Pfeil rechts

Andrea86
Hallo zusammen,

Habe mir im Internet einen b12 Urin Test gekauft und gemacht und heute kam das Ergebnis.
So wie es aussieht habe ich wohl keinen B12-Mangel ...die ganzen Symptome hätten drauf gepasst und jetzt weiß ich wieder nicht weiter....

Als mein Methylmalonsäure wert im Urin ist 0,98mg Kreatinin

Graubereich wäre von 1,8 bis 2,4

Also ist es auch kein leichter Mangel? Kennt sich vielleicht jemand mit aus?

Hier steht zum Ergebnis nix weiter beschrieben...

Lg andrea

18.05.2018 13:12 • 18.05.2018 #1


2 Antworten ↓


Wenn der Grau bereich zwischen 1,8-2,4 ist dann bist du mit 0,98 doch drunter.
Ich hab 1,55 hab , damit kann icj aber irgendwie nic anfangen bei mit steht nämlich nur das alles unter 2,4 o.k ist

18.05.2018 13:16 • #2


la2la2
Hey,
bei B12 kann man mit Tabletten NICHT überdosieren (höchstens wenn es über viele Monate wöchentlich oder öfter gespritzt wird). Kannst dir problemlos trotzdem mal eine Packung B12 Lutschtabletten mit 1000-5000mcg (=1-5mg) Methylcobalamin pro Tablette holen und für ein paar Monate täglich eine lutschen.
Manchmal kann ein höherer B12 Wert bei psychischer Labilität helfen - obwohl noch kein echter Mangel vorliegt.

Wurde denn Folsäure auch getestet? B12 und Folsäure benötigen sich gegenseitig, damit alles optimal im Körper funktioniert. Bei der Folsäure gibts die recht verbreitete MTHFR Genmutation (etwa 10-15% der Bevölkerung haben die), bei der sowohl Folsäure Tabletten als auch Folsäure aus der Nahrung KAUM in die aktiv wirksame Form umgewandelt werden kann. Da wären Methylfolate (Handelsnamen Metafolin und Quatrefolic) ein versuch wert. Da hilft versuch macht klug. Unbedingt B12 zusätzlich nehmen, falls du Folsäure ausprobierst......

Ähnlich vielfältige Symptome wie ein B12 oder Folsäure Mangel kann auch ein Eisenmangel hervorrufen. Dabei hat der HB Wert 0 Aussagekraft (der geht erst bei einem sehr schweren Eisenmangel runter). Hier sollte Ferritin getestet werden in Kombination mit CRP (um Entzündungen als Ursache für falsch erhöhte Ferritin Werte auszuschließen). Zielwert sollten 100-150 beim Ferritin sein um Eisenmangel als Ursache sicher auszuschließen. Die Referenzbereiche, die oft bei 30 beginnen sind da lächerlich niedrig angesetzt.....

18.05.2018 13:24 • #3




Dr. Matthias Nagel