Pfeil rechts
10

F
Ich gehe regelmässig zu meiner Frauenärztin weil ich die 3-Monatsspritze seit vielen Jahren bekomme.

Normalerweise sitze ich noch ein Weilchen im Wartezimmer und das wurde auch mal damit begründet,dass man kurz zur Ruhe kommt bevor der Blutdruck gemessen wird.


Es war immer sehr unterschiedlich: Mal im Normalbereich,dann wieder etwas drunter und manches mal wohl auch im erhöhten Bereich aber wohl noch in der Toleranz.

Beim letzten Mal aber war es wohl deutlich erhöht.
Der obere Wert war 150 und der untere 80.
Ich war allerdings auch kurz vorher die Treppen hochgesprintet mit meinen inzwischen fast 110 kg.

Jedenfalls meinte die Helferin,sie würde mir die Spritze zwar jetzt geben aber ich solle das abchecken lassen vom Hausarzt.

Ich muss zwar sowieso wieder einen Rundumcheck machen lassen weil mein Psychiater gerne mindestens einmal im Jahr ein EKG haben will.
Wegen meiner Medikamente,die ich nehme.

Ich bin glaub ich kein Hypochonder aber irgendwie beunruhigt mich das Ganze.

Meine Vermutung ist,dass der Bluthochdruck vom Übergewicht kommt.

Als junger Mensch hatte ich tendenziell eher zu niedrigen Blutdruck aber da wurde mir gesagt,das sei besser als zu hoher.

Kann mir jemand da was zu sagen?

17.04.2020 15:04 • 17.04.2020 #1


13 Antworten ↓


Sonja77
Zitat von Flame:
Ich gehe regelmässig zu meiner Frauenärztin weil ich die 3-Monatsspritze seit vielen Jahren bekomme.Normalerweise sitze ich noch ein Weilchen im Wartezimmer und das wurde auch mal damit begründet,dass man kurz zur Ruhe kommt bevor der Blutdruck gemessen wird.Es war immer sehr unterschiedlich: Mal im Normalbereich,dann wieder etwas drunter und manches mal wohl auch im erhöhten Bereich aber wohl noch in der Toleranz.Beim letzten Mal aber war es wohl deutlich erhöht.Der obere Wert war 150 und der untere 80.Ich war allerdings auch kurz vorher die Treppen hochgesprintet mit meinen inzwischen fast 110 kg.Jedenfalls meinte die Helferin,sie würde mir die Spritze zwar jetzt geben aber ich solle das abchecken lassen vom Hausarzt.Ich muss zwar sowieso wieder einen Rundumcheck machen lassen weil mein Psychiater gerne mindestens einmal im Jahr ein EKG haben will.Wegen meiner Medikamente,die ich nehme.Ich bin glaub ich kein Hypochonder aber irgendwie beunruhigt mich das Ganze.Meine Vermutung ist,dass der Bluthochdruck vom Übergewicht kommt.Als junger Mensch hatte ich tendenziell eher zu niedrigen Blutdruck aber da wurde mir gesagt,das sei besser als zu hoher. Kann mir jemand da was zu sagen?

Hallo liebe Flame
Also ein BD von 150 ist absolut nicht ungewöhnlich nachdem du die Treppen hoch gelaufen bist..und auch sonst ist es nicht zu hoch also Bedarf keiner medikation solange er nicht dauernd über Monate und Jahre so hoch ist..
Bitte mach dir keine sorgen,ich habe beim Arzt immer ein sehr viel höheren BD und mache mir deshalb keine sorgen,weil er nicht immer so hoch ist...
Alles gute
Und geniesse diesen schönen Tag bei dem Traumwetter

17.04.2020 15:11 • x 1 #2


A


Hoher Blutdruck gemessen beim Frauenarzt

x 3


saga1978
Zitat von Flame:
Ich gehe regelmässig zu meiner Frauenärztin weil ich die 3-Monatsspritze seit vielen Jahren bekomme.Normalerweise sitze ich noch ein Weilchen im Wartezimmer und das wurde auch mal damit begründet,dass man kurz zur Ruhe kommt bevor der Blutdruck gemessen wird.Es war immer sehr unterschiedlich: Mal im Normalbereich,dann wieder etwas drunter und manches mal wohl auch im erhöhten Bereich aber wohl noch in der Toleranz.Beim letzten Mal aber war es wohl deutlich erhöht.Der obere Wert war 150 und der untere 80.Ich war allerdings auch kurz vorher die Treppen hochgesprintet mit meinen inzwischen fast 110 kg.Jedenfalls meinte die Helferin,sie würde mir die Spritze zwar jetzt geben aber ich solle das abchecken lassen vom Hausarzt.Ich muss zwar sowieso wieder einen Rundumcheck machen lassen weil mein Psychiater gerne mindestens einmal im Jahr ein EKG haben will.Wegen meiner Medikamente,die ich nehme.Ich bin glaub ich kein Hypochonder aber irgendwie beunruhigt mich das Ganze.Meine Vermutung ist,dass der Bluthochdruck vom Übergewicht kommt.Als junger Mensch hatte ich tendenziell eher zu niedrigen Blutdruck aber da wurde mir gesagt,das sei besser als zu hoher. Kann mir jemand da was zu sagen?




Hallöchen

Ich denke eher das es davon kam das du vorher die Treppen hoch bist 150 ist jetzt nicht wirklich besonders hoch sollte man aber im Auge behalten wenn er oft so ist. Und wegen dem Gewicht kann man ja viel selber gegensteuern und was unternehmen . Wenn du zum Check up gehst wird er ja ebenfalls gemessen und da wird dir dein Arzt sagen ob es Behandlungsbedürftig ist.


Lg

17.04.2020 15:14 • x 1 #3


F
Ich danke euch beiden.

Bin jetzt echt beruhigter...

17.04.2020 15:20 • x 1 #4


flow87
Ich muss auch schnell meinen Senf dazu geben.

Erstens der Blutdruck beim Arzt ist eine Moment Aufnahme. Meistens wird er von den Arzthelferinnen sehr amateurhaft gemessen. Deshalb kann es immer wieder mal zu Fehldiagnosen kommen. Leute die an einer Neurose oder anderen psychischer Erkrankung leiden, sollte sowieso nie beim Arzt den Blutdruck messen. Lieber zuhause.
Man darf auch nie vergessen. Vor 20 Jahren war ein normaler Blutdruck bis zu 160 zu 100. Heute geht man runter auf 140 zu 90. Das hat auch viel mit dem Verkauf von Blutdruckmittel zu tun. Früher starben sogar weniger Menschen an einer Herz Erkrankung als heute. Aber will gar nicht auf das Thema näher eingehen.

Wie du schon selbst sagst ein Körpergewicht von 110KG ist viel zu viel. Du solltest unbedingt abnehmen und dich gesünder ernähren. Das hilft schon mal enorm.
Ich würde mich 3-4 mal in der Woche bewegen, also Sport machen.
Dann sollte das Problem behoben sein. Im Notfall kann man ja mal eine 24 Stunden Blutdruckmessung machen. Dann sieht man auch genauer wie sich dein Blutdruck über den Tag verändert.

Aber mach dir keine Sorge , ein Blutdruck von 150 zu 80 ist nur sehr sehr leicht erhöht und absolut harmlos.

17.04.2020 15:26 • #5


F
Abnehmen habe ich schon lange vor,bin bisher daran gescheitert aber das heisst nichts.
Ich kann es trotzdem noch schaffen.

Mir war jetzt erstmal wichtig,das einschätzen zu können mit dem Blutdruck zumal ich bisher damit nie Probleme hatte.
Und ehrlich gesagt bin ich sehr erleichtert,dass es jetzt noch nicht soooo schlimm ist.
Die Helferin sah sehr ernst aus und da macht man sich halt seine Gedanken...

17.04.2020 15:32 • #6


Icefalki
Es stimmt, was @flow87 sagt, früher sagte man Lebensalter minus 100 und der untere Wert nicht über 100. Jetzt werden sehr alte Menschen auf extrem niedrigen Blutdruck eingestellt, und haben richtige Probleme damit. Aber sei's drum.

Trotzdem darf man darüber nachdenken. Ich würde mir ein Blutdruckgerät für zuhause anschaffen und ganz brav die Werte messen, allerdings nicht ständig, sonst kommt das auch noch in eine negative Schiene.

Ich selbst habe eh ein Weisskittelsyndrom, habe aber dann festgestellt, dass mein Blutdruck auch erhöht ist. Bin ja eh schräg, ergo habe ich mir selbst Medis verordnet, mein Psychiater verschreibt sie auf ein Privatrezept. Und beim letzten Frauenarztbesuch war der blendet. Geht doch. Aber nicht nachmachen, ist mein Ding, gelle?

17.04.2020 15:45 • x 1 #7


flow87
Zitat von Icefalki:
Es stimmt, was @flow87 sagt, früher sagte man Lebensalter minus 100 und der untere Wert nicht über 100. Jetzt werden sehr alte Menschen auf extrem niedrigen Blutdruck eingestellt, und haben richtige Probleme damit. Aber sei's drum. Trotzdem darf man darüber nachdenken. Ich würde mir ein Blutdruckgerät für zuhause anschaffen und ganz brav die Werte messen, allerdings nicht ständig, sonst kommt das auch noch in eine negative Schiene. Ich selbst habe eh ein Weisskittelsyndrom, habe aber dann festgestellt, dass mein Blutdruck auch erhöht ist. Bin ja eh schräg, ergo habe ich mir selbst Medis verordnet, mein Psychiater verschreibt sie auf ein Privatrezept. Und beim letzten Frauenarztbesuch war der blendet. Geht doch. Aber nicht nachmachen, ist mein Ding, gelle?


Ich kenne das auch. Mein Blutdruck bei Ärzten schwankt von Traumhaft gut bis extrem hoch. Weil 3 von 4 Arzthelferinnen nicht mal wissen welche Manschette sie mir anziehen müssen. Da fängt es an. Ich habe mir dann auch immer für nix sorgen gemacht.
Deshalb zu Hause messen. Habe sogar 2 mal 24 Stunden Blutdruckmessungen gemacht die alle super waren.
Ich merke sofort wenn mein Blutdruck höher ist, dann bin ich innerlich extrem unruhig.

17.04.2020 15:48 • x 1 #8


saga1978
Zitat von Flame:
Abnehmen habe ich schon lange vor,bin bisher daran gescheitert aber das heisst nichts.Ich kann es trotzdem noch schaffen.Mir war jetzt erstmal wichtig,das einschätzen zu können mit dem Blutdruck zumal ich bisher damit nie Probleme hatte. Und ehrlich gesagt bin ich sehr erleichtert,dass es jetzt noch nicht soooo schlimm ist.Die Helferin sah sehr ernst aus und da macht man sich halt seine Gedanken...



Klar kann man das schaffen ich habe meine Ernährung auch umgestellt weil es hieß fettleber natürlich kommen auch die Medikamente dazu aber hab über 25 Kilo abgenommen und die fettleber ist nur noch minimal

17.04.2020 15:53 • #9


F
Mein Papa meint,er hätte noch ein Blutdruckmessgerät über und es könne ja nicht schaden,wenn man das ab und zu mal misst.

Ich will so ein Ding gar nicht haben denn wenn ich es erstmal habe,beginnt es mein Leben zu bestimmen.

Fest steht:
Ich werde den Rundumcheck machen lassen genau wie letztes Jahr und dazu gehört halt EKG Blutbild,Urinprobe und Atemfunktionstest.

Da letztes Jahr noch alles supi war,erhoffe ich mir,dass es dieses Jahr genauso gut ausgeht trotz des älter werdens

17.04.2020 15:59 • #10


F
@saga1978

Wie hast Du es geschafft mit dem abnehmen?

17.04.2020 16:11 • #11


saga1978
Zitat von Flame:
@saga1978 Wie hast Du es geschafft mit dem abnehmen?



Viel Gemüse kaum noch Kohlenhydrate immer mehr Gemüse auf dem Teller als alles andre und nach 17.30 keine Kohlenhydrate man kann sich so schöne Gerichte machen und viel bewegung

17.04.2020 16:44 • x 1 #12


Calima
Bei mir war der Bluthochdruck ein Übergewichtsproblem. Ich hatte bei 110kg auf 168 auch um die 150/85 und wurde medikamentös eingestellt. Nach 55 Kilo Abnahme und neu gewonnener Fitness ist der Blutdruck jetzt ohne Medikament normal.

17.04.2020 16:48 • x 2 #13


petrus57
Zitat von Flame:
Der obere Wert war 150 und der untere 80.
Ich war allerdings auch kurz vorher die Treppen hochgesprintet mit meinen inzwischen fast 110 kg.


Ist doch ein Super Wert. Wenn ich früher mal ein Belastungs EKG machen musste, ging mein Blutdruck meist über 200. Wenn ich beim Arzt bin, habe ich regelmäßig einen Blutdruck um die 160 und das in Ruhe. Bei mir steigt der schon wenn ich überhaupt an einen Arzt denke.

17.04.2020 16:54 • x 2 #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel