18.12.2011 00:41 • #221


Hey!

Mein Mann hatte das auch schon ein paar Mal, dass er nachts wach wurde, weil er Schmerzen in der Brust hatte. Irgendwann sind wir dann auch mal zum Notarzt, weil sein Blutdruck dann auch so hoch war.

Es hat sich dann rausgestellt, dass die Schmerzen vom Rücken kamen. Er war total verspannt und wenn man auf eine bestimmte Stelle am Rücken gedrückt hat, kam auch der Schmerz in der Brust wieder.
Und sein hoher Blutdruck kam schlicht von seiner Angst.

Viele Beschwerden die man im Brustbereich hat, kommen vom Rücken.

18.12.2011 01:10 • #222



Hallo Rinii2,

Schnelle Hilfe bei Angst vor Krankheiten und Hypochondrie

x 3#0


Carcass
Moin,

das habe ich heute auch wieder zu spüren bekommen und zar gerade vorm Aufstehen. Bin voll verspannt und habe Angst, der BD liegt bei 145/87 und nen Puls von 84, nix Spektakuläres für einen Infarkt. Ich glaube einfach unser "Problem" ist, dass wir noch nei einen hatten ,sonst wüssten wir wie das ist. Habe mit Menschen gesprochen die einen hatten und die sagen ganz klar, dass das was ich da empfinde sicherlich unangenehm ist und die Symptome bei einem Infarkt auch auftreten können, ich aber bei dem BD und Puls schwierig einen bekommen könne und die Schmerzen im Brustbereich ziehen vom Rücken her rüber und dann verkrampfe ich noch mehr. Ich meine ich kann hier schlau küren, wenn es soweit ist, gehe ich auch steil und könnte die Wände hochrennen. Ich hoffe, dass die Panik heute nicht zu lange anhält, denn ich bin so ein Glückspils , der das länger hat als oft beschrieben . 20 Minuten Panik oder Angst am Tag wären nicht das Problem. Ich habe es nicht so oft im Moment , aber wenn es angängt, dan hält es sich , wie der Sturm auf dem Brocken

Gute Besserung und kleiner Tipp. Leg dich auf den Boden flach hin. Beuge das rechte Bein nach links über den Körper bis es knackt und dann auf der anderen Seite. Oder lass dich von wem einrenken der sich hinter dich stellt und dich hochzieht, dann gehen die Nackenwirbel auch wieder gradeaus

18.12.2011 08:07 • #223


23.01.2012 11:47 • #224


Hey ganz ruhig meine liebe

dir passiert nichts!Du hast dich vielleicht verlegen die Nacht, oder das Gefühl wird durch Blähungen verursacht!
Der Durchfall kommt von deiner Aufregung!

23.01.2012 11:53 • #225


oh Gott bist du dir sicher?
ich hatte sowas noch nie und es ist auch kein bestehendes ziehen sondern eher so in intervallen, mir ist total übel und ich hab das gefühl ich verliere den verstand, ich hab so eine schlimme angst
mein freund findet das auch total lächerlich und meine mutter auch weil sie meinen blinddarm tut höllisch weh andererseits sagen sie wenn ich mir unsicher bin soll ich zum arzt und deswegen denke ich das sie vielleicht doch denken könnten das es blinddarm ist

23.01.2012 11:57 • #226


23.02.2012 14:45 • #227


Ds ist nur Panik, dir kann nichts passieren. Hast du einen Therapeuten mit dem du die ursachen deiner Ängste bearbeitest? Nur das kann helfen.

23.02.2012 16:22 • #228


Hallo, ich hatte vor 4 wochen auch so ne schwindelattacke die mir auch wahnsinnige angst machte!! Es war ein ganz anderer schwindel -wie du auch beschrieben hast. Ich dachte auch, jetzt bin ich weg!! Und danach zitterte ich am ganzen körper und mir war schlecht und die panik kam! Dann danach 2 tage später nochmal dasselbe! Ab diesem tag hatte ich Angstzustände ohne ende! Ich hatte aufeinmal schwindel den ganzen Tag, benommenheitsgefühl, inneres zittern, fühlte mich total schlecht und dann noch diese Angst davor, dass der attackenschwindel wieder kommt! Dann hab ich mich beim arzt durchchecken lassen - alles ok. Konnte nicht mal mehr richtig rausgehen zum einkaufen etc. - ich hattw so angst, dass der heftige schwindel wieder kommt! Dann hab ich angefangen, meinem Schwindel den kampf anzusagen! Ich ging einfach raus zum einkaufen- egal wohin, ich machte es! Mir ging es aber trotzdem dreckig- aber ich dachte mir, wenn ich umfliegen soll, dann flieg ich um , egal wo! Irgendwann mit dieser Einstellung merkte ich, dass es besser wurde und die angst nicht mehr so richtig durchkam- wenn dann nur noch kurz! Es kamen nochmal 1 o. 2 so heftige schwindelattacken, auch im sitzen, aber ich lies es geschehen und machte mir nichts draus! Seit 2 wochen ist das blöde benommenheitsgefühl weg und ich fühl mich besser. Hab auch nicht mehr diesen schwindel den ganzen tag. Nur noch ab und zu einen schnellen schwindel, der mir keine angst mehr macht! es hat jetzt einige zeit gedauert dass bis ich das so hinbekommen habe, aber es wird mit der zeit besser bzw. geht weg, wenn man den symptomen keine chance gibt! So war es auch vor 2 Jahren mit meinem Herzstolpern, anfangs ganz schlimm und dann ging ich dagegen an und nach wochen war es fast weg! Habe es heute noch in bestimmten situationen, aber ich beachte es garnicht mehr! Ich vestehe dich total in deiner situation- aber es vergeht wieder wenn du dagegen ankämpfst;-) ich hättw es auch nie geglaubt. Lg soeh

24.02.2012 22:40 • #229


23.05.2012 09:43 • #230


Erstens so schnell bekommt man keine Herzmuskelentzündung. Wenn du ja viel im Bett liegst und dich auskurierst wie willst du die Erkältung dann verschleppen. Das herzklopfen kommt dadurch das du dir so viele Gedanken machst und dein Körper eh schon angestrengt gegen die Erkältung kämpft. Hattest du auch husten? Das würde zumindest den Druck auf der Brust erklären, kann aber auch sein das du einfachfalsch gelegenhast und dir einen Wirbel ausgerenkt hast, das fühlt sich dann manchmal so an als würde es einem die Luft abschnüren. Mach dich nicht verrückt deswegen, viel trinken, wenig anstrengen, dann bist du bald wieder ganz fit.

Liebe Grüße

23.05.2012 10:03 • #231


Hallo! Danke für die Antwort!

Ich liege eh fast die ganze Zeit im Bett aber wenn ich jetzt aufstehe und mir was zu trinken ole hab ich halt zwangsstörungen die eine inner anspannung auslöst. Auch im bett ha ich zwangsstörungen wenn ich z.b. An mein handy gehe un das ritual wiederholen muss weil es nicht gepasst hat erzeugt mir das stress und innere unruhe.
Deswegen hab ich angst das das im bett liegen und zwangsstörungen zu haben und diese angst gleich ist als würde ich mich nicht schonen!

Ich bin zwar im Bett aber kann mich nicht so richtig ausruhen, eben wegen der angst!
Trinke jetzt sehr viel orangensaft und schwitze damit ich es auskurieren kann!
Lg

23.05.2012 10:38 • #232


Hi Zebuly
Viel Wasser trinken. Das schwemmt die Bakterien raus. Habe selbst unter Zwangsstörungen gelitten und weiß wie schei. sowas ist. Du darfst den Zwängen nicht nachgeben, egal wie sehr sie Dich pisacken. Es wird nichts passieren außer das Du da rauskommst. Ich weiß wie schwer das ist, aber das ist das einzige was hilft. Machst Du eine Therapie dagegen? Ein Verhaltenstherapeut wäre da der Richtige. Ich hatte schon so viele Erkältungen aber nie was am Herzen bekommen. Und ich habe mich nicht grade geschont. Mach Dir keine Sorgen...
LG, Nachtschatten

23.05.2012 11:56 • #233


Habe vor kurzem eine Verhaltentherapie begonnen!

Hattest du auch soviel stress? (wenn es stress ist)
Hab so eine innere anspannung

Lg

23.05.2012 12:31 • #234


Ja den Stress kenn ich nur zu gut War sehr schlimm bei mir.

23.05.2012 12:33 • #235


Was für Zwänge hast Du? Kannst ja eine PN schreiben wenn Du das hier so nicht erörtern willst

23.05.2012 12:39 • #236


Ich habe extrem viele unterschieldliche zwänge deswegen würde das zu lange dauern!

Meine größte angst ist dass ich jetzt durch die angst und den stress durch die zwangsstörungen eine herzmuskelentzündung bekomme.

Lg

23.05.2012 15:09 • #237


Deine ganzen Zwänge werden wahrscheinlich einen und denselben Auslöser haben. Gib den Zwängen Nicht nach. Wenn Du nachgibst geht es ewig weiter. Niemand kann Dir das abnehmen, aber Du kannst damit aufhören. Es wird nichts passieren. Egal ob Wiederholungswzänge, Waschzwänge oder sonst was. Und mit Deinem Herzen passiert auch nichts. Ich bin mit schweren Erkältungen arbeiten gegangen( KFZ-Mechaniker ), hatte Ängste bis zum geht nicht mehr und viel Stress. Am Herzen alles OK. Nur die Seele hat ordentlich gelitten.

23.05.2012 19:14 • #238


Deine antwort beruhigt mich sehr!

Darf ich fragen welche alltäglichen körperlichen symptome du hattest?

Lg

23.05.2012 19:27 • #239


Ich hatte einen Kontrollzwang, Wiederholungszwang und Waschzwang und bin diese Dreckszwänge zu 95 Prozent los. Habe nicht mehr nachgegeben, dann eine Therapie angefangen und jetzt konfrontiere ich mich mit meinen Ängsten. Mache alles wovor ich Angst hatte. Und wenn jemand wie ich das geschafft hat, dann schaffst Du das auch.

23.05.2012 20:21 • #240




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier