Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

Ich war am Samstag Abend beim Griechen und hab so richtig schön Pommes Fleisch Feta und Metaxasoße gehabt. Ca 20. Minuten nachdem ich zu Hause war hatte ich Bauchschmerzen und bin dann auf die Toilette. Dachte ich wäre danach erleichtert aber dem war nicht so. Die ganze Nacht konnte ich nicht schlafen vor Magenschmerzen .Übergeben musste ich mich nicht. Mein Magen fühlte sich ganz hart an. Mag nicht auf dem Rücken liegen. Alles drückt. Bin dann zu meinem Heilpraktiker. Er war der Meinung das ich mir den Magen ordentlich verdorben habe. Mein Magen und der Magen Eingang seien betroffen. Viren und Bakterien hatte ich keine. Habe Tropfen bekommen. Gestern hattet Ich das Gefühl das es eingentlich besser wird. Heute allerdings ist es wieder schlimmer.

Ist das noch normal? Kann man solange Schmerzen von so einem Essen haben?
Mache mir totale Sorgen und hab Angst wie die Nacht wohl wird.
Hab mir jetzt noch iberogast aus der Apo geholt.

Was sagt ihr? Ist das alles noch normal?

04.11.2014 19:53 • 04.11.2014 #1


5 Antworten ↓


Hallo Elli,

es tut mir sehr leid für dich, dass du so Probleme hast.

Zitat:
Mein Magen und der Magen Eingang seien betroffen. Viren und Bakterien hatte ich keine.


Wie hat das dein Heilpraktiker festgestellt?

Bitte warte nicht zu lange rum, besuche einen Internisten oder zumindest deinen Hausarzt.
Hier ist leider keiner in der Lage, dir außer diesen Rat zu erteilen. Alles andere wäre unseriös.

Zitat:
Ist das noch normal? Kann man solange Schmerzen von so einem Essen haben?


Nein, es ist nicht normal, bitte lass es ärztlich abklären!

LG

Gerd

04.11.2014 20:56 • #2



Hilfe Magenkrämpfe ist das noch normal?

x 3


Celestine
Also ich kann Dir höchstens von meiner Erfahrung berichten: eine latente Gastritis, die durch solch ein "leckeres" Essen dann heftiger wird. Das verursacht Schmerzen! Lässt sich gut behandeln, aber ist halt unangenehm!

04.11.2014 21:01 • #3


Vielen Dank für eure Antworten. Es ist schwer zu erklären wie sich diese Untersuchung nennt. Es wird irgendwie über die Meridiane gemessen. Ich bin bei ihm seit fast vier Jahren und es war immer korrekt was er rausgefunden hat. Ich hatte da wirklich schon verblüffende Ergebnisse. Das Einzigste ist halt die homöopathische Mittel. Das schlägt bei mir nie so schnell an. Und das ist jetzt halt meine Sorge. Wie lange kann man von sowas praktisch Nachwehen haben.

04.11.2014 21:33 • #4


Elli, experimentiere bitte nicht rum, besuche einen Arzt. Es kann dir niemand beantworten, wie lange was dauert, wenn man nicht weiß, was dir fehlt.

LG

Gerd

04.11.2014 21:37 • #5


Jaspi
Wenn Du es morgen früh noch hast, dann gehe doch am besten zum Hausarzt, bis dahin kannst Du ja wenn im Haus vorhanden Magentropfen nehmen und Tee trinken, Fencheltee, Kümmeltee, ich meine Pfefferminz ist auch gut für den Magen.

LG

04.11.2014 21:43 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel