Pfeil rechts
10

Siehst du dann sei solz auf dich das du es ausgehalten hast Ich habe mir den Antrag von der Mutter Kind Klinik ausgedruckt und zum grössten Teil schon fertig gemacht den Rest mach ich beim Termin mit meiner Therapeutin.
Heute morgen war ich schon schwimmen und gleich werde ich mal kochen,ab zwei Uhr darf ich nichts mehr essen heute wegen der Darmspiegelung morgen früh.

17.02.2014 11:20 • #181


Hier schreibt ja niemand mehr. Gehts euch allen sooo gut? Mich hat es heute leider wieder ein bißchen erwicht mit kurzes brustschmerzen

23.02.2014 18:58 • #182



Herzneurose oder doch nur normale Panik

x 3


Hallo Pauline, doch, wir sind noch da. Bin heute morgen auch mit Sch..Gefühl wachgeworden, dann war mir übel und warm. Aber im Laufe des Tages ging es besser, war auch in der Sonne....Die Woche ging es ganz gut, das gestolper ist mir nicht so aufgefallen.
Liebe Grüsse

23.02.2014 21:24 • #183


Hallo Leute,

habe die letzten Seiten des Forums durchgelesen und konnte mich in Euren Beiträgen wiedererkennen.
Schön zu sehen, dass man mit den Problemen nicht allein ist....
Ich habe auch seit längerer Zeit Druck auf der Brust, Schmerzen im linken Arm, Rückenschmerzen und oft auch Kopfweh oder Schwindelgefühle, manchmal auch Schmerzem im Hals.
Deswegen auch immer die Angst, etwas am Herzen zu haben und wegen einem Infarkt einfach tot umzufallen.
Habe deswegen auch schon einen Untersuchungsmarathon hinter mir. 3x Belastungs-EKG, Ettliche Ruhe-EKGs, Herz-Ultraschall,Lungenfunktionstest, Lungenuntersuchung in der Nuklearmedizin, Venenuntersuchung, Blutbilder, Dauerblutdruckmessung,...
Aber soweit ist alles in Ordnung. Wurde nichts festgetellt.
Weil ich immer den Druck auf der Brust habe, drücke ich immer auf meiner Brust rum, bis diese ganz rot ist. Oder versuche immer meinen Rücken zu dehnen, damit die Verspannungen nachlassen.

Durch die Innere Unruhe, die ich dadurch habe, bin ich auch nicht mehr so belastbar.
Es fällt mir auch schwer mich zu entspannen.

Ich hatte früher, also genauer gesagt noch vor 3 Jahren viel Sport getrieben.
Aber durch die Panik, hatte ich meinen Sport auf nahezu 0 heruntergefahren.
Aber die Ärzte sagen, ich sollte viel Sport machen, vor allem auch Ausdauersport.

Habe jetzt aber erst im Januar wieder angefangen zu turnen und öfters Abends spazieren zu gehen.
Ach ja, an einem guten Tag konnte ich sogar ne runde Idoor Klettern gehen.
Da bin ich echt stolz drauf.
Das tut schon ganz gut. Aber ich getraue mich einfach nicht, mich aufs Rad zu schwingen oder ne Runde zu joggen.
Sobald mein Herz dann ein bisschen durch die Anstrengung beginnt heftiger zu schlagen, bekomme ich es gleich mit der Angst zu tun und bekomm Panik.
Ich denke durch den zu wenigen Sport bin ich jetzt auch sehr unausgeglichen.

Aber die letzten paar Tage waren wieder nicht so toll. Eher gesagt besch....
Aber na ja, da muss man immer wieder mal durch.

Erst einmal freu ich mich, dass ich hier ein Forum mit netten Menschen gefunden habe, die gleiche oder ganz ähnliche Probleme haben.

So jetzt aber genug geschrieben und inst Bett. Ist ja schon spät.

24.02.2014 01:47 • #184


Hallo zusammen,

ja also ich hab auch schon ein paar Tage nicht mehr geschrieben aber bin auch viel unterwegs oder nutze so ein bißchen Zeit für andere Dinge.Mir geht es zur Zeit sehr gut habe zwar auch hier und da Schmerzen im Brustbereich komm aber momentan ganz gut klar damit.

Denke das ist auch weil ich selber so viel mache,wie schwimmen viel spazieren usw.
Wünsche euch einen schönen und schmerzfreien Tag

25.02.2014 12:05 • #185


Hi schneebiene2005,

Bewegung und Ablenkung tut gut. Musst nur aufpassen, dass es nicht in Stress ausartet.
Ich habe auch schon bemerkt, dass wenn ich am Abend zuvor turnen war, meine Schmerzen in der Brust oft geringer sind. Aber leider nicht immer. Habe diese Tage auch versucht, beim Spazieren gehen ein bisschen Sonne und Tageslicht zu tanken.
Zur Zeit mach in 2-3mal am Tag eine progressive Muskelentspannung. Das tut mir auf jeden Fall auch sehr gut.
Heute hatte ich einige Anflüge einer Panik, bin aber Gott sei Dank ruhig geblieben. Fuktioniert aber leider nicht immer.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall auch gute Tage und lasst Euch nicht untergriegen!

Gruß

26.02.2014 23:58 • #186


Timmaphi
Hi Leute,
ich würde gerne nochmal ein Thema rauskramen, das Herzstolpern =(( Bei mir ist es jetzt wieder schlimmer geworden.(vermute es liegt damit zusammen das ich im Moment häufig alleine bin da meine Freundin im Ausland unterwegs ist) Seid sie auf Reise ist ist es auf jedenfall wieder deutlich schlimmer geworden, eigentlich schon ein paar Tage zuvor. Wenn es geht könnt ihr auch hierzu was schreiben, falls es solche Phänomene auch bei euch gibt.
Aber worauf ich hinaus wollte, die Stolperer die ich seid dem habe sind wieder anders als alle zuvor. Sie rauben mir richtig den Atem dabei und es legt sich nach manchen Stolperern so ein komisches Gefühl in der Brustmitte, ähnlich wie eine Art beklemmung. Ich meine ich war vor 3 Monaten beim Kardiologen und d wurden echt einige Untersuchungen gemacht und die haben mir gesagt das mein Herz in Ordnung sei. Ich habe mich ja damit angefreundet das die Stolperer PSychosomatisch sind, aber wechseln die bei euch auch? Also das ihr die plötzlich anders wahr nehmt? Mein Hausarzt hat mir nun wieder eine Überweisung zum Kardiologen gegeben um es checken zu lassen. Ist das jetzt nur Vorsorge? Wie oft sollte man mit so einer Rhytmusstörung (auch wenn sie psychosomatisch ist) zum Kardiologen gehen, also in welchen Abständen?
So war jetzt einiges, aber hin und wieder siegen doe Sorgen übers Herz und ich brauche dann Gewissheit.
Noch eine angenehme Nacht.

27.02.2014 02:21 • #187


Hey. Ich habe mal kurz ne Frage an die, die gelegentlichen Schmerz im Arm haben oder im Brustbereich. Also manchmal zieht es ja extrem und sticht heftig.

Aber ich habe oft auxh so ein rythmischen Schmerz.

( Schmerz,Pause,Schmerz,Pause,Schmerz)
Nach par min geht das dann weg.

6 ekgs, Herzultraschall, Herzecho und Belastungs EKG hab ixh hinter mir ^^

27.02.2014 03:50 • #188


Gestern war ich beim Rehasport und heute kribbelt es wieder.Aber das bin ich nach dem Training schon gewohnt
Heut morgen gab´s ne Runde Yoga und heute abend gehts ne Stunde schwimmen

Zu den Fragen kann ich nicht viel antworten ausser das ich auch soooooo viele Symptome hatte das ich dachte ich dreh durch,doch mit der Zeit wurde es besser,besonders seit ich verstanden habe das es psychisch ist und auch teils durch meine schwache Rückenmuskulatur kommt.

Seit ich an beiden Sachen arbeite hat sich bei mir viel zum positiven geändert. Lasst euch nicht unterkriegen und zeigt eurer Angst wo es lang geht und nicht die Angst euch ! Versucht viel raus zu gehen.

27.02.2014 15:38 • #189


Hallo Timmaphi,

das mit den Herzstolperern kenne ich gut. Hatte ich vor ca. 1 Jahr auch. Dann war 1 Jahr ruhe und gerade heute Mittag hatte ich das wieder bin dann natürlich gleich wieder voll in Panik verfallen. War auch so, dass ich ein total komisches Gefühl in der Brust hatte und dann schreckhaft nach Luft schnappen musste. Ich habe ja auch etliche Untersuchungen am Herzen hinter mir. Was meine Kardiologen bzw. auch der Hausarzt nach den Untersuchungen sagen war folgendes:
"Ein Motor mit solchen Werten fällt nicht aus" also ran an den Sport.
Aber ist natürlich immer leichter gesagt als getan...
Na ja, wie oft man mit den Stolperern zum Artz gehen muss, kann ich dir net sagen. Aber ich denke, wenn Du nochmals Sicherheit oder Bestätigung brauchst, dann kannst ja nochmlas gehen.

Ich hatte heute leider die schlimmste Panik attacke seit über 1 Jahr. Musste dann wieder zur Chemie greifen umd mich runter zu bringen. Bin jetzt natürlich wieder ein bisschen geknickt, da ich jetzt fast 1 Jahr vor den großen Attacken ruhe hatte.

Hi Bombiniklas, die Schmerzen im Arm hatte ich auch schon so stark, dass ich den ganzen Tag an meinem Bizeps rumgedrückt hatte, bis dieser ganz rot und entzündet war. Nur einen rythmischen Schmerz hatte ich so noch nicht.

Bei mir kommt laut Hausarzt vieles vom Rücken. Hatte früher viel und intensiev Sport getrieben und jetzt nur nocht so mit angezogener Handbremse. Und dann verkürzen sich die Muskeln im Rücken und ziehen die Wirbelsäule krumm. Dann bekommt man natürlich Probleme mit dem Rücken, die bis auf die Brust ausstrahlen.

Aber wie Schneebiene2005 schon sagte: nicht untergriegen lassen und der Angst zeigen wo es lang geht.
Das ist das wichtigste.

28.02.2014 01:19 • #190


Dein Herz wird nicht stehen bleiben. Es ist denke ich die Angst vor dem Tod.
Wenn du dich auf dein Herz fixierst und beobachtest ist es normal dass Druck entsteht.
Du bist jung und fit. Ich denke das Thema Tod möchte mal von dir angeschaut werden.
Das Herz meldet sich weil es das Zentrum deiner Gefühle ist und dich auf etwas hinweisen will.
Unser Körper ist sehr intelligent und ja es gibt so etwas wie Psychosomatik.
Alles ist miteinander verbunden. Der Körper , die Seele , der Geist.
Unruhige und negative Gedanken führen zu Verkrampfung und Druck im Körper, die Seele wird unruhig und ängstlich.
Verstehst du wie ich meine? Versuche rauszufinden wie du mehr Spaß für dein Herz und mehr Entspannung in dein
Leben bekommen kannst?

28.02.2014 01:42 • x 1 #191


Seit langem habe ich heute mal wieder riesige Angst vor einem Herzinfarkt. Ich habe Schmerzen in der linken Schulter, nicht anhaltend aber mehrmals am Tag. Dazu hatte ich noch eine Schwindelattacke. Jetzt habe ich bedenken ob dies auf einen Herzinfarkt hinweist. Denn Schwindel und Schmerzen in der linken Schulter könnten Anzeichen dafür sein.

06.03.2014 18:29 • #192


Versuch dich abzulenken und guck ob es dann aufhört.Ich denke es ist wieder mal die Angst die das ganze verschlimmert :-/

06.03.2014 19:03 • x 1 #193


Beides ist bereits wieder verschwunden. Aber dann kommt der dumme Gedanke was wenn du einen Infarkt hattest und es nicht gemerkt hast? Dann bleibt eines Nachts einfach dein Herz stehen. Ich denke die Schmerzen in der Schulter kommen auch wieder von Verspannungen. Schwindel kenne ich ja eigentlich auch schon. Und ich meine als ich den Schwindel hatte waren gerade keine Schulterschmerzen da.
Och Menno ich hatte so gute Tage wo ich mir so gut wie keine Sorgen gemacht habe. Und jetzt fange ich wieder bei 0 an.
Das ist doch zum kotzen

06.03.2014 19:24 • #194


Das kenne ich habe auch dann Tagelang Ruhe und gute Tage und dann zack wieder besch..... aber die Abstände werden immer größer.Du schaffst das schon und rappelst dich wieder auf *ich drück dich mal*

06.03.2014 21:03 • x 1 #195


SeaShepherd
Hallo, ich bin auch mal wieder hier. Im Februar hat's mich auch wieder umgehauen. Bin mitten in der Nacht aufgewacht und hatte ein ganz dummes Gefühl, gar kein Herzrasen, stoppen oder sonst irgendwas, sondern einfach nur panische Angst, gleich passiert etwas. Bin wie verrückt mit der Angst die Kontrolle über mich zu verlieren in der Wohnung auf und Ab gegangen. Hatte echt mit dem Gedanken gespielt zum Krankenhaus zu fahren, aber ich wollte irgendwie doch nicht. (Am Nächten Tag wollte ich nämlich mit eine Bekannten nach Berlin fahren "Sightseeing") Und ich hatte mich seit Wochen darauf gefreut, dass wollte ich nicht sausen lassen! Hab dann mein Fenster aufgerissen, durch die dunkle Nacht geschaut, Frische Luft geschnuppert, und langsam ging es wieder. Baldrian genommen, ne Runde geweint, dann ging es wieder. Am nächsten Tag war alles wieder so, als wenn nie was war. Auch der Berlin Trip über 3 Tage war super schön.

Dann ging es paar Monate gut, kaum PA's. Jetzt hab ich seit 4 Wochen ab und zu kleine Leiche PA's die ich gut unter Kontrolle habe. Versuche mir immer wieder einzureden "Du bist Gesund, das ist dein Kopf der dich immer wieder umhauen will" Und manchmal tut er das so gut, das ich wirklich wieder richtig "verarscht" von meinen Gedanken werde. Da muss ich erst einmal wieder meine guten Gedanken rauskamen. Es kommen auch immer wieder mal neue Symptome dazu. Jetzt zwickt es dort, da hat es doch noch nie gezwickt, und jetzt ist hier und auch was wo man dann wieder in's Alte Muster reinfällt und sich fragt "Ob da wirklich alles mit dem Herzen in Ordnung ist?" Was für ein Teufelskreis.

05.05.2014 17:42 • #196


Lisa0002

04.06.2019 19:35 • #197

Sponsor-Mitgliedschaft

Jadala
Hallo Lisa,
zu allererst, du bist nicht allein. Hier gibt es einen sehr großen Beitrag zur Herzangst, da schreiben wir mit einigen (und manche, so wie ich, sind auch häufiger da).
Ich habe wie du bisher auch nur Langzeit Blutdruck, Langzeit EKG hinter mir und sowohl mein Hausarzt als auch mein Kardiologe sehen keine Veranlassung für weitere Untersuchungen. Ich versuche auch, damit irgendwie klar zu kommen und den Ärzten zu vertrauen.

Zum schlafen höre ich aktuell über Kopfhörer Phantasiereisen und autogenes Training, damit klappt das Einschlafen wenigstens. Ansonsten stehe ich auf der Warteliste für eine Therapie.

Aber Komm doch rüber in den anderen Beitrag, dann bekommst du bestimmt noch mehr Tipps.

04.06.2019 21:20 • #198



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel