Pfeil rechts
4

psy-marie
hi leute ich weiss ich komme schon wieder mit dem thema

hab vor ner woche nen hiv test machen lassen, so jetzt war aber heute kein arzt da um mir das ergebnis mitzuteilen und da ich ihn beim gesundheitsamt hab machen lassen konnte dir mir am telefon nix sagen bzw durfte nicht, ich hab aber bissl druck gemacht weil ich total fertig bin deswegen dann meinte sie nur ich muss mir keine sorgen machen (sie hat mein ergebnis in der hand gehalten) und das solle ich für mich behalten... meint ihr das ist ein gutes zeichen sprich der test ist negativ oder vll will sie mir ja nur einen letzten schönen tag bereiten...

was denkt ihr? lg

28.04.2016 12:01 • 28.04.2016 #1


17 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Marie,

Du hast schon 3 Themen bzgl. HIV augemacht. Warum schreibst Du darin nicht weiter?!

Wann bekommst Du denn nun das Ergebnis und was heißt einen letzten schönen Tag?

28.04.2016 12:03 • #2



HIV Test - Ergebnis mitteilen

x 3


psy-marie
ich weiss es net warum ich das gemacht hab :O ja jetzt dann morgen halt aber ich halts die ungewissheit net auuuus! naja vll sieht sie ja das er positiv ausgefallen ist und will mir den letzten tag an dem ich es noch nicht weiss nicht versauen und sagt deshalb das ich mir keine sorgen machen brauch

28.04.2016 12:06 • #3


Vergissmeinicht
Liebe Marie,

ich wette auf das Leben meiner Katzen, das Du kein HIV hast! Denke mal positiv und verwerfe mal so langsam die Gedanken an HIV.

28.04.2016 12:08 • x 2 #4


psy-marie
ich versuch es aber irgendwie schiesst immer diese angst, die hat bestimmt auf die falsche nummer geschaut, der test wurde vertauscht es ist nach den 6 wochen halt doch noch net sicher obwohl dies mir der arzt bestätigt hat. bla blab la in den kopf. und ich glaube ja eig net das sie sagen würde ich müsse mir keine sorgen machen wenn das ergebnis positiv wäre, aber beginnt halt wieder meine gedankenspirale... und danke vergissmeinnicht ich find dich ganz super du gibts immer ne antwort auf die threads

28.04.2016 12:13 • #5


Vergissmeinicht
Liebe Marie,

immer wieder gerne.

Es wird nichts sein; was machst Du dann? Würdest Du an all diese Dinge im Zusammenhang nicht denken, hättest Du wahnsinnig viel Zeit und sicher eine Leere. Wie würdest Du dann diese füllen?

28.04.2016 12:15 • #6


psy-marie
mit anderen sorgen wie ich mich kenne... geht das eine kommt das nächste

28.04.2016 12:20 • #7


Timeless76
Zitat von psy-marie:
dann meinte sie nur ich muss mir keine sorgen machen


sorry aber wie naiv bist du?
Ok, man kann Angst haben und ok, man denkt nicht mehr klar aber wenn Du dir so fragen stellst, wie gehst Du durchs leben?

Denkst du, die Frau würde wenn der Test positiv ist auch nur irgendetwas sagen? Wenn Sie sagt, währenddessen sie den Test in Händen hält, du musst Dir keine Sorgen machen, dann mach Dir auch keine.

Sorry, ich finds lächerlich.

28.04.2016 12:21 • x 1 #8


Schlaflose
Zitat von psy-marie:
ich versuch es aber irgendwie schiesst immer diese angst, die hat bestimmt auf die falsche nummer geschaut, der test wurde vertauscht es ist nach den 6 wochen halt doch noch net sicher obwohl dies mir der arzt bestätigt hat. bla blab la in den kopf. und ich glaube ja eig net das sie sagen würde ich müsse mir keine sorgen machen wenn das ergebnis positiv wäre, aber beginnt halt wieder meine gedankenspirale... und danke vergissmeinnicht ich find dich ganz super du gibts immer ne antwort auf die threads


Dem Arzt würdest es ja dann jetzt auch nicht glauben. Er könnte auch die falsche Nummer abgelesen haben, dich aus Mitleid beruhigen, wollen, die Proben könnten vertauscht worden sein etc

28.04.2016 12:23 • #9


Gin
Ich hab damals auch nen HIV Test machen lassen
Und auch bei mir war es so dass sie sagten sie dürfen mir nichts sagen
Ich müsse vor Ort sein
Für mich klang das so als wolle sie sagen "Sie haben was"
Aber als ich dann zum Arzt ging, meinte sie direkt, alles in Ordnung, alles toll
Die Helferinnen dürfen das einfach nicht
Und die Ärztin sieht dich lieber in Person und hat andere Patienten, die gehen ungern ans Telefon
Mach dir keine Sorgen okay?
Ich hab mich damals auch total verrückt gemacht
Ich hatte furchtbare Angst und am Ende war alles umsonst
Ich ärger mich natürlich immer wieder das die einem am Telefon sowas nicht sagen
Aber wirklich, die dürfen einfach nicht
Die wollen uns damit nicht ärgern oder aufziehen
Die dürfen nicht sagen da is was oder nich

Darum darfst du nicht vom Schlimmen ausgehen, okay?

Ich kann dich übrigens beruhigen
Heutzutae gibt es gute Methoden für HIV
Mein Vater hatte HIV durch Bluttransfusion
Heute ist er geheilt, die Viren sind weg
Unsere Medizin ist weit vorgeschritten
Vor allem im frühen Stadium von HIV lässt es sich gut behandeln
Was denkst du denn warum von HIV heute im TV kaum noch gesprochen wird?
Weil man den Leuten damit keine Angst mehr machen kann, weils inzwischen zu viele Methoden gibt es zu heilen

Schlimm wirds nur wenn man HIV feststellt zB bei wem der 60 is oder so und schon seit 40 Jahren damit unbewusst lebt
Selbst da kann man noch was machen, aber die Chancen stehen nicht mehr so total gut, weil die Person ja schon recht alt ist
Selbst wenn dus also schon 10 Jahre unbewusst hättest, kann man da noch was tun

Bei meim Vater haben sies erst nach 20 Jahren rausgefunden
Nach 1 Jahr mit einem neuen Medikament wofür er in einer Studie war ist er geheilt
Nachdem er 5 Jahre damit zu tun hatte mit Medis, ehe das neue, tolle Mittel kam

Immer auch positiv denken, okay?
Ich wette du machst die unnötig Sorgen
Aber sag dir einfach selbst wenn da was wäre, heutzutage ist die Medizin endlich weit genug um dir helfen zu können
Du bist nicht verloren oder hilflos
Und leiden muss man während der Prozedur auch nicht
Mein Vater hatte davon gar nichts gemerkt (er war nur müde und gereizt, hatte hin und wieder auch Angst, aber keine Schmerzen)

Ich hoffe ich konnte dich trösten!
Und wie gesagt, nichts davon ist erdacht, oder so
Ich bin froh, das mein Vater nach nur einem Jahr wieder komplett gesund wurde
Und viele nahmen an der Studie teil
Das einzige was nervt sind die ganzen Nachuntersuchungen
Selbst Jahre später musst du immer wieder ins KH und dir Blut abnehmen lassen für ihre Studie ^^
Aber na ja, damit kann man leben

Sei also relaxt, okay?

28.04.2016 12:25 • #10


psy-marie
hi gin danke für die ausfühliche antwort. aber richtig "heilen" kann man hiv doch noch gar net nicht oder? man kann das virus bis unter die nachweisgrenze bringen, ja aber ganz weg geht es doch nicht.

die angst vor der krankheit selbst ist das eine, die angst vor der ausgrenzung der gesellschaft das andere..

28.04.2016 12:31 • #11


psy-marie
Zitat von Timeless76:
Zitat von psy-marie:
dann meinte sie nur ich muss mir keine sorgen machen


sorry aber wie naiv bist du?
Ok, man kann Angst haben und ok, man denkt nicht mehr klar aber wenn Du dir so fragen stellst, wie gehst Du durchs leben?

Denkst du, die Frau würde wenn der Test positiv ist auch nur irgendetwas sagen? Wenn Sie sagt, währenddessen sie den Test in Händen hält, du musst Dir keine Sorgen machen, dann mach Dir auch keine.

Sorry, ich finds lächerlich.



hi timeless, ich habe leider eine angststörung und da denkt das gehirn nunmal weiter... das hat nix mit naivität sonder einfach mit angst zu tun. und ja ich kann grad nicht klar denken dazu stehe ich auch. zumal ich morgen meinen neuen job anfange und davor noch das ergebnis holen darf.. da geht einem schon der gedanke durch den kopf wie schaff ich denn das wenn ich jetzt ne schlechte nachricht bekomme...

28.04.2016 12:33 • #12


Gin
Zitat von psy-marie:
hi gin danke für die ausfühliche antwort. aber richtig "heilen" kann man hiv doch noch gar net nicht oder? man kann das virus bis unter die nachweisgrenze bringen, ja aber ganz weg geht es doch nicht.

die angst vor der krankheit selbst ist das eine, die angst vor der ausgrenzung der gesellschaft das andere..


Die Viren verschwinden ganz aus dem System
Es gibt auch Medikamente da bringt man sie unter die Nachweisgrenze und auch das ist völlig okay
Warum?
Weil sie dir nichts mehr tun können
Und die bleiben dann im Tiefschlaf
Im falle meines Vaters aber sind die Viren ganz raus
Die wurden vom Medikament gefressen

Ob dieses Mittel inzwischen auf dem Markt ist oder ob man sich immer noch dafür einschreiben muss im KH weiß ich nicht
Da müsste ich ihn fragen

Er musste zuerst andere erfolglose Mittel probieren ehe er in die Studie kam
Das ist inzwischen einige Jahre her

28.04.2016 12:37 • x 1 #13


Timeless76
Zitat von psy-marie:
ich habe leider eine angststörung und da denkt das gehirn nunmal weiter... das hat nix mit naivität sonder einfach mit angst zu tun.


danke für Deine Erklärung. Ich wusste es zwar aber deine ruhige antwort hat mir gezeigt, dass ich es hätte auch weniger hart formulieren können. sorry!

Deswegen nochmal:

Wenn Dir der Arzt das vorliest, würdest du es dann glauben? Immerhin könnte er ja auch die Proben vertauscht haben? was ich dir damit sagen will ist, wenn ein Test positiv ist, dann gibt es eine gegenprobe und es wird nochmals geprüft. Keine Frau am Telefon würde auch nur irgendetwas sagen, wenn dort positiv stehen würde. allein schon die Tatsache, dass sie etwas gesagt hat muss dir zeigen, dass alles ok ist. Mach jetzt mal einen Luftsprung und lächle. Diese Problem kannst du abhaken..auf zum nächsten

Liebe grüße

28.04.2016 13:19 • #14


psy-marie
wenn ich es schwarz auf weiss habe dann kommt es auch irgendwann an, das dauert bei mir immer ein wenig. musst dir bei mir so vorstellen. wochenlange angst verbunden mit den dramatischsten szenarien die sich in meinem kopf abspielen und verfestigen, soweit das es für mich schon so real ist. und dann heisst es auf einmal da ist nix.. dauert bis ich das begreife. aber wird schon gut gehen morgen und wie du schon sagst dann auf zum nächsten

28.04.2016 13:27 • #15


eclipse
Erstmal: Beruhige dich. Ich weiß das sagt sich so leicht, wenn jemand irrationale Ängste hat und Sorgen machen kann man sich immer. Aber HIV ist heutzutage nichts vor dem man tatsächlich noch panische Angst haben muss. Glaub mir, die übertriebene, krankhafte Angst vor HIV kann schlimmer sein als HIV selbst. Klingt vielleicht krass und ja, es gilt als "nicht heilbar" aber ist mit den heutigen Medikamenten sehr gut in Griff zu kriegen.

Ich habe übrigens über längere Zeit mit jemanden zusammen gelebt, der HIV positiv ist. Dass das was wir wirklich noch in de Griff bekommen müssen, die Diskriminierung ist (zwecks mangelnder Aufklärung oder woher auch immer die kommt), davon fange ich hier mal nicht an... Da macht man immer noch einiges mit.

HIV gehört zu den schwer übertragbaren Infektionskrankheiten; bei einem einmaligen Risikokontakt (sofern dein Gegenpart tatsächlich HIV+ ist), ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Ansteckung sehr gering und wenn er/sie in Behandlung ist, ist das Risiko noch kleiner.
Weißt du denn sicher, dass du ein Risiko hattest oder spekulierst du nur darauf, dass derjenige positiv sein KÖNNTE?

Wie gesagt, Sorgen kann man sich machen, aber jetzt am Rad drehen während der Wartezeit, musst du wirklich nicht.

28.04.2016 15:34 • #16


dont_panic
Zitat von Vergissmeinicht:
...das Du kein HIV hast! Denke mal positiv...

Sorry, aber diese Formulierung hat was !

28.04.2016 15:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

psy-marie
haha oh weh ja klingt etwas ironisch..

28.04.2016 15:54 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel