, aber wenn das Gewebe in Ordnung ist, dann ist da auch derzeit nichts krankheitswertig. Gebärmutter rausnehmen ist eine komplett überzogene und absurde Reaktion, und das wird auch unter Garantie kein Arzt durchführen, weil es schlicht nicht notwendig ist.
Millionen von Frauen leben mit einer schlummernden HPV-Infektion. Regelmäßige Abstriche beim Gyn sind hier der sicherste Weg, damit umzugehen.

23.02.2023 14:58 • x 3 #6


S
Hatte auch HPV. Wenn du regelmäßig zur Vorsorgen gehst (pap) ist es unter Kontrolle. Es gibt einen Haufen Vorstufen, bevor es Krebs ist. Mein verändertes Gewebe (kein Krebs) wurde entfernt und ich wurde anschließend gegen HPV geimpft. Das ist jetzt 2 Jahre her und ich bin frei von HPV.

23.02.2023 15:09 • #7


Y
@Phaedra ich habe einfach furchtbare Angst ich kann das nicht aushalten diesen Gedanken

23.02.2023 16:01 • #8


Y
@Santelinchen ich bin 40 Jahre alt da kann man nichts mehr impfen

23.02.2023 16:04 • #9


Phaedra
Zitat von Yase:
@Phaedra ich habe einfach furchtbare Angst ich kann das nicht aushalten diesen Gedanken

Selbstverständlich kannst Du das. Eine HPV-Infektion ist kein Weltuntergang. Falls es tatsächlich zu Veränderungen im Gewebe kommt, wird das beim Abstrich erkannt und man kann zeitnah und vor allem zeitgerecht reagieren.
Was Du aktiv tun kannst, ist einen gesunden Lebensstil pflegen und auf Dein Immunsystem achten, daß das Virus schlafend gehalten wird und nicht aktiv wird.
Ich hatte zwei high-risk-Stämme und beide sind komplett ausgeheilt.

23.02.2023 16:09 • #10


Y
@Phaedra wirklich? Es geht wieder weg? Ich hab so Angst kann es wieder weg gehen?

23.02.2023 16:18 • #11


A
Ich verstehe die Angst... HPV und Gebärmutterhalskrebs sind auch eine meiner größten Krankheitsängste.

Aber ja: es kann wieder weg gehen... mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird es das sogar. Über 90% der HPV-Infektionen heilen von alleine und folgenlos wieder aus und die meisten betroffenen Frauen wissen nicht mal, dass sie HPV hatten. So gut wie jeder sexuell aktive Mensch kommt früher oder später mal mit HPV in Kontakt und in den allermeisten Fällen ist das auch kein Weltuntergang. Erst recht, wenn man immer zur Vorsorge geht. Eh aus einer chronischen HPV-Infektion mal Krebs wird, vergehen meistens Jahre bis Jahrzehnte... und wenn du so lange chronisch infiziert wärst, würde man das in der Vorsorge ja sehen und dementsprechend rechtzeitig handeln, sollte die Infektion tatsächlich nicht von alleine wieder abklingen. Daher musst du dich echt nicht verrückt machen, auch wenn ich die Angst nur allzu gut nachvollziehen kann.

23.02.2023 16:23 • x 1 #12


Y
@Antiqua leider kann ich nicht klar denken ich habe einfach Angst diese tausenden was ist fragen die nicht stumm werden, ich will das nicht haben, wie kann ich das wieder wegbekommen? Heilt das ab und kommt nicht wieder oder schlummert es?

23.02.2023 16:29 • #13


A
Das heilt wenn dann von ganz alleine wieder aus... glaube nicht, dass es da irgendwelche Medikamente gibt, um das zu beschleunigen... kanns aber ja nochmal mit deinem Gyn Rücksprache halten. Ansonsten kannst du sicher nicht viel tun, außer eventuell das Immunsystem zu stärken und generell möglichst gesund zu leben. Aber ich glaube wirklich nicht, dass du dir jetzt schon Sorgen machen musst. Das wird ja jetzt sicher auch regelmäßig kontrolliert werden... und sollte es nicht von alleine ausheilen, wird der Arzt schon rechtzeitig weitere Schritte einleiten.

23.02.2023 16:40 • #14


Y
Wann ist das bei euch angeheilt?

23.02.2023 17:34 • #15


A
Ich selbst hatte noch keine nachgewiesene HPV-Infektion, aber wie gesagt... oft bleibt das ja auch unbemerkt. Aber ich glaub meine Gyn meinte mal, dass die allermeisten HPV-Infektionen innerhalb von spätestens 2 Jahren komplett wieder ausgeheilt sind. Wenn du so sehr verunsichert bist, täte ich an deiner Stelle nochmal Rücksprache mit deinem behandelnden Frauenarzt halten... der kann dir deine Fragen sicher genauer beantworten.

23.02.2023 17:42 • #16


Phaedra
Ein Jahr später, beim nächsten großen Abstrich wars ausgeheilt. Dazwischen hatte ich mehrere kleine Abstriche, da ich leichte Gewebsveränderungen hatte.

23.02.2023 17:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Y
@Phaedra ich hoffe ich bin das bald los

23.02.2023 17:48 • #18


KampfderAngst
@Yase ich hatte (!) auch HPV und auch einen der bösen. Ist bei mit ausgeheilt. Anfangs bin ich 2x im Jahr zur Vorsorge. Versuch Dir bitte keine Sorgen zu machen.

23.02.2023 17:48 • x 1 #19


Y
@KampfderAngst ja mein Kopf schaltet sich nicht aus ich hab Angst

23.02.2023 17:57 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel