Pfeil rechts
2

Hallo,

ich bin neu hier, weiblich, 35 Jahre alt, ein Kind (3 Jahre). Vor 3 Wochen wachte ich mit Sehstörungen auf, links, alles verschwommen, dachte, es geht wieder weg. Als es am nächsten Tag noch da war, bin ich panisch zur Notaufnahme. Die Augen sind in Ordnung, es konnte nichts gefunden werden, dennoch muss ich im April ins MRT und habe seither schreckliche Panik, dass etwas schlimmes gefunden wird. Die Sehstörung hat sich nach 6 Tagen wieder von selber wieder gelegt, nur, wenn sich etwas schnell bewegt, sehe ich das noch etwas verschwommem. Mittlerweile bin ich zu 100% davon überzeugt, dass es etwas schlimmes sein muss. Seither habe ich jeden Tag ein neues Symptom, mal Schwindel, mal schlecht, mal Herzrasen, mal totale Müdigkeit und das Gefühl, dass ich gleich ersticke, mal Kribbeln im Bein oder Arm. Die Nacht war auch mal wieder furchtbar und konnte kaum schlafen. Habe solche Angst. Ich bewundere alle von Euch, die ständig beim Arzt alles abklären lassen. Ich habe totale Angst vor einer schlimmen Diagnose. Kann mich kaum noch um meinen Haushalt oder sonstiges kümmern, mein Mann ist auch schon total genervt von mir. Hab so Angst, wenn was schlimmes ist, was dann mit meinem kleinen Sohn wird, der mein Ein und Alles ist. Werde mich jetzt erst mal zu meinen Eltern flüchten für ein paar Tage. Wäre so gerne wieder unbeschwert. Nächsten Donnerstag will ich mal wegen Blutbild beim Hausarzt anfragen.

War übrigens 2,5 Jahre in psychiatrischer Behandlung wegen Zwängen und Depression. Citalopram hat mir gut geholfen.

Vielleicht kann mich jemand etwas beruhigen, meine größte Angst ist nicht das MRT selbst, sondern die Diagnose. Die bekomme ich auch nicht direkt nach dem MRT, sondern erst nach 2 Wochen.... also weitere Ungewissheit. Wem geht es genauso?
Liebe Grüße, Schlumpfine

20.03.2015 10:40 • 17.04.2015 #1


13 Antworten ↓


Zeitgleich mit den Sehstörungen fing eine schlimme Nebenhöhlenentzündung an mit seit 3 Wochen blockiertem Ohr. Ob das wohl alles zusammenhängt?

20.03.2015 12:24 • #2



Hilfe - schreckliche Angst vor schlimmer Krankheit, MRT

x 3


Hallo Schlumpfine,

du bist nicht alleine mit deiner Angst. Ich habe mich auch vor kurzem hier angemeldet weil es mir ähnlich erging. Jeden Tag denkt man daran und das macht eigentlich alles schlimmer. Jeden Tag denkt man man hat ein "neues Symptom". Versuch dich abzulenken, mach was schönes mit deinem Kind. Vielleicht merkst du dann schon eine leichte Besserung. Ich konnte mich bei meinem Pferd etwas ablenken.

Ich bin natürlich kein Arzt. Ferndiagnosen kann ich auch keine geben (arbeite aber in einer Klinik schon länger als Sekretärin), aber wenn zeitgleich eine Nebenhöhlenentzündung aufgetreten ist, denke ich das es sehr gut sein kann das dadurch deine Sehstörungen kamen! Denn wenn die Nebenhöhlen "dicht" sind dann wirkt sich ja das eigentlich auf alles umliegende auch aus, z.B. die Augen.

Was du nicht machen darfst ist Dr. Google fragen! das ist gar nicht gut. Ich muss mich da auch immer wieder bremsen. Der findet immer was schlimmes.

Aber das du bei einem Arzt warst ist schonmal gut. Lieber einmal abklären lassen und dann aber den Ärzten auch vertrauen, denn sie haben ja schließlich studiert. Das mit dem MRT-Termin ist auf jeden Fall auch gut. Das mit der Wartezeit ist aber komisch. Ich habe sofort nach meinem MRT die Besprechung des Befundes gehabt (hatte Benommenheitsschwindel). Im MRT war alles bestens und seitdem ist auch kaum mehr der Schwindel da.
Vielleicht sieht man auf dem MRT Bild noch die Nebenhöhlenentzündung bei dir! aber ansonsten wird da sicher nichts sein und du kannst aufatmen!

20.03.2015 12:40 • x 1 #3


Danke, das ist ganz arg lieb, dass Du mir das schreibst und mich aufmunterst. Das gleiche hab ich auch schon vermutet, da die Nebenhöhlen nah bei den Augen sind. Der Arzt meinte auch, dass das die Viren sind, die sich da bekämpfen und so auch mal eine Sehstörung hervorrufen können. Ich wäre auch froh, ich würde den Befund direkt bekommen nach dem MRT, aber anscheinend läuft das nicht so. Ich hoffe so sehr, dass nix sein wird. Ich bin übrigens auch Sekretärin von Beruf

Oh nein, Dr. Google tu ich nicht befragen - hab viel zu viel Angst davor, was Schlimmes zu lesen.

Gut, dass Du Dich mit Deinem Pferd ablenken kannst. Rausgehen ist immer besser, als daheim zu sitzen und zu grübeln

20.03.2015 12:50 • #4


Na siehst du . Wenn dein Arzt das mit den Viren schon sagt dann glaub ihm das ruhig. Wenn irgendwas akutes wäre hätten sie dir nicht ein Termin erst im April gegeben.
Ich drücke dir die Daumen und alles Gute

20.03.2015 12:57 • #5


rosebud42
Auch ich habe seit Wochen eine Nebenhöhlenvereiterung und zu den dazugehörigen Kopfschmerzen immer wieder tageweise augenprobleme. Mal hab ich das Gefühl ich sehe leicht unscharf, dann tränt das eine Auge, dann hab ich Schmerzen beim Auge zukneifen.
Stress dich nicht so sehr mit schrecklichen vermuteten Krankheiten. Du hast ja schon eine Krankheit, und zwar die Sinusitis, die deine Beschwerden erklärt.
Muss mir selbst allerdings auch dauernd gut zureden um nicht in Panik zu geraten... )

20.03.2015 13:16 • x 1 #6


Ich verstehe dich sehr gut, mir geht es in gewisser Weise ähnlich. Ich habe seit Ende Februar eine Gesichtslähmung und muss deswegen am 26.3. auch ins MRT. Besprechung ist am 15.4. Einer meiner Ärzte nahm das Wort Gehirntumor in den Mund, dementsprechend geht es mir jetzt^^

Ich denke auch, dass deine Sehstörungen mit der Entzündung zusammenhängen, gerade im Gesichtsbereich sind die Nerven und Co. ja nahe beisammen. Ansonsten könnte es sein, dass die Sehstörungen von der Halswirbelsäule kommen? Hast du Probleme mit dem Nacken? So was hatte ich mal, da bin ich auch in Panik in die Notaufnahme gefahren

20.03.2015 13:52 • #7


Danke für Eure lieben Antworten, das hilft mir ganz arg weiter. Ja, habe große Probleme mit Nacken und Schultern, Rücken. Daher vielleicht auch das kribbeln in Armen und Beinen, aber mittlerweile hab ich mich schon so verrannt, dass das was Schlimmes ist, das macht mich fertig.

Delfin, da geht es uns ja ähnlich mit den Terminen und mit dem MRT. Ich hoffe so sehr, dass einfach alles in Ordnung ist. Weiss jemand, was ein Kontrastmittel bei MRT bedeutet?

20.03.2015 15:02 • #8


Danke rosebud für Deine lieben Worte! Wünsche Dir auch gute Besserung.

Delfin, ich denke mir, dass wenn es was schlimmes ist, dann melden sich die Ärzte sicher früher als erst nach 2 Wochen, oder? D.h. ich werde zitternd vor meinem Handy sitzen und das schlimmste befürchten

20.03.2015 15:19 • #9


rosebud42
Das Kontrastmittel bedeutet, dass unter umständen während des MRT etwas in die blutbahn gespritzt wird, das bestimmte Strukturen (ich glaube vor allem Blutgefäße ) besser sichtbar macht. Dafür bekommst du vor dem Einfahren der Liege ins MRT Gerät einen Zugang gelegt (meist auf dem Handrücken ) und dann wird während das MRT läuft die Flüssigkeit gespritzt. Ist wirklich gar nicht schlimm. selbst ich, die ich bei sowas extrem in mich reinhöre und jede winzige Veränderung bei sowas bedrohlich finde, habe es locker überstanden..

20.03.2015 16:05 • #10


Das Kontrastmittel ist glaube ich um deine Blutgefäße besser zu sehen (wie von rosebud42 schon gesagt). Habe auch schon Kontrastmittel bekommen, tut nicht weh und ist auch nicht schlimm, wird einfach nur ein Zugang gelegt

08.04.2015 13:11 • #11


lissy200073
Hallo zusammen, ich habe nächste Woche zum ersten mal ein MRT, habe Schwindel, Ausfallerscheinungen und etliches an Symptomen mehr... mein Arzt denkt an einen leichten Schlaganfall (TIA), auf der Überweisung steht Schädel mit Gefäßdarstellung. Denkt ihr da ist auch dieses Kontrastmittel fällig ?
Bis auf die Sehstörung habe ich die gleichen Symptome wie Schlumpfine

17.04.2015 08:03 • #12


Das wird der Arzt dann individuell entscheiden, ob Du das Kontrastmittel bekommst oder nicht... Ich drücke Dir die Daumen für den Termin, Kopf hoch!

17.04.2015 09:53 • #13


Schnupifrau
ich hatte schon schädelmrt. hab auch kontrastmittel bekommen. das is nich schlimm da passiert gaaaaaar nix:D ich durfte nur nix essen und trinken vorher. die untersichung hat ca. 20 minuten gedauert. dann noch kurz auf die cd mit den bildern gewartet und gut war. aber ich muss das nicht unbedingt nochmal haben ^^

17.04.2015 16:24 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel