21

FreyaSN

FreyaSN

14
1
Hallo ihr Lieben,

nun hab ich Jahrelang immer mal hier reingeschaut und nun möchte ich gerne selber meine Geschichte erzählen und vielleicht trifft man Gleichgesinnte.
Seit Jahren habe ich mit Angst- und Panikattacken zu kämpfen. Nach 10 Wochen Therapie und der Hoffnung das es besser wird, der komplette Einbruch. Ich war nicht in der Lage in meiner Wohnung alleine zu bleiben aus ständiger Angst ich Kippe um, habe einen Herzinfarkt und niemand ist da der mir helfen kann. Mir wurde im Januar 2017 das erste mal Sertralin verschrieben, was nach anfänglichen extremen NW auch seine Wirkung gezeigt hat. Ich wurde ruhiger, entspannter, Selbstsicherer und konnte wieder Auto fahren, was davor gar nicht mehr möglich war.Man muss dazu sagen das ich unter Skoliose leide und links dauerhaft Schmerzen habe sowie in der Brust was meine Ängste ziemlich schürt, obwohl laut Ekg, Herzecho und Belastungs EKG alles i.o ist. Am Ende war ich auf 150mg und mir ging es ziemlich gut. Nach einigen stressigen Situationen wieder Gefühle von leichter Angst wieder Stärkere Schmerzen und vermehrt Angst. Dazu war ich so mutig und wollte die Sertralin selber ausschleichen aber das werde ich erst in Absprache mit dem Arzt versuchen. Seit 2 Wochen wieder mehr Angst es könnte was mit dem Herzen sein. Wem geht es so ähnlich? Ich freue mich über Austausch.

16.02.2019 09:25 • 21.02.2019 #1


65 Antworten ↓


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
Guten Morgen Freya
Deine Symptome ähnlen meinen sehr , besonders die Herz Angst und die linksseitigen Schmerzen . Mich würde interessieren wie sich die Skoliose bei dir bemerkbar macht ausser Schmerzen?
LG

16.02.2019 09:52 • #2


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Hallo Soulfighter, ich habe eine Fehlhaltung dadurch und das geht bis zum Beckenschiefstand. Lange stehen oder dauerhaftes Bücken ist fast nicht mehr möglich. Lg

16.02.2019 10:00 • #3


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
Kannst du dagegen noch was machen? Ich war in den letzten Jahren 2 Mal bei einem Orthopäden wurde aber nichts gefunden .

16.02.2019 10:17 • #4


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Physiotherapie hat leider nicht so geholfen, war beim Sport um die Rückenmuskeln zu stärken jedoch war ich danach völlig kaputt. Muss dazu sagen ich hab eine Überbeweglichkeit was die Gelenke und Muskeln noch zusätzlich belastet somit kann ich gar nicht alles machen was sinnvoll wäre. Was hat der Arzt denn bei dir festgestellt wenn ich fragen darf?

Lg

16.02.2019 10:32 • #5


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
Also physisch ist laut Ärzten alles in Ordnung . Wegen den linksseitigen Schmerzen hab ich jetzt Physiotherapie und jetzt soll ich noch Rückentraining machen . Bis jetzt hat noch nichts wirklich geholfen . Und wegen der ga und Pa's nehme ich noch opipramol.
Lg

16.02.2019 10:54 • #6


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
Wie lange hast du denn die Symptomatik schon wenn ich fragen darf?

16.02.2019 16:41 • #7


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Also die Schmerzen links traten vor etwa 2 Jahren auf und ich hab eine Ärzteodyssee und KH Aufenthalte hinter mich gebracht. Wie lange geht es bei dir?

16.02.2019 17:28 • #8


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
Vor 7 Jahren hat's bei mir angefangen und wie bei dir Ärzte Odyssee . In den letzten 4 Jahren ging es mir eigentlich ganz gut , ab und zu mal ein paar Symptome aber sonst gut . Die letzten 3 Monate von 2018 ging es dann wieder los , schlimme Pa's mit allem was dazu gehört und 2 mal KH . Im Moment geht's etwas besser .
Lg

16.02.2019 19:54 • #9


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Das freut mich das es dir besser geht, ich hoffe das es bei mir auch bald wieder solche Momente gibt.

Lg

16.02.2019 22:33 • #10


SpiritTiger127

SpiritTiger127


421
5
213
Hi,

Ich kenne das auch ganz gut.
Ich habe aus Skoliose und meine Wirbelsäule ist in einander eingedreht, heißt ich habe dauernd Schmerzen.
Vor allem an der linken Seite, manchmal von der Schulter, der ganze Arm und die Hand.
Hab durch die Ängste auch Verspannungen bis zu geht nicht mehr. Und wenn mein Arm und die Schulter +nacken mal wieder weh tun, dann habe ich auch Schmerzen in der Brust. Ich denke auch häufiger das es vlt das Herz ist.
Habe mir da auch schon oft Sorgen gemacht obwohl der Arzt sagt mein Herz ist vollkommen gesund.
Habe mir auch angewöhnt oft blutdruck zu messen (was nicht immer so gut ist)
Das einzige was ich gemacht habe für meinen Rücken war krankengymnastik, die auch nur begrenzt half.
Sonst weiß ich nicht genau was ich noch machen soll.
Ich glaube aber nicht das du wirklich was mit dem Herzen hast sondern eher das es so ist wie bei mir, das die Schmerzen nur vom Rücken kommen.

LG

16.02.2019 22:39 • #11


christian17

christian17


4570
6
3666
Hallo,

ich kenne die ganzen Symptome.
Ich hab auch Skoliose mit eingedrehten Wirbeln. Hab auch ständig Schmerzen und Druckgefühl in der Brust und oft Verspannungen. Bin auch nicht belastbar.
Am Anfang war ich ständig bei Ärzten, weil ich dachte, das kommt vom Herz. Hatte wirklich mal Herzrasen, weil ein Blockierter Wirbel auf Nerven gedrückt hat. Durch die Panik wurde es dann noch schlimmer.
Die Angst ist jetzt nicht mehr so schlimm, ich weiß das es nur vom Rücken kommt.
Ich mache auch Physiotherapie und versuche mich viel zu bewegen. Viel mehr kann bei Skoliose nicht machen.

LG

17.02.2019 01:26 • #12


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215

Wie wird Skoliose eigentlich festgestellt?
Lg

17.02.2019 07:50 • #13


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Guten Morgen Christian, ja ich weiß auch das es vom Rücken kommt, nur mein Kopf signalisiert manchmal was anderes und das ist ziemlich anstrengend. Trotz Sertralin kommt es manchmal durch die Angst.

Soulfighter bei mir wurde das durch Zufall beim Röntgen entdeckt.

17.02.2019 10:33 • #14


Soulfighter

Soulfighter


510
1
215
@FreyaSN
Das ist schon krass das die daß per Zufall entdeckt haben . Dann muss ich auch nochmal zum Orthopäden . Heute plagt mich wieder starker Schwindel
Lg

17.02.2019 11:08 • #15


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Ja es war für mich auch ein kleiner Schock, damit rechnet man ja nicht. Ich würde drauf bestehen das mal ein MRT gemacht wird falls noch nicht geschehen um erstmal eine sichere Diagnose zu bekommen.

Lg

17.02.2019 20:11 • #16


FreyaSN

FreyaSN


14
1
@SpiritTiger127
Ich glaube aber nicht das du wirklich was mit dem Herzen hast sondern eher das es so ist wie bei mir, das die Schmerzen nur vom Rücken kommen.

LG[/quote]


Ja das weiß ich, nur der Kopf will manchmal nicht so recht. Wie gehst du mit der Angst um?

17.02.2019 21:43 • #17


SpiritTiger127

SpiritTiger127


421
5
213
Zitat von FreyaSN:

Ja das weiß ich, nur der Kopf will manchmal nicht so recht. Wie gehst du mit der Angst um?


Ja, da hast du recht ich versuche mich immer zu beruhigen, ruhig zu atmen und eine Position zu finden wie ich kaum oder leichtere Schmerzen habe.
Vor allem versuche ich mir immer klar zu machen das mein Herz gesund ist und alles okay ist.
Ist bei mir ja auch nicht so leicht.
Und meine Diagnose war auch nur sozusagen ausversehen. Ich war im Krankenhaus weil die Ärzte am Mittwoch Nachmittag schon zu hatten weil ich Schmerzen in der Brust hatte und dachte das es mein Herz wäre. Da hatte mich der Arzt untersucht und dann die Skoliose entdeckt.

17.02.2019 22:02 • #18


FreyaSN

FreyaSN


14
1
Also auch nur ein zufallsbefund, oh man. Nimmst du denn Medis gegen die Angst oder bekommst du das so hin?

17.02.2019 23:00 • x 1 #19


SpiritTiger127

SpiritTiger127


421
5
213
Zitat von FreyaSN:
Also auch nur ein zufallsbefund, oh man. Nimmst du denn Medis gegen die Angst oder bekommst du das so hin?


Ja leider...
Ne nehme keine und du?

17.02.2019 23:10 • x 1 #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag