3

Julchen79

Julchen79

205
31
11
Da ich ja seit Mai Probleme mit dem Rücken habe wegen meiner ISG Blockade hat der Orthopäde endlich mal ein Röntgenbild gemacht. Herausgekommen ist nur eine leichte Skoliose im Lendenwirbel bereich die aber wohl nix mit der Blockade zu tun hat. Ich hab mir schon gedacht das der Rücken nicht gerade grade ist, da ich als Kind nen Morbus Scheuermann diagnostiziert bekommen hatte. Meine Angst ist jetzt nur...Wird der Rücken sich noch mehr unten verschieben können bzw diw Skoliose sich verschlimmert. Ich hab Angst das ich dann irgendwann gar nicht mehr laufen oder aufstehen könnte oder im Rollstuhl muss. Der Orthopäde hat mir nicht wirklich viel erklärt sondern es nur belächelt. Ich solle viel Krafttraining für den Rücken machn und erstmal die Physiotherapie. Und er meinte meine Knorpel und Wirbel unten sind kaum abgenutzt also trotzdem soll alles ok soweit sein. Kennt sich jemand etwas mit Skoliose aus? Oder geht's wem ähnlich? Ich will nicht unbedingt Google verrückt werden

26.08.2015 08:07 • 27.08.2015 #1


7 Antworten ↓


MathiasT


3935
7
1004
Habe ich auch leicht, wie viele andere Menschen. Rückentraining ist ne gute Idee. Das funktioniert. Physio mache ich keine. In den Rollstuhl musst du deshalb sicher nicht.

26.08.2015 08:12 • x 1 #2


Leen

Leen


187
6
22
Ich hab auch Skoliose, vermutlich etwas schlimmer als du. Voriges Jahr beim Röntgen kam 25% im Lendenwirbelsäulenbereich raus. Aufgrund der Skoliose bin ich ständig verspannt und hab leider auch Schmerzen. Meine Schulterblätter sind auch nicht auf einer Höhe.
Muskelaufbau soll auf jeden Fall helfen. Leider konnte ich mich aufgrund meiner Psyche noch nicht dazu überwinden, obwohl es dringend an der Zeit wäre.
Hatte voriges Jahr kurzfristig auch riesige Angst wie es nun weiter geht, der Arzt sprach sogar von einer Operation. Je weniger ich mich damit beschäftigt habe, desto weniger wurden auch meine Ängste.

Falls du es schaffst, mach auf jeden Fall Sport. Wenn der Arzt die Skoliose nicht als dramatisch angesehen an, dann wird das schon so stimmen. Nur kann es eben sein, dass du doch irgendwann Rückenprobleme bekommst, denen du aber mit Muskelaufbau entgegen wirken kannst.

26.08.2015 08:17 • x 1 #3


MathiasT


3935
7
1004
Schwimmen hat mir zur Entspannung sehr geholfen. Besser gesagt hatte ich dann gar keine Schmerzen mehr. Nur habe ich irgendwann aus Bequemlichkeit aufgehört,leider.

26.08.2015 08:20 • #4


Julchen79

Julchen79


205
31
11
Oh das tut mir sehr leid Leen. ..Ich hoffe das du dich bald überwinden kannst vllt geht's dir ja danm auch besser wenn du was für dich tust ok kann sich die Wirbelsäule noch weiter verschieben unten? Oder bleibt das jetzt erstmal so?

26.08.2015 08:23 • #5


Leen

Leen


187
6
22
Was ich weiß kann sich eine Skoliose schon verschlimmern, wenn man nichts dagegen macht. Mit Muskelaufbau kann man da entgegen wirken. Googel vielleicht einmal nach Schroth Therapie. Muss man leider selber bezahlen, ist eine Therapieform extra für Skoliosepatienten.

26.08.2015 12:52 • x 1 #6


Ruby_

Ruby_


192
10
33
Heyy Juli,

Ich denke mit Sport kannst du gut gegen wirken! No worries.
Das hilft mit der Skoliose und auch gegen Angst!
Alles Liebe
Ruby

26.08.2015 19:10 • #7


Window


94
15
3
Hallo meine Liebe,

Also ich hab das auch aber einer schwere Skoliose und meine knorpel sind schon abgenutzt. Bin aber erst 24...

Ich kann dich beruhigen alles wird gut und dir wird dadurch nie etwas schlimmes passieren. Und ja du solltest dein rückenmuskeln stärken, mach ein bisschen sport und was sehr gut hilft und das aus eigener erfahrung ist yoga... versuchs mal... es klingt vll blöd aber wenn ich yoga mache höre ich mir voll denn brutalen metalcore an so kann ich mich extrem entspannen und mich motiviert es auch beim laufen.... nja du sollst ebm musik hören die dich entspannt haha

Ich wünsch dir alles gute
Dont worry be happy

27.08.2015 20:32 • #8



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag