Pfeil rechts
5

Hallo Ihr lieben.
Ich leider unter einer Angststörung + Zwangsgedanken. Ich habe einen wahnsinnigen Hygienetick und große Angst vor Krankheiten.
Nun hat sich heute folgende Situation zugetragen, weswegen ich nicht mehr klar denken kann und mir Vorwürfe mache.
Heute Mittag war ich mit meiner Tochter und einer Bekannten essen.
Meine Kleine musste auf Toilette, also bot meine Freundin an sie mitzunehmen, da sie auch mal zur Toilette musste.
Ich wollte nicht merkwürdig erscheinen, also bejahte ich.
Gerade eben erzählte mir meine Tochter dann dass meine Freundin sich wohl zuerst ihren Tampon wechselte und danach direkt (ohne sich die Hände zu waschen) meine Tochter über die Toilette hielt und sie anschließend sauber machte.
Ich habe wahnsinnige Angst. Klar es ist meine Freundin, aber ich weiß auch von ihren ständigen Partnerwechseln und man weiß ja nie. Nun weiß ich garnicht ob ein Risiko für meine Tochter bestand, aber der Gedanke dass sie sich vorher direkt ihren Tampon wechselt gruselt mich.
Kennt sich hier vielleicht jemand mit der Übertragung aus? Man sagt ja es gibt nur zwei Wege: Geschlechtsverkehr und gemeinsame Spritzenverwendung. Aber ich mache mir trotzdem ganz üble Sorgen.

18.08.2020 17:32 • 18.08.2020 #1


10 Antworten ↓


Lottaluft
Da gibts überhaupt keinen Grund zur Sorge nur das es eklig ist sich nach dem toilettengang nicht die Hände zu waschen

18.08.2020 17:38 • #2



HIV Übertragung auf meine Tochter möglich?

x 3


Icefalki
Wie alt ist denn deine Tochter?

18.08.2020 17:40 • #3


Meinst du wirklich? Man hat ja schon nach dem Wechsel oft noch etwas Blut am Finger. Ich verstehe nicht warum sie das gemacht hat.. Habe meine Tochter eben erstmal gebadet

18.08.2020 17:41 • #4


4,5 Jahre

18.08.2020 17:41 • #5


Lottaluft
Zitat von SonneScheint:
Meinst du wirklich? Man hat ja schon nach dem Wechsel oft noch etwas Blut am Finger. Ich verstehe nicht warum sie das gemacht hat.. Habe meine Tochter eben erstmal gebadet



Du übertreibst !
Hat deine Tochter offene Wunden so das überhaupt eine Übertragung stattfinden konnte ?
Ich weiß es ist Teil deiner Erkrankung aber so von einer Freundin denken finde ich persönlich auch unmöglich
Häufiger partnerwechsel ist kein indiz für eine Erkrankung wie HIV!

Bist du in Therapie wegen deinen Zwängen ?

18.08.2020 17:43 • x 1 #6


Sie hat immer mal kleine Kratzer, Wunden, vom spielen.
Ich möchte meiner Freundin garnichts unterstellen. Aber ich denke mir viele wissen sicher garnicht wenn sie Erkrankt sind. Es geht ja um meine Tochter.
Ich bin in Therapie, ja. Nehme Fluoxetin.

18.08.2020 17:45 • #7


Lottaluft
Zitat von SonneScheint:
Sie hat immer mal kleine Kratzer, Wunden, vom spielen. Ich möchte meiner Freundin garnichts unterstellen. Aber ich denke mir viele wissen sicher garnicht wenn sie Erkrankt sind. Es geht ja um meine Tochter. Ich bin in Therapie, ja. Nehme Fluoxetin.



Ja aber dabei passiert doch keine HIV Übertragung da ist es wahrscheinlicher am Ostersonntag um 11:41 Uhr von einem Kometen getroffen zu werden

18.08.2020 17:49 • #8


Icefalki
Und warum kommt deine 4,5 Jahre alte Tochter auf die Idee, dir zu sagen, wie der Toilettengang abgelaufen ist? Hast du sie auch schon in diese Richtung "geimpft"?

Dass du ein Problem hast, ok, aber das nun weitergeben, finde ich äusserst bedenklich. Und dazu noch eine Frage: woher kennt ein kleines Kind den Tamponwechsel?

18.08.2020 17:53 • x 2 #9


Nein ich habe sie da nicht drauf *geimpft*
Tamponwechsel kennt sie von mir da sie ab und zu dabei war, zum Beispiel gerade am Baden war. Sie hat es auch nur beiläufig erzählt und nicht wertend. Meine Tochter weiß nichts von dieser Angst.

18.08.2020 17:58 • #10


Uropanoel
Zitat von Icefalki:
Und dazu noch eine Frage: woher kennt ein kleines Kind den Tamponwechsel?


Villt weil das einige Kinder schon mal bei ihrer Mutter gesehen haben. Kinder sind eh Neugierig und haben viele Fragen.

18.08.2020 18:00 • x 2 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel